2. Kind klappt nicht - homöopathisch nachhelfen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von capilupi 14.01.11 - 12:55 Uhr

Hallo zusammen,
wir basteln jetzt seit 18 Monaten an Kind Nr. 2.
Bin Ende 35 und bei der 1. SS vor 5 Jahren im 5. ÜZ schwanger geworden.
Mein FA hat meine Blutwerte auf GKS, Schilddrüse und Anderes getestet.
Alles scheinbar ok bzw. unauffällig.
Hatte einen "schweren" Kaiserschnitt mit Kind über 5 kg Geburtsgewicht.
Daher wäre der nächste Schritt eine Bauspiegelung (wegen möglichen Verwachsungen) und ein Spermiogramm.
Möchte aber eigentlich noch "die Ruhe bewahren" uns es 1/2 Jahr weiter so versuchen. Habe von Mönchspfeffer und Pulsatilla sowie Sepia gehört?
Hat jemand Erfahrungen damit?
Allerdings ist mein Zyklus regelmäßig und eher unauffällig.
Würde mich sehr über Rückmeldungen freuen.

Alles Liebe und euch viel Glück, capilupi

Beitrag von saskia33 14.01.11 - 13:01 Uhr

Wenn dein ZK normal ist würde ich Möpf und co.nicht nehmen,kann alles durcheinander bringen!Mir hat es nix gebracht ;-)

Vieleicht laßt ihr erstmal ein SG machen ??

Ich hatte 2 KS gehabt und habe jetzt auch Probleme mit dem Schwanger werden,bei mir steht jetzt der Hormontest an und danach die BS!

Wenn ihr schon 18 Monate übt würde ich erstmal alle Untersuchungen machen lassen un d wenn die i.O sind kannst du ja immer noch darauf zurück greifen ;-)

Viel Glück #klee

lg

Beitrag von capilupi 14.01.11 - 13:08 Uhr

Danke für Deine Antwort, Saskia!
Glaubst Du denn an einen Zusammenhang zwischen Kaiserschnitt und Probleme mit dem Schwanger werden?
Mein FA will sich dazu irgendwie nicht klar äußern.
LG

Beitrag von saskia33 14.01.11 - 13:14 Uhr

Es kann passieren das durch den Schnitt Vernarbungen enstehen können,muß aber nicht!
Sowas kann man eben nur durch ein BS feststellen,leider!

Ich würde erstmal alle Untersuchungen machen lassen,bevor du irgend etwas Homöopathisches ausprobierst !

Ich hab mich auch erst dagegen gestreubt,über ja "erst"1 jahr ;-)

Aber bevor ich noch länger rumdoktore lasse ich lieber alles abklären,man wird ja auch nicht jünger,warum Zeit vergeuden !

Viel FÄ sind überfordert wenns mit dem Kind nicht klappen tut!
Ich würde ihn da nochmals drauf ansprechen!

Beitrag von honeybunny71 14.01.11 - 13:40 Uhr

Hallo capilupi,

mir geht's genauso....meine Blutwerte waren bis dato beim FA immer in Ordnung. Hat mich dann aufgrund meines Alters und der vielen ÜZ an die Kiwu überwiesen...die stellten fest schlechter AMH Wert.
Wenn du schon solange bastelst, wäre es glaub mal an der Zeit auch die Spermien zu prüfen und ab in die Kiwu Klinik. Die Zeit vergeht so schnell.

Habe 3 Monate jetzt Möpf genommen, aber geklappt hat es wie man sieht nicht. Weiss auch nicht ob, es einen positiven Einfluss haben kannn, auf gute Werte....

Wenn Du wirklich natürlich unterstützen möchtest. Trink Tee für KIWU, geniesse die Zeit und überlass es dem Zufall. Vielleicht suchst aber wenigstens eine Heilpraktikerin auf, die Dir hierfür die passenden Kügelchen austesten kann. Ist auf jeden Fall ein Versuch wert bevor Du selbst hier rumexperimentierst.


Alles Gute

Beitrag von feroza 14.01.11 - 15:26 Uhr

Für mich stände an Deiner Stelle fest, die Bauchspiegelung an erster Stelle zu rücken.#blume

Nach einem KS sind Verwachsungen sehr oft beschrieben, wie ich grade jetzt die Tage im Netz rechernchiert hab.
Hatte selbst vor drei Tagen eine BS, und viel dazu gegooglet.
Dabei beschrieben die Frauen sehr oft Verwachsungen durch vorangegangene OPs, einschl. KS.

Wenn die FAs bei der BS organische Hindernisse für eine SS finden, können sie diese direkt beseitigen, und alle organischen "Fehler" sind auszuschließen. Danach kann es weiter gehen, falls ihr wollt...

Ich hatte vorigen Zyklus eine Eileiterprüfung, da stand fest, das ein Eileiter dicht sei, und der andere eher schwer durchgängig.
Mir (38) wurde zu einer IVF geraten.
Da ich mich dann aber doch dafür entschieden habe erst die BS zu machen, steht nun fest: BEIDE ELs frei! #huepf

BS finde ich eine sehr gute Diagnostik - Therapie Kombi!!

Beitrag von es-ila 14.01.11 - 17:54 Uhr

Hi,
habt ihr ein Spermiogramm machen lassen? Nach 18 Monaten hätte ich erst das abgeklärt bevor ich eine Bauchspiegelung machen lasse.

Gruß