Beim 4. Mal gibt es die volle Packung...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von mardani 14.01.11 - 13:57 Uhr

Hallo zusammen

Die Ergebnisse der Humangenetik sind da.
Genetisch ist bei uns alles ok.

Allerdings rät die Ärztin beim nächsten Versuch zusätzlich Heparin, Prednisolon (bereits vier Wochen vor Stimubeginn), Antibiotikum und Granocyte hinzuzunehmen. Antibiotikum und Granocyte um die Einnistung zu begünstigen und den Embryo vor "mir" zu schützen.

Ich bin schwer gespannt.

Wenigstens habe ich schon herausgefunden, dass Grano in der Schweiz über 50% preiswerter ist als in Deutschland. Die KK zahlt zu diesem Medikament ja nichts dazu und über 1.000 Euro für 10 Ampullen zusätzlich zur IVF zu zahlen, das übersteigt dann doch um einiges unsere finanziellen Möglichkeiten bzw. würde noch mehr an den Reserven fressen.

Mal gucken ob das was bringen wird...

LG

Beitrag von mardani 14.01.11 - 13:58 Uhr

Es waren jetzt übrigends doch ziemlich genau 4 Monate bis wir das Ergebnis hatten....hätte ich nicht gedacht, dass es wirklich so lange dauert.

Beitrag von motmot1410 14.01.11 - 14:01 Uhr

Dann drück ich Dir mal die Daumen, dass das 4. Mal auch das letzte Mal ist. #klee

Beitrag von mardani 14.01.11 - 14:02 Uhr

Danke #blume

Beitrag von ingemaus2004 14.01.11 - 14:08 Uhr

Hallo Mardani , darf ich fragen warum Antibiotikum ??

Grano kann ich ja verstehen ,ist uns jetzt auch empfohlen worden .

Ich habe es bei Billmann für 5 x ca 250 € bestellt .

Sollst Du wirklich soviele Grano s spritzen ??

Und warum Heparin ?? hast Du eine Blutgerinnungsstörung ??

Ich wünsche dir ganz viel Glück für die nächste Behandlung #klee#klee

lg #winke

Beitrag von mardani 14.01.11 - 14:20 Uhr

Hi

Bei dem Antiobiotikum steht, dass ich es direkt vor PU und ca. 5 Tage danach nehmen soll..."Zur Abschirmung"....hm...weiß auch nicht genau was das heißen soll. Muss ich am Montag mal den Gyn fragen.

Grano soll ich von PU Tag + 5 bis einschließlich + 7 2/3 Ampullen spritzen, am 8. Tag eine ganze und danach jeden zweiten Tag eine ganze Ampulle.
Frage mich, wie ich 2/3 Ampulle hinbekommen soll *grübel*

In der Schweiz sind es 230 Euro. Den Rest bestelle ich auch wieder bei Billmann. Mensch, der muss doch mittlerweile steinreich sein...so oft wie er in Kiwuforen empfohlen wird ;-)

LG

Beitrag von mardani 14.01.11 - 15:09 Uhr

Aaaah aha....ja das könnte es sein. Danke!

Mir fiel aber auch eben ein, dass ich wohl eine chronische Chlamydieninfektion haben könnte, der BT war da nicht 100 % eindeutig. Aus dem Grund soll ich über zwei Wochen Antibiotika bekommnen und daran im Anschluss vier Wochen Prednisolon direkt vor der Stimu, während der Stimu wird die Prednisolondosis dann erhöht....und eben dann nochmal Anti...bei PU / Transfer....vielleicht liegt es daran? Grübel.

Werde am Montag mal in der Kiwuklinik fragen.

Beitrag von sassi31 14.01.11 - 14:27 Uhr

Hallo,

beim wem habt ihr die Untersuchungen machen lassen?

LG
Sassi

Beitrag von mardani 14.01.11 - 14:38 Uhr

In einem Speziallabor. In meinem Fall war es bei Dr. Reichel-Fentz in Heidelberg.

http://www.immu-baby.de/dsr/erfahrungsberichte/erfahrungsberichte.htm

Beitrag von sassi31 14.01.11 - 16:11 Uhr

Danke für die Antwort. Wir haben auch schon das Päckchen erhalten und müssen nun noch zur Blutentnahme und alles wieder zu Dr. Reichel-Fentz schicken.

