klamottenmenge - frühjahrseinkauf

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von engelchen28 14.01.11 - 10:57 Uhr

hallo!
sophie hat gestern probeweise alle ihre t-shirts angezogen, damit wir sehen, welche noch passen und welche an die kleine schwester weitergegeben haben. anlass war der neue h & m katalog, in dem ich schöne t-shirts gesehen habe. habe dann mit meinem mann überlegt, wieviele t-shirts die kids wohl brauchen, er meinte so 10 stück. okay. heute morgen also alle anprobiert - und siehe da, 13 passen noch (grrr...). da ich schrecklich gerne für die kids kaufe und bisher auch über die notwendigkeit hinaus, dachte ich, frage ich mal, welche mengen an klamotten eure kids so haben / bekommen und welche ihr für notwendig erachtet:

t-shirts
kurze hosen/röcke
lange hosen
pullis/langarmshirts

bin sehr gespannt auf eure antworten!

lg
julia

Beitrag von loonis 14.01.11 - 11:12 Uhr




Hi Julia,


na ja,was man wirkl. braucht u. man dann
kauft ,sind echt 2 verschiede. "Paar Schuhe" *lach* ...

Unsere Kids haben sicher 15-20 T-Shirts
15-20 LA Shirts
5 dickere Sweater
4-5 Sweatjacken
Sommer/Übergangsjacken sicher auch 4-5 Stück
lange Hosen /Jeans 6 Stück mind.
kurze Hosen auch mind. 8 Stück
d.Kleine hat bestimmt 5 Röcke + 6 Kleider

Wir haben mit Sicherheit zu viel ....aber ich
habe gestern auch bei H&M bestellt *gg* ,konnte es
nicht lassen ...


LG Kerstin

Beitrag von grizu99 14.01.11 - 11:18 Uhr

Ich habe zwar Jungs, aber die brauchen ja auch Kleidung ;-)

Mein Großer (8) hat

ca. 15-20 T-Shirts
ca. 12-15 kurze Hosen
ca. 12 lange Hosen (mit schönen Knielöchern #cool)
ca. 10 Pullis + 12 Langarmshirts

Mein Kleiner (5) hat von allem mehr, da er natürlich viel erbt, ich aber ab und zu auch ihm was neues mitbringe ;-)
Und er geht in den Waldkindergarten, da gehen auch ein paar ältere Klamotten drauf.

ca. 20-25T-Shirts #schock
ca. 12-15 kurze Hosen
ca. 12 lange Hosen
ca. 15 Pullis + 15 Langarmshirts

Ist viel zuviel, aber mein kleiner Bruder ist auch erst 13 und die Hälfte der Klamotten ist allein von ihm vererbt worden (und wird kaum getragen, weil meine Jungs diese Skatermode, die mein Bruder toll fand, überhaupt nicht mögen).
Dabei gehe ich auch so gern bei H&M shoppen #schein
Meine Jungs habne auch schon einen eigenen Geschmack und suchen sich ihre Sachen im Geschäft gern selber aus.
Dazu kommt noch, das wir vor 2 Jahren in Florida waren und auch viel in 2 Nummern größer gekauft haben, da man dort ja nicht so schnell wieder hin kommt.

Dieses Jahr fleigen wir wieder...hin mit leeren Koffern und zurück mit vollen #huepf

Ich glaube hätte ich ein Mädchen würde der schrank auseinander platzen, da Mädchen mit Kleidern + Röcken ja noch mehr Kombimöglichkeiten haben. Ich glaub da wär ich jeden Monat pleite und die Verkäuferinnen bei H&M könnten mich duzen #rofl

Beitrag von zaubertroll1972 14.01.11 - 11:18 Uhr

Hallo,

wenn ich ganz ehrlich bin mache ich mir über die Anzahl der Kleidungsstücke meines Sohnes gar keine Gedanken und mein Mann auch nicht. Er findet eh immer daß er zuviel hat und Recht hat er auch.
Ich kaufe trotzdem!
Ich kaufe nicht jetzt schon 10 T-Shirts und 5 kurze Hosen.
Er hat Klamotten im Schrank und im Frühjahr wird er mal das ein oder andere Teil probieren ( in den nächsten Wochen wird er sicherlich keine T-Shirts oder Shorts tragen...) und dann kaufe ich wenn ich was sehe. Ich kaufe immer mal ein paar Teile und nie alles auf einmal. Wir haben aber auch nie unbedingt Bedarf, es ist einfach wenn ich was nettes sehe.
Glücklicherweise komme ich berufsbedingt sehr günstig an Markenkleidung und somit habe ich Klamotten für 3 Jungs im Schrank.
Ich gebe somit auch Sachen ab die zwar noch passen aber wenn ich was neues da habe muß einfach was anderes weg.
Gezählt habe ich die Kleidungsstücke noch nie. Das macht höchstens mein Mann wenn er mal meckern muß.
LG Z.

