Kiga nach den Ferien..es klappt jetzt gar nicht irgendwie! Was ist los

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jessica.g1 14.01.11 - 11:29 Uhr

Hallo,

unsere Amy wird Ende April 3 Jahre alt. Sie geht seit Ende Oktober in den Kiga. Die Eingewöhnungszeit war ok. Zwar wollte sie mich nie wirklich gehen lassen, aber beim Winken oder auch so hat sie nie geweint.

Vor den Ferien hatte sie noch über eine Woche eine MOE, dann kamen die Feiertage. Was soll ich sagen..es ist jetzt nur noch ein Graus. Sie war fast 4 Wochen nicht im Kiga.

Sie will schon gar nicht hin. Weint dort wenn ich gehen möchte, auch zwischendurch immer mal. Heute hat sie morgens schon reichlich geweint oder besser gesagt gebockt. Mit Schnuller und Schmusi ging sie dann auch zur Erzieherin auf den Arm.

Mir ist noch etwas aufgefallen. Amy hat NIE beim Einschlafen Probleme gemacht! Gestern legen wir sie wie immer ins Bett. Auf einmal weint sie, ruft nach uns, als ich rein bin stand sie im Bett und hat die Arme nach mir ausgestreckt. Nachts hat sie immer wieder schlecht geträumt.

Ich würde gern wissen was sie verarbeitet :-( Oder hat sie einen Entwicklungsschub. Sie hat diese extremem Verlustänste seit genau 2 Tagen.

Kennt jemand sowas? Ich mach mir echt Sorgen:-(


LG

Jessi

Beitrag von sanne_s 14.01.11 - 11:35 Uhr

Hallo,

wir hatten bis gestern genau die gleichen Probleme. Nach den Weihnachtsferien und geballter Papa- und Mama-Power hatte unser Sohnemann überhaupt keine Lust mehr auf Kindergarten, in den er vorher supergerne gegangen ist. Er brauchte die ganze letzte und die halbe dieser Woche, um sich wieder in die Kindergartenroutine einzufügen, aber jetzt klappt es wieder.

Beitrag von majanti 14.01.11 - 11:47 Uhr

Hallo!
Bei uns ist es genauso. Fabian ist 3 Jahre alt, muss ihn aber jetzt abholen, meld mich aber gern nochmal.

Marion

Beitrag von ann-mary 14.01.11 - 13:04 Uhr

Hi,

bei meinem Sohn, wird bald 3, ist es genau das Selbe. Erst Ferien, dann war er eine Woche krank und seit Dienstag wieder im KiGa. Verabschiedung verläuft nur mit Weinen und Klammern ab.

Lt. Erzieherin wäre das Verhalten normal, denn die Kleinen die gerademal erst ein paar Monate im KiGa sind, können den Übergang noch nicht so gut verarbeiten. Es wird sich aber wieder geben mit der Zeit.

Mein Sohn wird zwar nachts nicht wach, aber sagt mir morgens in einer Tour, "dass er eigentlich nicht in den KiGa will!".

HG ann

Beitrag von schokokeks1990 14.01.11 - 14:24 Uhr

Hallo Jessi,

Du brauchst dir da überhaupt keine Sorgen machen, das ist ein ganz normales Verhalten. Vorallem weil deine Tochter ja auch noch nicht sooo lange in den Kiga geht.

Finn ist 3 und wir haben auch immer so ein bisschen unsere Schwierigkeiten nach den Ferien, und er geht nun schon gut ein Jahr in den Kindergarten.

Ist doch ganz klar in den Ferien hatten unsere Kleinen wieder die ganze Zeit Mama und Papa um sich rum und das ist ja auch viiiiiiel schöner ;-)

Das gibt sich mit der Zeit aber ganz von alleine wieder.

Liebe Grüße Lisa und Finn

Beitrag von monroe25 14.01.11 - 14:51 Uhr

Hallo,

also bei uns war es genau das gleiche.
Timo ist jetzt etwas über zwei und geht seit September letzten Jahres in die KITA: Hat auch alles gut geklappt. Gut er war anfangs etwas aufgedreht und quirlig weil er das alles erst einmal verarbeiten musste.
Aber es hat sich immer mehr gebessert und zum Schluss waren alle echt begeistert wie schön er sich entwickelt hat.

Nun waren die ersten Ferien zwischen Weihnachten und Neujahr. Und dann gings bei uns los. Er war entweder nachts wach und wollte nicht mehr schlafen und war ab halb 5 wach.

Als der Kindergarten wieder anfing war er wieder so überdreht da, rannte viel herum, quasi wie am Anfang. Und das schlechte schlafen in der Nacht hielt sich auch.
Morgens sagte er auch immer "KIta Nein" und wollte da nicht hin.

Habe mit ner Freundin gesprochen, die selber eine KITA leitet und die sagte, das das wohl auch normal ist wenn die Kinder aus den ersten Urlaubszeit wieder in die KITA zurückkommen.

Mittlerweile geht Timo wieder zwei Wochen hin und langsam findet er auch wieder in seinen gewohnten Tritt.

Ich denke einfach mal das die die Veränderungen verarbeiten müssen. Erst sind sie in der KITA; mit vielen Kindern zusammen. Dann sind sie plötzlich wieder länger zu Hause, klar das da mehr auf sie eingegangen wird und sie mehr im Mittelpunkt stehen. Und dann gehts wieder zurück wo sie wieder ein Kind unter vielen sind.

Das wird sich bestimmt bei Euch auch wieder geben.

LG
Julia