Gute Freundin und Kollegin hat Baby verloren,möchte Trost spenden

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von julie80 14.01.11 - 10:03 Uhr

Hallo,


auch ich teile hier mit Euch das Schicksal, hab 2 Totgeburten hinter mir :-(

aber es geht jetzt nicht um mich, sondern grad weil ich es schon hinter mir habe, kann ich eine gute Kollegin und Freundin sehr gut verstehen.

Ich hab sie heut das 1. Mal nach der Sache wieder auf der Arbeit gesehen und sie kurz angesprochen. Hab ihr gesagt das sie nicht allein ist damit #schmoll, ich sie sehr gut verstehen kann.

Wir beide standen auf dem Flur und haben uns am Ende in den Armen gelegt und geweint.

Eine Bindung die ich dramtisch finde, aber auch gleichzeitig schön fand.

Ich hab ihr gesagt das sie ihrem Kind (sie hat es in der 10. Woche verloren) einen Namen geben soll. Es ist existent, das Kind gibt es in ihrem Leben und wird es auch immer bleiben.

Ich möchte ihr am Wochenende gerne einen kleinen Engel kaufen und ein schönes Gedicht dazu und ihr damit sagen das sie mich jederzeit ansprechen kann...

Oh man das war so traurig heut früh, die Schüler haben schon gedacht was da los ist. Aber es hat auch mir gut getan, jemanden meine Erlebnisse mitzuteilen.


So wer hat dieses schönes Gedicht was es da immer gibt??? Engel usw.

Danke Euch

Beitrag von mdmfilou 14.01.11 - 10:37 Uhr

Hallo, ich habe auch in der 10. Woche erfahren, daß mein Baby nicht bei mir sein wird. Ich habe dieses Gedicht bekommen und es hat mir sehr geholfen und bedeutet mir sehr viel:

Wie eine Blüte ging unser Herz auf,
denn wir erwarteten dich voller Sehnsucht.
Du warst ein Kind des Lebens.
Wir wollten Leben weitergeben
und uns selbst beschenken lassen.
Du bleibst unser Kind.
du bist ein Kind der Sehnsucht,
das zu einem Kind der Trauer wurde.
Du hast sie nicht gesehen,
den Sonnenglanz und die Mondsichel.
Du hast nicht in unsere leuchtenden Augen geschaut.
Nun aber siehst du das Licht,
das strahlende, wärmende Licht
der Liebe Gottes.
auch du wohnst im Hause Gottes,
wo viele Wohnungen sind.
Du bist gesegnet
du Kind der Hoffnung, der Freude
und des Lebens.
Und mit dir ist gesegnet
unsere Trauer um dich,
du Kind bei Gott.
von Hanne Straeck


Ich wünsche Dir und Deiner Freundin alles Gute und viel Kraft
Sina

Beitrag von tarra 14.01.11 - 11:47 Uhr

Hallo

Ich finde es wunderschön wie du dich um deine Kollegin kümmerst, solche Kolleginnen wünscht man sich!

Alles Liebe
Tarra

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt, man merkt es kaum,
denn es ist ja keines.

Doch dieses eine Blatt allein
war ein Teil von meinem Leben.
Drum wird dieses eine Blatt allein
mir für immer fehlen.

Beitrag von pedy 14.01.11 - 13:20 Uhr

Hallo
ich fand dieses schön, weiß nicht von wem es ist.

Nicht immer ist Leben laut,

Still bist gegangen bevor Du zu uns gekommen bist.

Für uns hast Du dennoch gelebt.

LG Pedy

Beitrag von frechesdingnrw 14.01.11 - 14:14 Uhr

Hallo
schön das Du sie ein wenig auffangen kannst
Ich fand dieses Gedicht immer sehr schön vielleicht ist es was für Dich

Die kurze Zeit mit Dir, mein Kind

Die kurze Zeit mit Dir, mein Kind -
ein leiser Hauch der Ewigkeit,
flüchtig wie der Sommerwind,
entflohen in die Vergangenheit...

Manchmal scheint alles nur ein Traum,
ein Zerrbild meiner Phantasie,
unwirklich und greifbar kaum -
und doch vergesse ich Dich nie...

Du bist ein Teil von meinem Leben!
Auch wenn wir nicht zusammen sind,
hat sie mir doch so viel gegeben -
die kurze Zeit mit Dir, mein Kind...

Ralf Korrek, 20.11.2007

lg Eve

Beitrag von skea 14.01.11 - 16:33 Uhr

Hallo
Ist zwar kein Gedicht aber mir hat es damals geholfen..

Es ist für UNS nicht nachvollziehbar , warum so
ein kurzer Moment gewählt werden wollte dennoch liegt dies an der
Betrachtung, dass das Leben eine Dauer darstellt. Wenn du
Dieses Denken, von DAUER weglässt ist der Moment der Erfahrung die
Wichtigkeit, und nicht die DAUER da Dauer relativ ist vom Ausmaß.
Jede Erfahrung ist ein JETZT und Dieses JETZT kannst du immer
wieder Durchleben erst durch das Wesen, welches dein
Kind ausmachte konntest du das Erleben, was du im Moment
erlebt hast.

Es ist kein Trost, aber Trost
benötigst du nicht da das Erleben, die Erfahrung für dich
immer gegeben sein wird es wird IMMER SEIN.

Es kann sein dass die Seele den selben Weg wählt und im
Nachhinein ein gemeinsames Erleben mit Dir wählt welches Dann
vom Ausmaß so stattfinden wird, wie du es dir JETZT wünschst.
Halte nicht NUR daran fest, wie es sein hätte KÖNNEN es
ist so passiert wie es ist und dieser Moment hat genauso
Erfahrungswert wie jede andere Dauer. Jede Seele ist ein
Anteil deines WICHTIGEN Erlebens und Dieses wird im
Ausmaß immer Erfahrung = emotionales Empfinden
sein!

Beitrag von julie80 15.01.11 - 08:10 Uhr

Hallo,


danke an euch allen, es waren schöne Gedichte dabei.

Ich hoffe ich kann ihr damit ein wenig Mut machen.

Wünsche Euch allen alles alles Gute.

Liebe Grüße Julie