bauchschmerzen wenn ich meine kinder zu ihrem papa bringe....

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von lenny08 14.01.11 - 12:47 Uhr

also mein exmann kümmert sich sehr um die beiden.die lieben ihn auch und brauchen ihn.

die sind alle 2wochen von freitag bis sonntag da.

aber er war schon immer caotisch und hoffe immer daß es besser wird.

mittlerweile hat er seine wohnung (in meinen augen)dreckig.ich habe ihn schon immer drauf angesprochen und ihm gesagt,daß er doch ein vorbild sein soll.er kommt mit dem haushalt nicht zurecht und ich würde ihm sogar helfen.
aber er nimmt nix an.

ich werde die kids gleich hinbringen und hoffen daß es besser aussieht bei ihm.

also er neigt auch dazu dreckig zu sein....oder flaschen stehen rum usw.

was würdet ihr machen?

er ist ein lieber papa nur mache ich mir sorgen mit seinen haushalt:-(

Beitrag von leboat 14.01.11 - 13:17 Uhr

hallo,
also ich weiss ja nicht von welchem ausmaß wir sprechen, aber wenn es da um ein paar flaschen geht die rum stehen etc.. dann würd ich das nicht so eng sehen.ist eben sein haushalt,nicht deiner.vielleicht bist du in deinem ja,wie viele frauen,eher pingelig,da wirkts bei anderen natürlich doppelt schlimm,wenn sie es nicht sind.
solang die kinder nicht drunter leiden,saubere betten und hygiene im bad und beim essen haben...sollte es dich nicht weiter kümmern.
LG

Beitrag von lenny08 14.01.11 - 13:27 Uhr

ja schon ,aber das bad ist schlimm.....er sieht das nicht und die kids gehen bald auf die toilette und sollen auch mal bei ihm baden,aber es ist mir echt zu dreckig bei ihm.

also der staub sammelt sich schon....ekelig.

ich rede gleich nochmal mit ihm.

Beitrag von leboat 14.01.11 - 13:39 Uhr

hm ok also bad kann ich verstehen wenn es zu eklig ist.staub..naja,sieht zwar nicht schön aus, aber die kinder wird es wohl kaum stören.
gewisse grundsätzliche hygenische dinge sollte er einhalten, auch zur sicherheit der kinder,das würd ich ihm auch ganz klar sagen.staub,flaschen etc gehören m.e. nicht dazu...da geht es lediglich um die "estethik"

Beitrag von redrose123 15.01.11 - 08:13 Uhr

Staub hab ich hier auch#schock Und ja auch spinnenweben wir leben in einem alten Bauernhof:-P Um immer alles rein zu haben müsste ich arbeitslos werden #rofl

Beitrag von ellannajoe 14.01.11 - 19:41 Uhr

Ich würde drüber hinwegsehen, solange sich keine Tierchen entwickeln und der Kammerjäger kommen müsste.

>>>also mein exmann kümmert sich sehr um die beiden.die lieben ihn auch und brauchen ihn. <<<

#herzlich Das ist für deine Kinder das Wichtigste.

Binde deine Kinder mit in die Hausarbeit ein, Toilette putzen ;-), Staub wischen usw. Lebe es ihnen einfach vor, aber sei nicht zu pingelig. Lieber Wollmäuse unterm Bett und glückliche Kinder, als blitzblank und traurige Kinder.

#winke





Beitrag von nick71 14.01.11 - 20:47 Uhr

"ich habe ihn schon immer drauf angesprochen und ihm gesagt,daß er doch ein vorbild sein soll."

Die Kinder sind die meiste Zeit über bei dir. Wenn DU ihnen ein gutes Vorbild in punkto Sauberkeit bist, reicht das m.E. vollkommen aus. Zumal Kinder sich eh nicht immer am Vorbild der Eltern orientieren. Eine Tante von mir ist die Reinlichkeit & Ordnungsliebe in Person und ihre -mittlerweile fast fünfzigjährige- Tochter ist (und war schon immer) das genaue Gegenteil.

Hinterfrag vielleicht auch mal, ob du nicht eine von den Frauen bist, die es mit der Sauberkeit im Haushalt übertreiben und in dem Bereich überzogene Ansprüche an andere stellen.

Beitrag von ellannajoe 14.01.11 - 22:53 Uhr

>>>Eine Tante von mir ist die Reinlichkeit & Ordnungsliebe in Person und ihre -mittlerweile fast fünfzigjährige- Tochter ist (und war schon immer) das genaue Gegenteil. <<<

ich musste gerade ganz laut hiiiiiiiieeeeeer schreien. Meine Mutter die Pinglichkeit in Person. 22.00 Uhr steht sie noch in der Küche und putzt.

Ich bin gaaaanzzz anders, natürlich laufen hier keine Tierchen, aber Staub versuche ich nicht an mich ranzulassen. Meine Putzwut überwältigt mich öfter, mein Mann schüttelt dann den Kopf #klatsch und denkt ich habe einen an der Klatsche. Jaaaa!!!! Erziehung prägt und ich arbeite jeden Tag daran.

Mein Tipp:
Lieber schlampig glücklich / Als Ordentlich gestesst - Wege aus der Perfektionismusfalle. - Irene Becker. Jutta Meyer-Kles



Beitrag von sanschein73 15.01.11 - 07:47 Uhr

hy lenny
*zitat*er ist ein lieber papa nur mache ich mir sorgen mit seinen haushalt*zitatende*

überlege dir ganz einfach was dir lieber wäre ... ein penibel sauberer papa der aber weniger lieb wäre ? ganz sicher nicht vermut ich also seh das Glas als halb voll an und nicht halb leer.... er ist das was er sein soll ! ein guter Papa und nicht für jeden ist "schöner wohnen" die Lieblingsbeschäftigung=)
Ich schliesse mich also den anderen Meinungen an und sage : solange du deinen Kindern das Grundprinzip der Ordnung und Sauberkeit vorlebst, und sie daran mitbeteiligst, werden sie später in der Lage sein auszuwählen welches Prinzip sie später bevorzugen. Ich gehe davon aus, der Kammerjäger ist nicht notwendig in der anderen Wohnung !
Ich selbst mag es auch lieber wenn es ordentlich ist daheim und meine Tochter in sauberen Klamotten mit frisch gewaschenem Haar durch die Bude hüpft. Den meisten Spass hatte/und hat sie allerdings schon immer wenn sie sich (oder ihre Umgebung #rofl )eben auch mal einsauen durfte und dann "verdreckt" nach Hause kam oder sie beim spielen #ball nicht darüber nachdenken muss, wie sie alles clean halten kann. #blume

Beitrag von redrose123 15.01.11 - 08:12 Uhr

Was ist bei dir Dreck? Meine Mutter die überpenibel ist findet es bei mir auch nicht rein weil ich drei Hunde habe und Hundehaare rumliegen.....

Beitrag von parzifal 16.01.11 - 13:25 Uhr

Für den einen sind Staubflocken bereits Dreck genug um Panik zu bekommen. Für einen Anderen muss schon überall verschimmeltes herumliegen.

Ohne zu Wissen um welchen "Dreckstatus" es sich handelt kann man schwer etas sagen.

Solange es sich nicht um medizinisch kritischen Dreck handelt (also die Kinder zu schaden kommen könnten) würde es mich nicht so sehr tangieren.