Überfällige Periode, Schwangerschaftstests negativ..HILFE!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nonconform 14.01.11 - 09:16 Uhr

Guten Morgen!

Ich wende mich an Euch, weil ich nicht mehr weiß wo mir der Kopf steht.
Ich habe normalerweise einen Zyklus von 28 Tagen. Immer schon, selbst nach der Geburt meines Sohnes vor fast drei Jahren pendelte sich mein Zyklus wieder auf die gewohnten 28 Tage ein.
Diesen Monat ist alles anders. Ich bin heute an ZT 33. Habe in den vergangenen Tagen drei Frühtests gemacht, die alle negativ anzeigten.
Da ich aber auch Unterleibsschmerzen habe, vor allem in der linken Leiste, bin ich gestern zum Gynäkologen gefahren. Ich hatte immer mal wieder mit Zysten zu tun und wollte das abklären lassen.
Naja. Er machte Ultraschall von Gebärmutter und Eierstöcken und sah nichts. Weder Zysten, noch sonst irgendwas. Alles in bester Ordnung. Das einzige was ihm auffiel ist, dass die Gebärmutterschleimhaut dicker sein könnte.
Tja, nun sagte er, dass ich schwanger sein KÖNNTE oder aber das mein Zyklus sich zum ersten mal seit 12 Jahren verschoben hat.
Er bot mir einen Bluttest an, dessen Ergebnis ich aber erst am Montag bekommen hätte. Daher lehnte ich ab, denn Dienstag soll ich sowieso nochmal zur Sono kommen. Er sagte, da MÜSSE er was sehen, sollte ich schwanger sein.

Müsste denn nicht bei einer Schwangerschaft zumindest eine gut aufgebaute Gebärmutterschleimhaut zu sehen sein?

Ich find es furchtbar bis Dienstag warten zu müssen.
Es ist nicht mal diese Ungewissheit. Es ist einfach ein doofes Gefühl wenn man seinen eigenen Körper nicht mehr kennt?!
Mir geht es im Moment auch nicht wirklich gut. Ich bin müde, könnte dauernd schlafen. Antriebslos.. Und diese Unterleibsschmerzen.

Mhm, vllt könnt ihr mir helfen..

Einen schönen Tag wünsche ich Euch

Beitrag von mandyteil88 14.01.11 - 09:49 Uhr

Hallo.

Ich würde an deiner stelle mal einen frühtest ( 10er) machen und der müsste jetzt wenn sich etwas eingenistet hat auf jeden fall positiv sein ;-) ! Denn das mit der müdigkeit kenne ich war bei mir ab es+8 so und am nächsten tag hat der sst eine ganz zarte linie gezeigt . Wenn du es wirklich wissen möchtest da hilft nur testen :-D ! lg mandy daumen sind gedrückt #winke

Beitrag von nonconform 14.01.11 - 09:57 Uhr

Mhm gestern Nachmittag war der 10er negativ.. :/

Beitrag von mandyteil88 14.01.11 - 10:05 Uhr

darf ich fragen von welcher firma der frühtest war ? Ich finde ja die pregnafix von schlecker besonders gut .

Beitrag von stoepsel13 14.01.11 - 10:09 Uhr

Hey, wenn du tatsächlich 5 Tage überfällig bist, hätte ein 10er locker anschlagen müssen. Auch ein 25er.

Schau mal hier:
http://up.picr.de/5972878.jpg

Danach müsste der 25er ja ES+15 positiv sein. Selbst wenn es später steigt, fände ich es sehr spät.

Da wäre wirklich nur ein verschobener Zyklus eine plausible Erklärung.

Drück dir die Daumen...
Es ist ja schon mal gut, dass es keine Zyste ist...

Beitrag von nonconform 14.01.11 - 10:25 Uhr

Ich vermute leider auch dass sich, warum auch immer, einfach nur der Zyklus verschoben hat... :(
Damals bei meinem Sohn haben ich an NMT+10 getestet, mit fettem zweiten Strich. Ich werde am Sonntag nochmal testen und wenn dann nix ist.. Pech gehabt..