Wieviel in Kleidergröße 50/56??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sara211 14.01.11 - 12:34 Uhr

hallo liebe kuglis,

ich bin mir momentan nicht sicher, ob das was ich in Kleidergröße 50/56 habe ausreichen wird oder nicht.

Body größe 50, 50/56, 56 insgesamt 12 stück
Strampler größe 50 2 stück
strampler gr 56 2 stück
kleidchen gr 56 mit leggins 3 stück
Hose gr 50 2 stück
Hose größe 56 2 stück
pullis gr 50 2 stück
Strickjäckchen gr 50 2 stück
Jäckchen größe 50 1 st
Overall gr 56 1 st

und jede menge socken

was meint ihr reicht das? was sollte ich noch mehr besorgen?

danke für die antworten ;-)

lg sara

Beitrag von carana 14.01.11 - 12:47 Uhr

Hi,
mir kommt das etwas wenig an Oberbekleidung vor. Hosen sind am Anfang umbequem, der Bund drückt schnell auf den Nabel. Also wären die ersten 2 Wochen zumindest Strampler angebracht. Da hast du aber nur 4 Stück. Wenn du Pech hast, sind die an einem Tag aufgebraucht...
Wenn du die Stickjäckchen anziehen willst, solltest du noch was zum Drunterziehen besorgen - also z.B. Langarmshirts.
Wie sieht es mit einer Jacke in 56 aus? Was ist mit einem Erstlingsmützchen, je nachdem, wann dein Baby kommt, mit einem Fleecemützchen?
Lg, carana

Beitrag von littlequeen 14.01.11 - 12:53 Uhr

Ich kann nur von uns sprechen, aber für uns wären das zu wenig oberteile gewesen, irgendwie hat unsere klein es immer geschafft da etwas gespucktes auf irhen oberteilen landete, da wären 2 pullis zu wenig gewesen. bei den Bodys kommt es darauf an sind es kurzarm oder langarm? denn das wirkt sich ja auch auf die oberteilfrage aus, mit einem langarmbody, langarmshirt und strickjacke ist es grad sicherlich gut, mit einem kurzarmbody würde ich dickere varianten vorziehen. Unsere hat die ersten Wochen auch sehr gefroren (Kam Ende März 3 tage nach ET) da hatte ich immer mehrere schichten übereinander an.

Mal überlegen, ich hatte 7 komplette Kombinationen in 50 und hab dann noch 2 nachgekauft. also komplett meine ich Hose,langarmbody, langarmshirt+ strickjacke oder dicker pulli. oder vegleichbares.

dazu dann noch dicke und dünne strumpfhosen, jacken (2 damit man wechseln kann wenn eine dreckig ist) wagensack also diese säcke mit armen dran und fußsack unten)

damit bin ich sehr gut klar gekommen.

Mal als überblick, unsere hat 4 wochen die 50 getragen (Kam mit 51 cm und 3420g auf die Welt) . wäre am anfang in 56 versunken, und danach noch 2 wochen die 56, da hatte ich ähnlich viele sachen. die 62 hat sie dann 20 wochen getragen, 68 wieder nur kurz zum übergang und nun seit sie 28/29 wochen ist trägt sie die 74 (ist jetzt 42 wochen)

Meine devise : man kann nie genug haben und es ist toll wenn man nicht noch dadurch gestresst wird das man dringend waschen und die sachen trocken kriegen muss ;) Ich habe übrigens einen trockner, wenn du keinen hast würde ich immer mehr rechnen. Prinzipiell immer mehr oberteile als unterteile.

Alles gute

Beitrag von littlequeen 14.01.11 - 12:58 Uhr

achso, kleidchen und strumpfhose/leggins hatte unsere ganz viel an und hat sie immer noch, ich finde das toll und nicht unpraktische als strampler, sie sie von anfang an nur zum schlafen hatte. Am anfnag hatte sie zwar keine richtigen jeanshosen, aber zum beispiel die röhren"jeans" von h&m sind echt toll ganz weich und sehen super aus, oder diese hosen die aussehen wir schwangerschaftshosen mit diesem hohen bund, die fand ich auch toll.

die röhrenjeans haben wir jetzt in der 3. größe ;)

Beitrag von debbie-fee1901 14.01.11 - 12:54 Uhr

Hi, ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen. Und kleidchen+leggins ist super schön aber auch super unpraktisch!

Ansonsten ok. Meine Motte hat genau 1 woche in strampler gr.56 gepasst. Sie war 56cm als sie gekommen ist! Nur oberteile hat sie jetzt (10 wo.) noch an.

LG Debbie

Beitrag von emilylucy05 14.01.11 - 13:02 Uhr

Hi,

also die Bodys sollten von der menge her reichen. Hast du auch Langarmbodys? 2 Strampler in jeder größe wäre bei uns zu wenig gewesen den die habe ich meist pro Tag gebraucht und Oberteile brauchte ich noch mehr. Babys spucken ja auch gerne mal oder mein Sohn hatte als Säugling schon Durchfall gehabt und das hat die Windel nicht immer gehalten. Hosen finde ich in den ersten 3 Monaten nciht so gut wegen dem Bund und Kleidchen sind zwar hübsch aber unpraktisch. Ich habe auch in jeder größe 2 Jacken zum wechseln. Wie sieht es aus mit Strumpfhosen?
Mein Sohn kam mit 50 cm und hat jede größe etwa 2 Monate getragen. Meine Tochter kam mit 55 cm und hat 50 nur 4 wochen getragen aber sonst auch eher 2 Monate.

LG emilylucy

Beitrag von kathrincat 14.01.11 - 13:16 Uhr

wir hatten in 56, die gr. hat unsere ein mon an! 10 mal: strampler, langarmshirt, kurzarmbody, schlafanzüge, socken, dann noch 2 jacken, 2 mützen, 1 paar babyschuhe, machmal war es zwar eng, wenn man mal wieder 4 mal umziehen musste am tag/nacht, aber für 1 mon ging es, dan ab 62 hatten wir nur noch hosen und shirt und keine stampfler mehr.

Beitrag von michback 14.01.11 - 14:09 Uhr

Hallo,

kommt ganz darauf an wie groß deine Maus ist. Mein Sohn kam mit 57 cm auf die Welt und ich hab ihm gleich die 62 angezogen.

Wenn du Pech hast und dein Kind ist ein Spuckkind werden dir die Sachen nicht reichen. Größe 50 würde ich nicht holen. Aber noch ein paar Strampler und Pullis in Größe 52/56.

LG
Michaela