Elternzeit und Teilzeitfrage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dresdnerin86 14.01.11 - 10:05 Uhr

Hallo,

ich werde ein Jahr EZ nehmen und nach 6 Monaten Teilzeit arbeiten. So ist es zumindest geplant und ich muss das spätestens 1 Woche nach Geburt einreichen. Angenommen mein AG entscheidet sich nach dem Einreichen dagegen und möchte mich nicht Teilzeit einstellen. Kann man das dann noch bei der Elterngeldstelle ändern lassen, sodass ich in der Zeit wo ich eigentlich hätte arbeiten gehen müssen nun doch meine 65% vom Lohn bekomme?

LG,
Gwen

Beitrag von co.co21 14.01.11 - 10:07 Uhr

hallo,

ich glaube im Nachhinein kannst du nichts mehr ändern bei der Elterngeldstelle, aber du kannst das elterngeld einfach erst beantragen, wenn du von deinem AG Bescheid weist (setz ihm da ne Frist oder so), da man das elterngeld ja bis zu 2 oder 3 Monate rückwirkend auch noch bekommt (weis nicht mehr genau)

LG SImone

Beitrag von susannea 14.01.11 - 10:18 Uhr

Wie im anderen Thread angemerkt geht das natürlich!

Beitrag von ninsch17 14.01.11 - 10:51 Uhr

hallo,hab ich bei meinem ersten kind auch gemacht...hab der elterngeltstelle erst einen monat vor arbeitsbeginn bescheid gegeben,ging alles ohne probleme!hab dann vom arbeitgeber mein verdienst bescheinigen lassen müssen, dann wurde das eltern geld neu berechnet...als elterngeld-zeit vorbei war musste ich die lohnabrechnungen schicken und es wurde ne abschlussrechnung gemacht...
gruß nina