Op und kindergarten abmeldung...eure Meinungen bitte!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sweety1988 14.01.11 - 10:00 Uhr

Guten morgen zusammen,

erstmal eine #tasse zum wach werden ;).

Ich bitte euch mal um eure Meinung.

Wir ziehen am 20.2. von Leverkusen nach Kerken (ca. 1 Std autofahrt) und müssen somit die Kita wechseln.

Den Kitaplatz in Kerken haben wir leider erst ab Juli 2011.

Nun zu meiner Frage,
mein Sohn wird am 27.01 operiert (vorhautverengung).
Eigentlich wollte ich ihn für Ende Febuar in der Kita abmelden und ihn bis zum 18.02 in der Kita lassen.

Nun wird er ja Operiert und kann dann eh erstmal nicht in die Kita.

Soll ich ihn gleich für Ende Januar abmelden?
Oder meint ihr ich solle ihn nochmal im Febuar für ne Woche oder ein paar Tage gehen lassen?

Hoffe ihr konntet es was nachvollziehen. Vielen Dank fürs lesen!

Liebe Grüße
Yvonne mit bryan (3Jahre) und Taylor (25SSW)

Beitrag von sillysilly 14.01.11 - 10:02 Uhr

Hallo

wenn eine längere Pause dazwischen ist, durch die OP, würde ich ihn nicht mehr für ein paar Tage in den Kindergarten schicken.
Außer er will unbedingt.

Grüße Silly

Beitrag von kati543 14.01.11 - 11:46 Uhr

Normal ist die Schonfrist bei der OP nicht so lang - aber da ihr dann ja eh umzieht, istes vielleicht sogar besser so.
Aber wieso hast du den Platz bis jetzt noch nicht gekündigt? Wir haaben bei uns Kündigungsfristen zu beachten - ganz besonders in der 1. Haelfte des Kigajahres. Bei uns sind 3 Monate vorher Pflicht.

Beitrag von gussymaus 14.01.11 - 11:57 Uhr

würde ich auch sagen... mit umzug kann man die schonfrist vielleicht einfach ausdehnen... sicher einfacher als dann für eoin paar tage noch wieder hinschicken... es sei denn man braucht die freien stunden zum packen, dann kann das ja vielleicht ganz sinnvoll sein wenn man keine oma da hat oder so..

bei uns sehen die das mit den kündigungen nicht so eng... meistens stehen zig kinder auf der warteliste die den platz sofort übernehmen, also gibts es kaum freie unbesetzte plätze und dann stört sich auch keiner um die fristen... und in der form kommt es ja eher selten vor...

Beitrag von sweety1988 14.01.11 - 12:07 Uhr

Meine Kita ist die bekannteste hier und es sind riesen wartelisten für diese Kita.

Daher ist laut Vertrag die Kündigungfrist eine woche vor ende des Monats in dem man kündigen möchten.