Beschäftigungsverbot!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von speckengel 14.01.11 - 08:45 Uhr

Kann auch der Hausarzt ein Beschäftigungsverbot aussprechen oder geht das nur beim Frauenarzt?

#danke für`s antworten

Beitrag von ayla0401 14.01.11 - 08:49 Uhr

hallo speckengel
das beschäftigungsverbot spricht am besten der facharzt aus , bei mir war es der ortopäde wegen dem verdacht auf einenbandscheibenvorfall,
den unseren fa´s sind heutzutage ganz schön die hände gebunden .
vieles dürfen sie nicht mehr was zu meiner ersten schwangerschaft 99 noch möglich war.

sprech noch mal mit deinem fa und haus doc
lg ayla

Beitrag von blondesgift21 14.01.11 - 09:18 Uhr

es geht auch der hausarzt bei mir hat er es getan und ich hatte keine probleme bei arbeitgeber und so.
wobei mein FA mir auch ein BV gegeben hätte

Beitrag von winter2010 14.01.11 - 09:22 Uhr

Ich hab mein Beschäftigungsverbot in der 7 SSW von meinem FA ausgesprochen bekommen. Am Anfang war ich sehr geschockt, aber mitlerweile bin ich froh darüber und kann meine SS die hoffentlich dieses mal gut verläuft genießen.

Würde an Deiner Stelle einfach mal mit Deiner FA darüber sprechen, viel Glück #blume

Beitrag von susannea 14.01.11 - 10:20 Uhr

DAs kann jeder Arzt aussprechen!