Beitrag von docmartin 14.01.11 - 11:18 Uhr

Kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen brauchen und kaufen...das liegt manchmal seeeeehr weit auseinander.
Ich habe schon mal geschrieben von meiner Freundin die da sehr konsequent ist: 2 Sachen "Großteile" also eien Jacke zum Schlampern, eine für gut. 7 Teile "drüber-Bekleidung" also Shirts, Longsleeve, Hosen etc. 14 Teile Wäsche udn Kleinkram (Socken Haarspängli, Unterhosen).
Ich slebst bin weit davon entfernt, die Kleine hat ca. 40 Langarmshirts im Schrank, eta 25 Hosen, 10 Röcke, 15 Kelider, etliche Strickjacken und...und...und...
Nur für den Großen mussten wir gerade zum alleresten Mal gezielt einkaufen gehen. Er hatte raktisch keine Shirts mehr udn nur noch eine Jogginghose (macht aber 4x in der Woche Sport udn schläft auch in den Dingern).
das liegt aber einfach daran, dass es für Jungs ab Gr. 128 einfach nicht mehr so schöne Sachen gibt finde ich.
Also zusammengefasst: Ich shoppe furchtbar gerne, liebe es die Sachen zu kombinieren und freue mich beim Einkaufen schon auf den Sommer. So gesehen...auf geht's!
Franziska

Beitrag von sandra7.12.75 14.01.11 - 11:42 Uhr

Hallo

Da wir bald 5 Kinder haben habe ich den Überblick pro Kind im Kleiderschrank verloren#rofl.

Auf jeden Fall haben die Kinder soviel das ich gut 10 Tage nicht waschen müßte.

Ich hasse einkaufen übrigens#schwitz

lg

Beitrag von dominiksmami 14.01.11 - 12:40 Uhr

Huhu,

ich hab einen Jungen der ist 9 und bei dem sah der letzte Sommer so aus ( habs noch nicht weggeben was zu klein ist, deshalb konnte ich rasch nachzählen)


t-shirts 12


kurze hosen 4


lange hosen 6


pullis/langarmshirts 10

lg

Andrea

Beitrag von lulu2003 14.01.11 - 14:04 Uhr

Hallo Julia,

ich werde dieses Jahr versuchen mich gepflegt zurückzuhalten. Ich übertreibe es nämlich auch immer maßlos mit dem Kleiderkauf meiner Jungs. Und ganz ehrlich? Ich ärgere mich jedes Mal aufs Neue über meine Verschwendungssucht.

Wenn ich jetzt schon anfange den halben H&M Katalog leer zu kaufen, was kauf ich dann wenn noch mal neue Artikel kommen? Die sind da bestimmt noch toller als die die schon im Schrank liegen. ;-)

Ich finde dass...

10 T-Shirts
5 kurze Hosen (Jungs)
4 Jeans
5 Kapuzenpullis (Jungs)
4 Langarmshirts

.....locker reichen müssten. Wir haben aber etwas mehr im Schrank. Ich wasche eigentlich jedes Teil nach 1x tragen. Ich habe einen Trockner und somit liegt die Wäsche ganz schnell wieder sauber im Schrank, dass sie gleich wieder angezogen werden kann. Also brauch ich nicht soviel. Aber, ich habe bis jetzt immer zuviel. Ich hoffe ich kann es mal abstellen.

LG
Sandra

Beitrag von itsmyday 14.01.11 - 14:08 Uhr

Hi Julia!

Meine Kinder haben bestimmt alle mindestens 20 T-Shirts.....aber wieviele davon ziehen sie regelmäßig an?? Vielleicht 5.....#augen

Wir Großen haben doch auch Lieblingsteile, die wir häufig anziehen und andere Stücke, die jahrelang ein Schattendasein im Schrank fristen. #hicks

Ich würde mir die 13 Shirts also lieber nach dem Gesichtspunkt ansehen:

-mag ich die noch an meinem Kind eine weitere Saison ansehen?

-mag mein Kind die alle noch?

-sind alle noch schön?

-bietet der neue H&M-Katalog vielleicht einfach zwei, drei unwiderstehliche Teile, die man auch haben müßte, wenn man schon 100 Shirts hätte? #cool

Nach diesen Fragen müßte es doch möglich sein, dass Du noch das eine oder andere Shirt holst, oder?! #liebdrueck

LG Itsy

Beitrag von leiahenny 14.01.11 - 15:04 Uhr

13 T- shirts reichen definitiv :-).

Meine Kinder tragen einfach eh ihre Lieblingsklamotten und das sind 2 Jeans ( mädchen plus 1 Kleid und 1 Rock)/ 10 T-shirts /2 Pullis und 2 Sportjacken.
Das wars.

Beitrag von mckiki 14.01.11 - 19:56 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht genau, wieviele Kleidung meine Kinder im Schrank liegen haben. Aber bei manchen Mengenangaben frage ich mich,wie groß denn der Kleiderschrank ist#kratz?
Ist nicht böse gemeint,sondern war wirklich nur mein erster Gedanke.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Einkaufen

Heike

Beitrag von frauimbestenalter 16.01.11 - 10:55 Uhr

also wir haben immer wesentlich mehr im schrank.das liegt aber auch daran, dass ich vieles sehr günstig auf kleiderflohmärkten kaufen kann. wenn ich dann schöne sachen für nen euro oder so sehe, dann kann ich einfach nicht vorbeigehen. und wenn das dann nur 2-3 mal angezogen wird, dann ist das eben so, dann verkauf ich es irgendwann selber wieder. wobei, wenn der schrank zuuu voll wird, nervt es schon ein bisschen.
allerdings, wenn ich so an unseren sommerurlaub denke, dann braucht man doch auch ne menge wechselwäsche. waschen möchte ich da nämlich nicht (dieses jahr evtl. schon, weil wir da eine ferienwohnung haben, aber dieletzten jahre sind wir immer im hotel gewesen) und für 14 tage braucht man ja schon einiges. will ja nicht am letzten tag vor dem urlaub noch waschen müssen, damit ich bloß genug habe, und wenn wir wiederkommen, dann sollten auch noch sachen im schrank bereicht stehen.
also ich denk mal wir haben schon über 20 tshirts...