Wußte keinen Rat mehr...(lang)

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von chkai 14.01.11 - 14:17 Uhr

Hallo zusammen,

Muss mir nur noch mal meinen Frust von der Seele zu schreiben!!!

ich habe letzte Woche schon mal gepostet das meine kleine (fast 19,5 Moante) seit kurzem nicht mehr alleine schlafen will... Es ist so das sie seit Geburt immer wirklich immer in ihrem Bett geschlafen hat außer einmal wo sie ne Mittelohrentzündung hatte, aber anschließend ist sie wieder wie gewohnt in ihrem Bett eingeschalfen. Wir haben abends ein Ritual entweder ich Lese ihr noch etwas vor oder wir haben ein Klavierbuch welchen wir immer zusammen durchgesungen haben, anschließend gab es die Flasche unad sie ist selber eingeschlafen... Jetzt ist es so das sie überhaupt keine lust mehr hat in ihr Bett zu gehen... Sobald ich sie in ihr Bett legen möchte wird sie steif und wenn ich sie hinlege brüllt sie wie am Spieß... ich bleibe bei Ihr und versuche sie zu beruhigen aber ohne erfolg... Erst wenn sie bei mir auf dem Arm ist schläft sie innerhalb von 2 sekunden ein. selbst wenn sie bei uns im Bett liegt schläft sie nicht durch...
Heute wußte ich mir echt keinen Rat mehr und habe bei unserem kinderarzt angerufen... Die Sprechstundenhilfe meinte das ich da jetzt durch müsste und es sei jetzt halt so:-[... Ich fragte dann ob sie vielleicht noch einen Tipp hätte was ich noch machen sollte dazu meinte sie dann nur wenn ich möchte würde der Doc mich zurück rufen, natürlcih wollte ich das... hat er auch vorhin gemacht, als ich ihm anfaing ihm mein Problem zu erklären, unterbrach er mich und meinte das ich mir bitte nächste Woche einen Termin bei Ihm geben lassen sollte, weil es halt fürs telefon zu lange wäre und wir das mal in einem langen Gespräch klären sollten... Jetzt bin ich ja mal gespannt#zitter#schwitz

Danke fürs zulesen...

Beitrag von marysa1705 14.01.11 - 14:33 Uhr

Hallo,

Du rufst beim Kinderarzt an, weil Dein 19-Monate altes Kind nicht (mehr) alleine einschläft?????

Ich bin wirklich total perplex und weiss nicht, ob ich lachen oder weinen soll...

Erstmal denke ich, dass ihr bisher einfach SEHR verwöhnt wurdet. Jetzt setzt bei Deinem Kind das eigentlich "natürliche" Verhalten ein, denn einfach problemlos alleine in einem Bett einzuschlafen entspricht nicht eben dem, was Kinder von Natur aus tun.

Anstatt dass Du erkennst, dass das völlig normal ist, hältst Du es aber nun für irgendwie "krankhaft", so dass Du Deinen Kinderarzt anrufst?

Ja, die Sprechstundenhilfe hat Recht. Da musst Du einfach durch.
Am besten unterstützt Du Dein Kind und bemühst Dich, ihm die Ängste vor dem Einschlafen zu nehmen, indem Du bei Deiner Tochter bleibst und sie eben auf dem Arm einschlafen lässt, wenn sie das gerade braucht.

Dass Kinder in diesem Alter nicht DURCHschlafen ist ebenfalls normal und kein Grund sich Sorgen zu machen.


LG Sabrina

Beitrag von chkai 14.01.11 - 14:46 Uhr

Danke für deine Antwort, es ist ja nicht so das ich nicht schon wirklich alles, wirklich alles versucht habe ich lasse sie nicht alleine und versuche ihr die Angst zu nehmen und ich lass sie auch auf meinem Arm einsvchlafen nur ich kann ja nicht die ganze nacht da stehen bleiben ich darf mich ja nicht mal bücken um sie abzulegen und schon ist sie wach... Durchgeschlafen hat sie vorher auch nicht sie wurde immer mindestens einmal in der Nacht wach und hat entweder ihren schnuller gebraucht oder hatte durst oder ich bin bei ihr am bett geblieben bis sie wieder eingeschlafen ist...
Aber es ist alles anders vielleicht kommt das jetzt durchs schreiben nicht so rüber wie es wirklich ist, dasä mag sein...
ich finde es nicht "krankhaft" nur ich wußte nicht wenn ich noch fragen sollte...

