Noch 3 Wochen bis zum ET u mit Namen uneinig

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von tyler26 14.01.11 - 12:43 Uhr

Es ist zum aus der Haut fahren.....

Wir hatten schon so oft "DEN" Namen schlechthin für unsere 2. Püppi und immer wieder beschleicht mich das Gefühl, das es doch nicht "DER" Name ist!

Kennt ihr das?

Unser Nachname beginnt mit Le......

Deshalb zb geht Merle nicht, obwohl wir den echt toll fanden.

Waren dann bei Emma Charlotte..... Aber ist der zu häufig?????????

Zwischenzeitlich war es Emma Zoe.......

Aber irgendwie...hm....keine Ahnung......ihre gr Schwester heißt Mia...sollte also auch dazu passen...

Namen mit L sind schön, aber klingt zum Nachnamen irgendwie doof

HILFE....Arghhhh

Beitrag von jujo79 14.01.11 - 12:49 Uhr

Hallo!
Ich würde sagen, Emma Charlotte ist auch nicht häufiger als Mia.
Merle würde ich bei eurem Nachnamen auch nicht nehmen.
Sonst vielleicht:
Ida
Anna
Clara
Jana
Eva
Jette
Linn
Liv
Lina
Matilda
Cara

Was dabei?
Grüße JUJO

Beitrag von lilola 14.01.11 - 12:53 Uhr

Tja, was soll ich da sagen ... Wir haben den ET schon fast um eine Woche überschritten und der Name steht nicht fest. Mein Mann beharrt seit Monaten auf einem Namen, der mir nicht 100 % zusagt. Ich tröste mich damit, dass wir uns vielleicht besser einigen können, wenn sie da ist ...

Also, wird schon! Kommt Zeit, kommt Rat, wie man sagt. ;-)

Beitrag von jujo79 14.01.11 - 12:58 Uhr

Wir haben das bei unserer Tochter auch so gemacht, dass wir 3 Namen mit in den Kreißsaal genommen haben, seinen Favoritennamen, meinen und einen Kompromissnamen. Nach der Geburt konnte er mir meinen Lieblingsnamen nicht mehr verwehren #rofl. Und als ich ihn neulich gefragt habe, wusste er seinen Favoritennamen schon gar nicht mehr...
Grüße JUJO

Beitrag von lilola 14.01.11 - 13:05 Uhr

Dann hoffe ich mal, dass es bei uns auch so läuft!!!#schein

Beitrag von miri83 14.01.11 - 13:09 Uhr

Wir hätten heute ET und ich bin mit der Namensvorstellung meines Mannes ebenso nicht zufrieden, aber er ist partout nicht davon abzubringen...bin jetzt schon dabei zu sagen, dass wir das verhandeln, sobald wir auf dem Weg ins KH sind ;-)

Beitrag von littlequeen 14.01.11 - 12:55 Uhr

Ich finde emma passt gut zu mia, wenn die erste einen doppelnamen hat dann evtl. auch emam charlotte. und häufiger als mia ist emma bestimmt nicht ;)

gruß littlequeen

Beitrag von majleen 14.01.11 - 12:56 Uhr

Mia und Emma finde ich super zusammen

Hat Mia noch einen 2. Vornamen? Wenn nicht, dann würde ich auf jeden Fall keinen so langen 2. Bei Emma dranhängen.

Mir gefallen auch noch:

Mia & Jana

Mia & Sarah

Mia & Linda

Mia & Dana

Mia & Eva

Mia & Julia

Mia & Paula

Beitrag von gruenepistazie 14.01.11 - 14:03 Uhr

Ich habe noch Namen zu vergeben...;-)

Da unser ja nun ein Mr. wird brauche ich ja meine Mädelsnamen nicht mehr!!

Luise
oder Charlotte (Das doppelte Lottchen, voll süß)

Ist Charlotte mittlerweile wirklich soo häufig?? Hab ich wohl verpasst!
Also Emmas gibt es unheimlich viele...

glg GP

Beitrag von nana040279 14.01.11 - 15:36 Uhr

hallo,

wie wäre es denn nur mit Zoe, Mia und Zoe le....,
ich find es super.

Beitrag von mella08 14.01.11 - 19:59 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich??? Ich finde es schnurz-piep egal, wie man mit Nachnamen heißt!!!!

Das hört sich am Anfang alles irgendwie komisch an, aber im laufe des Lebens gewöhnt man sich an seinen Vor-und Nachnamen... und alle anderen auch. Als wäre es schon immer selbstverständlich.

Ausserdem weiß ich nicht, was an Merle "Lehmann" z.B. schlimm sein soll.

Ich finde den Namen Merle total süß und es ist vollkommen egal wie der Nachname ist.....

Hauptsache man heißt nicht Justin müller oder sowas.


Lg. Melanie