Stille Leserin hat jetzt Mut zum Schreiben und gleich ne Frage....

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von gingakind 14.01.11 - 07:51 Uhr

Hallo

bin schon seit einiger Zeit stille Mitleserin und sehr froh, dass es dieses Forum gibt. Alleine das Lesen hier hat mir schon viel geholfen.:-)

Jetzt stecke ich selbst gerad in meiner ersten ICSI und hab doch langsam das Bedürfnis mich mal auszutauschen. (Rede sonst nur mit meinem Mann, wir haben es noch niemandem erzählt).

War gestern ( Stimutag 6 mit 187,5 E Gonal F) zur 1. Folischau. Der Doc war nicht so begeistert: 2 Minifolis. Dosis wurde jetzt auf 225 E erhöht und zusätzlich Menugon für 4 Tage, dann wieder US.
Können da jetzt noch mehr Folis dazukommen oder werden die 2 nur größer?
Habe sonst im natürlichen Zyklus immer am ZT17 erst Eisprung, kann das auch damit zu tun haben? Dauert´s dann bei mir halt bißchen länger ??#gruebel

Freu mich, wenn ich in die "Schreibergemeinschaft" aufgenommen werde.:-D

LG Brina

Beitrag von curly_hasi 14.01.11 - 09:02 Uhr

Hallo,

ich bin zwar momentan nicht in Sachen Kinderwunsch aktiv, aber bei mir war´s ähnlich: Ewig lang und hoch dosiert gespritzt, aber laaangsame Follis... ;-)

Mit Menogon (ich glaub 450 iE täglich! #schock) kamen wir dann aber auf stattliche 14 Eizellen, die punktiert wurden. Es kann sehr gut sein, dass durch die erhöhte Stimulation noch weitere Eizellen wachsen - keine Sorge. Und, deinen "normalen" Zyklus kannst du mit dem stimulierten Zyklus gar nicht vergleichen.

Alles Gute und viel Glück!
LG, Curly

Beitrag von sternenkind-keks 14.01.11 - 09:08 Uhr

mit deinem natürlichen zyklus hat das nichts zu tun, da du ja eine downregulierung hattest und dieser zyklus jetzt total künstlich ist.

wenn du die erste ICSI machst muß man ja auch erstmal gucken, wie du auf die medis anspringst.

das wird sicher mit der neuen dosis jetzt.

Beitrag von mardani 14.01.11 - 10:54 Uhr

Hi Brina

An sich wird sich die Anzahl der Follies nicht mehr erhöhen, wenn der Wachstumsstart bereits gelegt wurde.

...allerdings kann es dir sehr gut passieren, dass bei der PU dann doch ein paar mehr auftauchen. Bei meiner 2. IVF waren im US nur 6 Follies zu sehen, obwohl ich zu der Zeit schon 300 Einheiten Puregon bekommen hatte. War sehr enttäuscht. Bei der PU waren es dann plötzlich doch 10 Eierchen ;-)

Nein, dein natürlicher ES hat mit der Prozedur nichts zu tun, denn der wird ja bei dir wahrscheinlich auch unterdrückt, oder?

VLG

Beitrag von gingakind 14.01.11 - 12:36 Uhr

hi mardani,

ja, mein ES wird auch unterdrückt. Dachte nur, dass mein ES immer relativ spät ist bedeutet ja, dass die Eierchen eh immer schon lange brauchen bis sie groß genug sind....und das es eben deswegen auch jetzt länger dauert...

VLG

Beitrag von mardani 14.01.11 - 13:52 Uhr

Unter normalen Umständen wirken ja "nur" deine eigenen Hormone, jetzt wird ja nachgeholfen ;-)

Drücke dir die Daumen!!!!