Beitrag von hailie 14.01.11 - 14:49 Uhr

Wie und wo schläft sie denn nachts?

Beitrag von chkai 14.01.11 - 14:58 Uhr

Sie schläft imoment bei uns im Bett aber auch das klappt nicht... Ich lege mich imoment auch jeden Abend und mittags mit ihr hin und versuche das sie schläft aber selböst bei uns im Bett geht es nicht...

Beitrag von hailie 14.01.11 - 15:06 Uhr

Wie schläft sie denn nachts?
Wie oft wacht sie auf?
Wie schläft sie wieder ein?
Hat sie Angst?

Beitrag von chkai 14.01.11 - 15:09 Uhr

imoment schläft sie sehr unruhig, alle zwei stunden wird sie wach und sie scheint vor irgendwas angst zu haben sie brüllt und schreit ich darf sie nicht mal anfassen, gestern abend war es sogar so das ich mich mit ihr hingelegt habe und wann ist sie eingeschlafen sie ist drei stunden um mich rumgeturnt hat gespielt hat sich hin und wieder hingelgt aber nur kurz und ist erst um kurz nach elf abends eingeschlafen...

Beitrag von marysa1705 14.01.11 - 14:53 Uhr

#winke

Ich empfehle Dir, mal in dieses Buchkapitel hineinzulesen. Vielleicht hilft es Dir ja, Dein Kind etwas besser zu verstehen und erklärt Dir vielleicht auch, warum es normal so ist und warum das gerade in diesem Alter sehr oft vorkommt.

http://www.kinder-verstehen.de/images/KV_Kap_4_fuer_Webseite_incl.pdf

Vielleicht wird es leichter für sie, wenn sie einfach nachts bei euch schlafen darf. Entweder bei euch im Bett oder auf einer Matratze neben Dir. Das hilft vielen Kindern, leichter einzuschlafen, weil sie sich dann sicher und geborgen fühlen.

Ihr könntet euch dann z.B. abends gemeinsam in euer Bett legen und sie darf bei Dir im Arm einschlafen. Wenn sie dann schläft, kannst Du ja das Zimmer wieder verlassen.

Meistens ist es am besten, wenn man das einfach ganz locker angeht und nicht so ein Problem daraus macht.

LG Sabrina

Beitrag von chkai 14.01.11 - 15:14 Uhr

danke für den Buchtipp habe ich mir grade durchgelesen und es ist echt hilfreich...

Beitrag von marysa1705 14.01.11 - 15:41 Uhr

Gern! Ich drück euch die Daumen, dass eure Tochter bald wieder besser einschlafen kann! #pro

Beitrag von chkai 14.01.11 - 15:51 Uhr

Danke das wünschen wir uns auch... vorallem das panische schreien ist das schlimme und das sie sich so gut wie nicht beruhigen lässt.. Aber wird schon werden dank der lieben worten von hier habe ich neuen mut geschöpft...

Beitrag von hailie 14.01.11 - 14:48 Uhr

Hallo!

Ich muss sagen, ich bin genauso perplex wie marysa. Du rufst deshalb den ARZT an? Dein Kind verhält sich ganz normal! Das Schlafverhalten wird sich wahrscheinlich noch sehr oft ändern, damit musst du dich abfinden und den angenehmsten Weg für euch alle suchen.

Deine Tochter schläft wunderbar auf deinem Arm ein - da hast du doch die Lösung! Was soll der Arzt dir erzählen?
Dass sie nachts wach wird ist doch genauso normal, viele Kinder haben in dem Alter noch gar nicht durchgeschlafen.

Also bitte... sag den Termin ab und mach dich nicht unnötig verrückt!

LG