Mich hat interessiert, ob ich mit der gleichen Wartezeit rechnen muss. 4 Monate ist schon arg lang.

Beitrag von mardani 14.01.11 - 16:32 Uhr

Wir haben unsere Proben am 06.09. versandt und haben die Ergebnisse vorgestern bekommen.

LG

Beitrag von feroza 14.01.11 - 15:17 Uhr

Ah...

was ich noch sagen wollte:
(weil ichs wichtig finde, und Du sicher sehr erleichtert bist:)

Glückwunsch zur "genetischen Unversehrtheit"!!#fest#glas

;-);-);-)

Beitrag von mardani 14.01.11 - 16:33 Uhr

Danke :0)

Beitrag von skea 14.01.11 - 15:28 Uhr

Hallo
Mir hat Granocyte nicht geholfen. Ich habe auch gelesen das Granocyte keine Killerzellen senkt sondern es für die fehlenden KIR Rezeptoren ist die eine evtl Einnistung verhindern. Hast du also damit keine Probleme würde ich mir das Geld für Granocyte sparen und lieber auf Intralilpid 20% setzen. Diese bekommst du in einem 500ml Perfusionsbeutel für 54,20 Euro bei Billmann in Frankreich.

Schau das du bis zum Transfer mindestens 5 Infusionen intus hast so das sich dein Körper umdreht und das Embryo vor dir geschützt wird. Solltest du Schwanger werden brauchst du sofort wieder eine und dann alle 2 Wochen. Je nach schwere lässt du es dann alle 2 Wochen laufen auf jedenfall bis zur 13 Woche oder evtl auch länger.

Prednisolon ist gut aber auch hier ist eine Dosis unter 10 mg wirkungslos.
Viele nehmen folgende Dosis 10 mg im Vorzyklus, 15 mg während des Spritzens, 20 mg nach Punktion bis Bluttest. Leider muss ich auch hier sagen Prednisolon hat trotz der hohen Dosis meinen Körper nicht daran gehindert meine Zwillinge abzustossen. Obwohl ich sogar 8 Wochen vorher mit 10 mg angefangen habe.

Bedenke aber das es auch hier heisst Prednisolon schadet die Eizellenqualität wenn man es während der Stimmulation nimmt. Ich hatte unter Prednisolon 23 Eizellen so viele wie noch nie von denen sich sogar 21 Stück befruchten lassen haben. Auch alle gut genug um eingefroren zu werden. Jetzt kommt aber das grosse Aber.. Das auftauen haben von 6 Eizellen nur 1 überlebt die sich aber auch wieder eingenistet hat.

Ich setze für meine nächste Kryo in deinem Fall nach Punktion 2mg Dexamethason an ist auch ein Cortison was wohl in so einer Sache auch schon erfolgreich eingesetzt worden ist. 2 mg = 20 mg Prednisolon

Antibiotikum würde ich ehrlich gesagt weglassen.. du darfst nichts nehmen was dein Immunsystem stärkt auch Vitamin Präperate sind in so einen Fall nicht gut. Heparin kannst du bedenkenlos nehmen.

Aber ich weiss ja nicht ob du wirklich Probleme mit deinem Immunsystem hast oder ob das nur vorsichtshalber gemacht wird.

lg Skea

Beitrag von mardani 14.01.11 - 16:41 Uhr

Hi Skea

Vom Prednisolon soll ich 20mg nehmen.

Meine NK liegen bei 10%, daran kann es ja nicht wirklich liegen.

Mensch klar...ich soll Dexa um die PU und den Transfer nehmen. Das ist ja Cortison, ich Rind...kein Antibiotikum. Kommando zurück, sorry.

Im Behandlungsvorschlag steht:

2 Wochen lang Antibiotikum wegen den Chlamydienm mein Menne auch. Danach (vier Wochen vor Stimubeginn) 2 oder 5 mg Prednisolon, während Stimu auf 20 mg täglich erhöhen. Dexa um PU und Transfer. 5. Tag nach Transfer mit Grano anfangen. So, wer lesen kann ich klar im Vorteil, ich Nuss.....