Kryo immer im Spontanzyklus?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sandkorn123 14.01.11 - 14:02 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich muss mal wieder um Eurer Wissen bitten.

Hatte heute nach meiner 1. Kryo den BT. Leider mal wieder ein negativ.#heul

Die Kryo war im Spontanzyklus, weil direkt im Folgezyklus zur ICSI.

Jetzt habe ich gefragt ob der kommende Zyklus mit Medis stattfindet und ob ich mir ein Rezept vorsorglich abholen soll, falls die Mens am WE kommt. (Hatte ich eine Arzthelferin heute morgen in der Praxis schon gefragt und sie wollte den Prof. fragen, damit ich heute mittag beim Ergebnis Info bekomme.) Am Telefon meine die Gute dann eben:

"Nein, welche Medikamente wollen Sie denn nehmen, eine Kryo findet immer im Spontanzyklus statt."

#kratz Dachte man kann da ein bisschen unterstützen. Hatte auch den Doc so verstanden beim letzten mal. Vorallem da meine GMS sich nicht 100% gut aufbaut. Bin jetzt total durcheinander und hab Angst das wieder was nicht optimal läuft. (Hatten letzten Monat den Transfer schon 2 Tage zu spät, weil die mir zu spät einen US Termin gegeben haben, obwohl ich darauf hingewiesen hatte)

Fühle mich so langsam nicht mehr 100% ernst genommen und gut betreut.

Sorry fürs viele #bla aber vielleicht kann mich jemand von Euch mal aufklären ob ein Kryo wirklich immer im Spontanzyklus gemacht wird?

Vielen Dank Euch schon mal im Voraus.

GLG
sandkorn123

Beitrag von mardani 14.01.11 - 14:04 Uhr

Hi

Na sehr charmant von der Dame.

Nein, Kryos können auch im Spontanzyklus stattfinden, müssen sie aber nicht.
Du kannst auch minimal stimulieren und auslösen oder auch einfach die GMS mit Progynova unterstützen und den ES auslösen.

VLG

Beitrag von sandkorn123 14.01.11 - 14:11 Uhr

Ja ich dachte auch, man kann wegen der GMS was machen. Wollte eben noch mal anrufen und nachfragen, aber es sind natürlich erst ab Montag wieder telefonische Sprechzeiten. :-(
Da die Mens am We wahrscheinlich kommt hat sich alle was ab dem 1. ZT genommen werden muss eh erledigt...

Weißt du ob ich irgendwas nehmen kann was ich ohne Rezept bekomme?

GLG
sandkorn 123

Beitrag von mardani 14.01.11 - 14:16 Uhr

Also von der medikamentösen Seite aus weiß ich leider nichts, was du ohne Rezept bekommst. Ich würde die nächste Kryo auch mit Progynova versuchen. Ich hatte eine Kryo im nätürlichen Zyklus, hat nicht geklappt. Zwei meiner Freundinnen haben Progynova genommen und ausgelöst und sind jetzt beide schwanger....Naja, man weiß ja nicht woran es liegt, habe aber gelesen, dass man mit einem nachgeholfenen Versuch bessere Chancen hat.

Ich würde Montag anrufen, vielleicht kannst du ja auch ein zwei Tage verspätetet mit Progynova anfangen. Sag einfach, dass du den Versuch so machen willst, das können sie ja wohl nicht ablehnen. Hammer.

LG

Beitrag von sandkorn123 14.01.11 - 14:23 Uhr

Ja, das werde ich wohl machen. Hoffe die Stellen sich nicht an...

Danke.

Beitrag von mardani 14.01.11 - 14:37 Uhr

Dann wären sie schön blöd, schließlich bringst du denen ja Geld als KUNDIN....Würde aber mal über einen Wechsel nachdenken, wenn du dich da nicht wohl fühlst hat es ja keinen Sinn.

Beitrag von lottikarotti-76 14.01.11 - 21:27 Uhr

Mein Arzt hat mir heut gesagt daß es fast nie im Spontanzayklus gemacht wird und mit Medis erfolgversprechender ist (sind keine Hammer-Medikamente wie bei Icsi oder IUI) und man das so viel besser genau timen kann.