Lasst ihr das machen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweetdreams85 14.01.11 - 08:29 Uhr

Hi,

Hatte gestern ja mein 3.tes screening ... #verliebt

jetzt hat mich die Arzthelferin gefragt, ob ich den :

- Streptokokken test

machen lassen möchte.

Labor 16 € u. 10 € die auswertung.

dann den Blutzuckertest der auch selbst bezahlt werden muss .

Ehrlich gesagt das meine 5.te SS und habe das bei keinem kind machen lassen ... weil es war nie was #kratz

beim blutzuckertest habe ich gleich nein gesagt weil ich nie probs mit zucker, oder ähnliches hatte.


was meint ihr???

lg sweet + #ei 32.ssw

Beitrag von lilly_lilly 14.01.11 - 08:32 Uhr

Streptokokken, nein, lasse ich nicht machen, weil mich auch niemand danach gefragt hatte. Wusste gar nicht, dass das geht und ich bin auch in der 32. Woche.

Allerdings: "beim blutzuckertest habe ich gleich nein gesagt weil ich nie probs mit zucker, oder ähnliches hatte"

Diese Aussage kannst du mal getrost vergessen: Ich hatte auch vorher nie Probleme - jetzt in der Schwangerschaft sieht das leider ganz anders aus. Kam beim Zuckertest raus.
Aber 32. Woche finde ich für den Test ganz schön spät...

LG, Lilly

Beitrag von maylu28 14.01.11 - 08:36 Uhr

Aber gerade den Blutzuckertest solltest Du machen, es gibt überhaupt keine Anzeichen und auch wenn 4 SS gut verliefen, kannst Du bei Nr. 5 SS-Diabetes haben....

..ich finde gerade diesen Test einer der wichtigsten in der Schwangerschaft, schade das er nicht Pflicht ist und von der Krankenkasse nicht übernommen wird...

Hatte bei Nr. 1 auch nie Probleme mit dem Zucker, hab auch nicht viel zu genommen, Urin war immer unauffällig und mein Sohn hatte ein Geburtsgewicht von 3000g, also keine Anzeichen..

Jetzt beim 2. wars auch so, aber der FA hat Wert auf den Zuckertest gelegt und siehe da, SS-Diabetes und ich musste ganz schon aufpassen, sehr gut Diät halten, damit ich kein Insulin spritzen musste...

Mach ihn lieber, wenn er wieder gut auffällt, dann kannst Du wenigsten mit gutem Gewissen Süßes naschen oder ähnliches..

LG maylu

Beitrag von timpaula 14.01.11 - 08:39 Uhr

ich versteh immer nicht, wo das so her kommt? ist das nur während der schwangerschaft und hinterher wieder weg?
wie kommst so was?

lg Susi und vielen dank

Beitrag von maylu28 14.01.11 - 08:51 Uhr

Es gibt zwei Möglichkeiten:

1. der Hormonstatus ist bei jeder SS anders. Und die Hormone sorgen dafür, dass genügend Zucker beim Baby durch die Nabelschnur ankommt, d.h. die Hormone setzten die Insulinproduktion herunter, sonst würde nicht genügend Zucker beim Baby ankommen....also ein ganz natürlicher Vorgang, der mal stärker mal schwächer ausfallen kann...

2. Durch erbliche Vorbelastung oder auch wenn die Bauchspeicherdrüse einfach nicht mehr so gut arbeitet (ist heutzutage leider häufiger so, weil wir uns selten richtig gut ernähren und viel zu viel schlechte Kohlenhydrate essen) kann es auch zur SS-Diabetes kommen, die meistens ein Vorbote ist für eventuelle Altersdiabetes..

Bei Nr. geht es ganz normal wieder weg, bei mir waren die Werte 3 Tage nach der Geburt wieder völlig okay, aber ich hab gleich nach der Geburt wieder normal gegessen (da ich ja keinem mehr schaden konnte)

Bei Nr. 2 werden die Werte auch wieder normal, aber ein Restrisiko bleibt, dass man später einmal an Diabetes erkranken kann...(ich weiss aber nicht ob man das testen kann)

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen...

Liebe Grüße,
Maylu

Beitrag von timpaula 14.01.11 - 08:57 Uhr

Vielen dank für die gute Erklärung und alles Gute weiterhin

#winke

Beitrag von maylu28 14.01.11 - 09:10 Uhr

Gern geschehen...

Liebe Grüße

Beitrag von sweetstarlet 14.01.11 - 08:43 Uhr

ich würde beides machen , bzw habe beides machen lassen, in der ersten ss hatte ich strepptokokken u ich häts nich witzig gefunden wenn des bei der geburt aufs baby übergeht

Beitrag von sephora 14.01.11 - 08:45 Uhr

Strptokokken, das hat mich auch kein Mensch gefragt und ich würde es auch nicht mahcen lassen wenn kein Grund zur Sorge besteht.

Diabetes Test...diesen würde ich mir machen lassen umd das Risiko auszuschliessen.

lg

Beitrag von sweetstarlet 14.01.11 - 08:47 Uhr

wenn du strepptokokken hast musst du unter der geburt antibiotika kriegen.

ich hab 20 euro für gezahlt und diesmal zum glück keine.

ich finde den test sehr wichtig!

Beitrag von meandco 14.01.11 - 08:48 Uhr

für ogt ist eigentlich zu spät - ab der 29. ssw produziert das baby auch insulin. hat die mutter ss-diabetes, dann produziert es auch für die mutter und verfälscht das ergebnis. würd ich also nicht mehr machen, wenn es so keine probs gibt.

streptokokken würd ich aber machen lassen - ist nicht teuer und schadet nicht ...

lg
me

Beitrag von maerzschnecke 14.01.11 - 08:50 Uhr

Den Streptokokken-Test würde ich auch jeden Fall machen lassen. Die Streptokokken kannst Du Dir jederzeit einfangen und wenn Du sie in der Scheidenflora hast und das Kind spontan entbindest, kann es zu üblen Infektionen beim Kind kommen.

Ich hätte z. B. nie vermutet, dass ich Streptokokken-positiv bin, weil mein Ausfluß überhaupt nicht auffällig ist. Ich bin's aber und bekomme nun während der Entbindung eine Antibiotika-Infusion.

Zuckertest musst Du selbst wissen - ich habe ihn gemacht, weil es meine erste SS ist. Es ist übrigens nicht ausgeschlossen, dass Du nach 4 diabetes-freien SS nicht doch in der 5. SS eine Gestationsdiabetes entwickelst. Ggf. kann man den Zuckertest noch später nachholen, wenn sich ein Verdacht aus der Entwicklung des Kindes ergibt.

Beitrag von mone1973 14.01.11 - 09:03 Uhr

ja ich hab beides machen lassen, da mein FA meint, dass sind die beiden wirklich wichtigen Untersuchungen, dass man sich die meisten Ultraschalls tatsächlich sparen könnte aus medizinischer Sicht, dass diese beiden dinge aber wirklich sinn machen.

lg
mone

Beitrag von gingerbun 14.01.11 - 12:06 Uhr

Hallo,
ich habe beides nie machen lassen und lasse es auch jetzt nicht machen.
Gruß!
Britta