Umzug anfang Februar, wann Anfangen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von carmen87 14.01.11 - 12:11 Uhr

Hallo,
wir werden Anfang Februar umziehen und ich muss gestehen das ich noch nichts gemacht habe.
Würdet ihr jetzt schon Anfangen oder findet ihr es zu früh?
Was würdet ihr schon einpacken?

Lg Carmen

Beitrag von muckel1204 14.01.11 - 12:15 Uhr

Ja ich würde jetzt schon anfangen, denn einen Umzug kann man super dazu nutzen unnötige Dinge gleich mal aus zu sortieren. Alles was man nicht mehr braucht fliegt gleich raus und so Dinge wie Deko kann man gleich in Kartons verpacken. Schränke kann man ausräumen, denn Tichdecken oder Kerzen, Papiere etc. kann man gleich verpacken. Auch die Sommerbekleidung kann schon weg, denn die braucht man ja wirklich nicht im Moment.

Mir wäre es schon fast zu spät, denn wenn man noch Kinder hat oder arbeiten geht, dann hat man nicht so viel Zeit dafür.

LG

Beitrag von littlequeen 14.01.11 - 12:33 Uhr

Wir ziehen erst ende des Jahres um und ich fange schon an nach und nach ein paar Kisten zu packen (Die weihnachtsdeko wurd jetzt ausgemistet und direkt umzugsfertig verpackt.) Klar hole ich noch nichts aus den schränken, aber ich sortiere einfach schon aus. Habe mir vorgenommen so einen Monat vorher konkret alles in Kisten zu packen was wir dann nicht mehr brauchen und sobald wir die schlüssel haben werde ich bei jeder fahrt ein paar sachen mitnehmen, so bleibt dann am eigentlichen umzugstag weniger zu tun, man kann sich auf die großen dinge konzentrieren.

deine ruhe möcht ich haben.... 3 wochen vor umzug zu fragen ob es zu früh ist.....#winke

gruß littlequeen

Beitrag von lanni 15.01.11 - 00:06 Uhr

Huhu,

geht aber auch noch kurzfristiger! *grins*


Als mein Mann und ich vor zwei Jahren aus Kassel weggezogen sind haben wir genau drei Tage gehabt die Klamotten zu packen, da wir aus verschiedenen Gründen (Arbeit, Gesundheit etc) das echt nicht eher gepackt (im wahrsten Sinne des Wortes) bekommen haben. Hatten in der neuen Butze schon ein Provisorium mit Feldbetten und Oldenburg-Kassel ist auch nix was man mal eben nach Feierabend machen kann...

Da war dann auch nichts mehr mit Beschriften was in welchem Karton ist, oder so, sondern da stand dann nur noch grob der Raum drauf und gut... #schwitz Was ein Chaos!

Beim letzten Umzug hab ich das dann sinnvoller angegangen und acht Wochen vorher angefangen zu packen.

Aber zur Frage zurück, ich würd auch definitiv jetzt anfangen zu packen. Da kannst Du dann auch noch entscheiden ob, und was du wegwerfen willst etc.

Liebe Grüße und nen stressarmen Umzug
Lanni

Beitrag von katy1210 14.01.11 - 12:47 Uhr

Hallo,

wir ziehen am 2.2. um und ich hab schon angefangen. Als erstes hab ich die Bücher eingepackt, dann gings weiter mit der Weihnachtsdeko. Morgen folgen DVD´s, CD´s und der restliche Dekokram der hier noch rumsteht. Es wird zwar langsam kahl hier drin, aber mit meinem Sohn ist es auch nicht so einfach unter der Woche zu packen. Außerdem ist die Vorfreude so groß :-)

Liebe Grüße und frohes Packen
Katja

Beitrag von hannah1010 14.01.11 - 12:55 Uhr

Hallo!

Oh Gott...ich würd die Krise kriegen, wenn ich in 3 Wochen umziehen würde und noch nichts gepackt wäre.

Ich hab bis jetzt bei jdem Umzug bestimmt 3 Monate vorher schonmal die Sachen eingepackt, die man halt nicht mehr so dringend braucht.

Z.B. die ganzen Sommerklamotten, Bücher, Dekokram, den Keller ausräumen...etc...

lg tina

Beitrag von puenktchen78 14.01.11 - 13:17 Uhr

Hallo Carmen,

ich ziehe auch Anfang Februar um und ich muß gestehen, dass ich die Hälfte meines Hausstandes schon eingepackt habe!

