Frage nach Schulranzen die 100....

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von babygeplapper 14.01.11 - 09:44 Uhr

Ja ich weiß aber vielleicht könnt ihr mir trozdem helfen,ich habe gestern den Schulranzen von Tatonka gesehen ich fand den total toll und vor allen Dingen praktisch meine Tochter natürlich auch,aber der ist 1500 gr schwer das finde ich ganz schön viel wer hat da Erfahrungen mit?:-plg babygeplapper

Beitrag von nana141080 14.01.11 - 09:55 Uhr

Hi,
da es schon sehr gute leichtere gibt, würde ich immer davon einen wählen!

Wir werden einen derdiedas wahrscheinlich nehmen. Mal sehen wie der Mittlere oder Große sitzt. :-)

Stiftung Warentest und Öko-Test haben auch viele getestet. Schau doch da mal nach.

VG Nana

Beitrag von platon 14.01.11 - 10:03 Uhr

Viel zu schwer! Ein vollgepackter Schulranzen sollte höchstens 10 Prozent des Körpergewichts des Kindes wiegen!

http://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/presse/2010/07/125_10/index.php

Gruß Platon

Beitrag von mc3 14.01.11 - 19:05 Uhr

> ich habe gestern den Schulranzen von Tatonka gesehen ich fand den total
> toll und vor allen Dingen praktisch meine Tochter natürlich auch,aber der
> ist 1500 gr schwer das finde ich ganz schön viel

Der "Tatonka Starter" wiegt nur 1250 g, im Vergleich zu Leichtmodellen ist das natürlich noch immer viel - ein stabiler Ranzen wiegt halt mehr, hat aber bessere Trageeigenschaften:

http://eltern.t-online.de/stiftung-warentest-schulranzen-muessen-vor-allem-stabil-sein/id_19084134/index

Mit Beladung anprobieren und dann entscheiden. Wenn erst mal 2-3 kg Bücher im Ranzen sind, wird deine Tochter die 250 Gramm Unterschied zu einem Leichtmodell wahrscheinlich gar nicht mehr merken.