wird nicht satt!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von tiffy08 14.01.11 - 13:55 Uhr

Hallo,
meine kleine bekommt jetzt seit 1 Monat mittags ein Gläschen(190g)
was Sie auch gut wegputzt:-)
Aber seit 2Tage ist Sie jedesmal unzufrieden und Qägelt nur herrum und verlangt nach einer stunde wieder eine Flasche.....
Ich kann ihr doch noch keine 2gläschen geben oder???
Oder fange ich am besten Mittags selbst an zu kochen???
Kann es auch ein schub sei?????
Und wann mit der nächste Mahlzeit anfangen????

Danke für jeden Antwort!!!!;-)



fIONA 23 wochen (5 monate)

Beitrag von jumarie1982 14.01.11 - 14:00 Uhr

#kratz

Gib doch deinem Kind einfach seine Flasche, wenn es Hunger hat!

Beitrag von kathrincat 14.01.11 - 14:05 Uhr

wer sagt denn das ein gläschen reicht? meine hat locker 300-400 gr. gegessen.

wenn dein kind dann halt nach der zeit wieder hunger hat bekommt es noch was.

Beitrag von pursuit1985 14.01.11 - 14:10 Uhr

Füttert man ein Kind zuviel, dann wird es dick... ganz logisch!!! Dann wundern sich die Mütter warum ihr Kind noch nicht aufstehen will (kein Baby mag es mit schwerer Masse aufstehen zu müssen)

-- nur ein kleiner Denkanstoss!

Beitrag von berry26 14.01.11 - 14:31 Uhr

Wer entscheidet was zuviel ist? DU??

Mit geeigneter Nahrung kann ein Baby nicht ZU dick werden!

Beitrag von ellannajoe 14.01.11 - 14:32 Uhr

>>>Füttert man ein Kind zuviel, dann wird es dick... ganz logisch!!! Dann wundern sich die Mütter warum ihr Kind noch nicht aufstehen will (kein Baby mag es mit schwerer Masse aufstehen zu müssen)

-- nur ein kleiner Denkanstoss! <<<

Mein Sohn hätte Buddah Konkurenz machen können, pünktlich zu seinem 1. Geburtstag ist er losgefetzt. Wie er sich überhaupt hat bewegen können, ist mir echt schleierhaft. (Stillkind)

Das Baby einer Bekannte ebenfalls sehr äh mopsig ist mit 10 Monaten gelaufen. (Flaschenkind)

Der Speck ja der, war dann ganz schnell weg.

Beitrag von schwilis1 14.01.11 - 19:11 Uhr

meinst du nicht, es kommt vll auch minimal, geringfügig darauf an, was man füttert? menge allein macht nicht dick... ich sags dir du kannst jeden tag 3kg selleriestangen futtern und wirst mit sicherheit nicht dick werden deswegen...
nur ein kleiner denkanstoß

Beitrag von berry26 14.01.11 - 14:28 Uhr

Gib Ihr soviel Brei wie sie will und wenn sie nach ner Stunde wieder Hunger hat, dann gibts eben ne Flasche! Ein Baby weiss wieviel es braucht und kann mit geeigneter Nahrung nicht überfüttert werden.

LG

Judith

Beitrag von schwilis1 14.01.11 - 19:09 Uhr

darf ich fragen was du isst während dein kind gläschen isst?
mir ist es immer ein rätsel wie man für sich mit frischen zutaten kocht und seinem sproß die konserven antun kann (nicht bös gemeint :) )

koch ruhig für dein kind. schaden wird es nicht und shcmecken kann es nur besser.

bist du dir sicher dass sie hunger hat? vll hat sie auch nur durst?
von der menge her... keine ahnung.. soviel isst mein sproß jetzt mit fast 15 monaten :)

(aber er ist auch ein schmaler)