Ich hab damit nach Weihnachten angefangen, alles andere ist mir zu stressig.
Eingepackt habe ich die Dinge die ich bis zum Umzug eh nicht mehr brauchen werde, wie z.B. Bücher, die meisten CD's, Sommerbekleidung etc.

Gruß

Mel

Beitrag von shalin383 14.01.11 - 13:36 Uhr

Hi,

also ich ziehe am 22.01. um.

Ich habe genau 6 Kisten gepackt #hicks
Komme einfach zu nichts im moment, erst alle krank, dann viel arbeiten, renovieren der neuen Wohnung, die Kinder. Puh. Ich befürchte ich muss jetzt Nachtschichten fahren. Andererseits: Kisten sind doch echt schnell gepackt.

Beim letzten Umzug hatte ich schon 2 Monate vorher mindestens die Hälfte des Hausstandes gepackt.

So. Weiter an die Arbeit.

LG Nina

Beitrag von darkblue81 14.01.11 - 16:12 Uhr

Hallo,

ich hätte schon längst Kisten gepackt.

Bei meinem letzten Umzug hatte ich schon 6 Wochen vorher angefangen, Dinge die ich nicht brauchte in Kisten zu packen, angefangen von irgendwelchem Deko-Kram über Bücher zu CD's und DVD's, Sommerklamotten etc

Zum Schluss hatte ich nur noch die Sachen was man im Bad braucht, ein paar Klamotten und Geschirr zum einpacken und war mehr als froh darüber.

Grüße

Beitrag von sassi31 14.01.11 - 16:21 Uhr

Hallo,

ich vermute mal, dass eurer Hausstand schon etwas umfangreicher ist. Da würde ich auf jeden Fall schon anfangen, alles einzupacken, was nicht dringend benötigt wird. Dann kann man auch direkt mal ausmisten und alles entsorgen, was man nicht mehr braucht oder behalten möchte.

Einpacken würde ich Deko, Sommerkleidung, Wäsche, Bücher, CD's, DVD's usw..

LG
Sassi

Beitrag von fariana 14.01.11 - 16:36 Uhr

Hey Carmen,

:-)

also wir ziehe am 5.2. um und ich bin schon so gut wie fertig mit packen.:-D

Ich habe nur noch die notwendigsten sachen wie zahnputzzeug schampoo und co. die kleindung ist in kartons verpackt oder in säcke und alle schränke die ich habe sind leer.Deko ist alles weg ,die nägel sind raus und die löcher zugemeiselt:-P

der keller und Dachboden sind noch nicht leer da ich noch 2 kleine windelkinder habe ;-) das mache ich wenn mein mann von der arbeit kommt -jeden tag ein bisschen.

ansonsten kommt alles weg(bis auf wichtiges) was noch so rumliegt.

also hurtig schnell alles einpacken :-P

LG Julia

Beitrag von firneregiel 14.01.11 - 21:22 Uhr

Hallo Carmen,

wir ziehen am 21.02. um und bei uns ist die Wohnung schon so gut wie leer geräumt. Deko, Bücher und einige Schränke sind bereits im Keller deponiert. Unser Wohnzimmerschrank ist auch schon zur Hälfte auseinandergebaut.

Wir haben schon im Dezember angefangen alles auszumisten und die Sachen, die wir nicht mehr brauchen verschenkt, bzw. in den Müll geschmissen. Viel ist es nicht mehr, was in der Wohnung steht, aber ich bin froh, wenn ich dann alles hinter mir habe...#schwitz

Lg
firne

Beitrag von chili-pepper 15.01.11 - 08:47 Uhr

Ich wäre auch schon halb fertig.
Sobald er Termin stünde, ginge es bei mir los.
Zuerst Dinge aus den Schränke, die niemand mehr braucht bzw. Sommerklamotten, Bücher, Deko-Kram...
In der Küche gibt es auch einiges, was nicht ständig notwendig ist. Für die letzten Wochen reicht Geschirr für die Anzahl der Familienmitglieder und etwas Kochgeschirr, Schneidebrett, Sieb....um eben das Nötigste kochen zu können.
Kinderzimmer das Gleiche. Ausmisten und nur ein paar Lieblingsteile draussen lassen.
Ich hatte damals in jedem Raum beschriftete Kartons stehen und habe poe á poe die Sachen eingepackt.
Habdtücher und Bettzeug wirst Du auch nicht mehr alles brauchen, nur och das für die letzten 3 Wochen.
Also ab in die Kartons.

Frohen Umzug. #winke