ebay - Fall ist jetzt früher meldbar

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Lesen Sie bitte unsere
Ratschläge für den sicheren Handel im Internet!

Bitte beachten Sie folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • nur eine Diskussion mit Angeboten (inkl. Alben etc.) und eine andere mit Gesuchen pro Tag
  • Alben etc. nur einmal am Tag posten
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten, Selbsthergestelltes oder ähnliches (Im Zweifel bitte erst bei uns nachfragen)
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Die Päckchen-Liste hilft dabei, Käufer und Verkäufer besser kennenzulernen oder zu bewerten.

Beitrag von thinky 14.01.11 - 14:19 Uhr

Hi

habe es erst jetzt gelesen, dass ein Fall bei ebay bereits am 4.Tag und nicht wie vorher am 7.Tag gemeldet werden kann.


Wollte Fall melden und durch die neue Frist geht es nicht mehr, da Fristablauf.. Glück für den unzuverlässigen Käufer, der jetzt EIN ANDENKEN in Form einer Bewertung von mir als Verkäufer hat



neues ebay: Fall melden


http://pages.ebay.de/sell/UPI/standardprocess/index.html

Beitrag von mtinaaa 14.01.11 - 14:29 Uhr

Hallo thinky, Danke ,aber mal erhlich so lange man nicht mehr als VK dort bewerten kann im Falle eines Falles ( negativ ) machen viele Käufer was sie wollen. Ich war jahrelanger gr VK dort,aber es macht kein Spass mehr.
Mann bleibt auf viele gepackte Päckchen oder WS sitzen.
Oder wenn man nicht so will wie der VK wird mit negativer Bewertung gedroht. Auch wenn in der Beschreibung auf alles hingewiesen wird.Man kann es Ebay auch melden,aber da passiert eh nichts.
Ich bin erstmal von Ebay geheilt, obwohl meine kartons sich stappeln mit zu kleinen Sachen#schwitz.

L.G Tina#winke

Beitrag von schnuffel1983 14.01.11 - 14:36 Uhr

Ich verkaufe auch viel da,aber Spass macht es keinen mehr.Als Verkäufer kann man keine negativen Bewertungen geben und Tina wie zu schon sagst,die Leute machen was sie wollen.Und Ebay macht nichts.Habe gerade wieder so ein Fall.Eine Dame hat letzten Sonntag bei mir was gekauft.War alles ok.Danach mailte sie mir,sie hätte noch an anderen Sachen Intresse die erst jetzt am Sonntag auslaufen und ob Sofortkauf möglich wäre.Klar war ja kein Problem solang keine gebote drauf sind.Mailte ihr dann was ich für alles haben möchte und sie wollte dann allerernstens über 10 Euro weniger inkl was sie schon ersteigert hatte.Mailte ihr dann das ich das nicht mache,zumal auch neue oder neuwetige sachen dabei waren.Es kam nichts mehr.Dann Abends auf einmal eine Mail von ihr,sie möchte vom Kauf zurücktreten.Ich mailte ihr das ich das nicht mache und es bestimmt nur Rache ist,da ich ihr die anderen sachen nicht billig gebe.Sie mailte lauter unfreundlich und mailte das sie hier auf den Blödsinn keine Lust mehr hat und nicht bezahlt und fertig.Natürlich kam nichts.Habe jetzt nicht bezahlten Artikel gemeldet,denk mal das intressiert sie aber nicht:-(

Beitrag von holidaylover 14.01.11 - 14:35 Uhr

ich hatte auch gerade erst einen nicht-zahler. das system bringt auch nichts! fall melden, schließen - fertig. dem käufer passiert doch gar nichts! #zitter
du bekommst die vk-provision wieder, das wars aber auch. nicht mal negativ bewerten kann man so jemanden!
lg
claudia

Beitrag von rollino 14.01.11 - 14:39 Uhr

Hi,
mir ist es jetzt auch schon ein paar mal passiert, dass ich mindestens 50 % der Käufer nach einer Woche zwecks Bezahlung anschreiben musste. Erst faule Ausreden und dann noch ein zwei, die gar nicht bezahlt haben. Das waren auch immer die Wochenenden, wo die Aktionen waren. Ist natürlich blöd, weil ich beim Wiedereinstellen nicht mehr für 0 € einstellen kann.
Bei den nächsten Auktionen habe ich auch Warnungen in die Artikelbeschreibungen reingeschrieben und wieder das Gleiche.
Wollte dann wenigsten eine negative Bewertung schreiben, ging nicht. Na toll. Die positive BW mit negativem Text können die eh wieder löschen lassen.
Und ich hatte schon den Käuferkreis eingerschränkt...
Ich habe auch keine Lust mehr auf den Verein.

LG

Beitrag von holidaylover 14.01.11 - 14:44 Uhr

>Die positive BW mit negativem Text können die eh wieder löschen lassen. <

echt?
da muß ich gleich mal nachsehen, das hatte ich nämlich auch gemacht!

Beitrag von holidaylover 14.01.11 - 14:45 Uhr

na, meine ist noch drin. ;-)

Beitrag von collness 14.01.11 - 15:17 Uhr

Ja!!
Ebay ist blöd geworden!! Hatte letztens von Privat n Handy gekauft, bezahlt und der schickt es nicht!! Ich Theater gemacht und der och, ich hatte es dann und dann abgeschickt....! Ja, nur hat er es abgeschickt, bevor ich es gekauft hatte! HÄ?! Und dann kam es endlich an, nach meinem Theater, und es wurde 2 Tage vorher abgestempelt!! Habe dem ne Neutrale Bewertung gegeben, statt ner negativen... Aber von dem bekomm ich keine! Meinte zu mir nachdem ich anfragte, das er nach einer neutralen Bewertung keine für mich abgeben würde, das wäre lächerlich.... Ja. das fand ich nett und seid dem pass ich auf und schaue mir erst die Bewerungen an oder kaufe bei Gewerblichen.. SCHADE ist das!!

Beitrag von mandaline 14.01.11 - 21:17 Uhr

Am tollsten sind die Käufer die dann eine Nachricht schicken, bitte tritt mal vom Kauf zurück geht so und so. :-[ Kein Bitte, kein Entschuldigung, kein Danke und wenn man dann etwas zurückschreibt von wegen man könnte ja erstmal höflich Nachfragen dann wird man angepflaumt und angezeigt (bei Ebay mein ich). Da geht mir soooooooooooo die Hutschnur hoch. Und neuerdings hab ich paar mal was verkauft und auf einmal war der Käufer nicht mehr angemeldet. Ist das jetzt ne neue Masche #aerger?