Grobmotorisch ca. 5 Monate zurück :-(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lucy23 14.01.11 - 15:16 Uhr

Hallo

ich war heute mit meinem Sohn, 19 Monate, beim Kinderarzt weil er immernoch nicht frei läuft. Sie sagt darüber muss ich mir weiter keine Sorgen machen, eher ums sprechen.

Er plabbert zwar ab und zu was nach, aber er sagt nicht Mama oder Papa. Irgendwie bin ich jetzt ein bisschen niedergeschlagen. Sie will jetzt einen Hörtest machen um zu sehen ob er richtig hört.

Hat irgendjemand von euch Erfahrungen mit solchen Entwicklungsverzögerungen. Was kann ich zuhause machen um ihn zu fördern??

Viele liebe Grüße Sabrina mit Simon (der mir echt Sorgen macht):-(

Beitrag von lulu2003 14.01.11 - 15:24 Uhr

Hallo Sabrina,

ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst. Luis (fast 29Monate) spricht auch noch nicht. Ausser Mama und Papa, was er momentan abkürzt in Ma und Ba, spricht er nur ja, nein und da. Weder Ball, noch Auto oder Ente. Die typischen Wörter die die Kleinen als erstes sprechen können, kann er alles nicht.

Wir waren im November bei einem Pädaudiologen. Luis hört sehr gut und versteht auch alles. Wir sollen im Februar noch mal wieder hin. Ständig werd ich im Alltag damit konfrontiert wie komisch es vielen vorkommt, das Luis noch nicht spricht.

Wir schauen Bücher an, spielen, quatschen den ganzen Tag mit ihm. Ganz normal, keine Babysprache. Aber es tut sich nix. Ich hoffe das bald der Knoten platzt.

Du kannst nicht mehr machen als das was du sicher jetzt schon machst. Viel reden, Bücher anschauen, singen (Luis mag es nicht) usw.
Alles andere wird sich dann hoffentlich auch bei euch bald von allein geben.

LG
Sandra

Beitrag von judith81 14.01.11 - 15:32 Uhr

Hallo,
mach dich nicht verrückt, ich selbst habe mich mit 18 Mon. erst zum 1. mal gestellt und habe Laufen noch gelernt u. bin ganz normal eingeschult worden, hatte alles wieder aufgeholt! Meine Mum ging mit mir zur Krankengymnastik, aber ob das was gebracht hat???
LG
Judith

Beitrag von miriamama 14.01.11 - 15:39 Uhr

Ach, lass dich bloß nicht irre machen.

Meine Tochter ist 2 1/2 und redet auch so gut wie nix. Ich hab extra den KiA gewechselt, weil ich die Panikmache von meinem alten nicht mehr ertragen hab. Gelauft ist Charlotte mit 15 Monaten. Viele Kinder brauchen halt etwas. So lange keine Behinderung vorhanden ist, finde ich es nicht schlimm. Später fragt eh keiner mehr danach, wann man angefangen hat zu erzählen oder zu laufen.

Lg! Miriam

Beitrag von engelshexle 14.01.11 - 15:54 Uhr

Hallo Sabrina,

in meinen mittlerweile 18 Berufsjahren als Erzieherin hab ich schon ne Menge entwicklungsverzögerte Kinder kennengelernt.. Und ich kann dir nur sagen, fast ALLE hatten so eine Entwicklungsverzögerung bis zum Schuleintritt aufgeholt !!!!

Es bedeutet ja nur, daß dein Schatz in diesen Punkten etwas später dran ist, als der " Durchschnitt "...

Was du tun kannst ??? Deinem Schatz viele Anregungen geben ( Bilderbücher gucken, viel erzählen, CD´s hören....), regelmässig untersuchen lassen ( Hörtest ist wichtig !!) und ganz wichtig : VERTRAUEN in deinen Sohn zu haben !!!!!

Guck mal unter www.familienhandbuch.de Da gibt es tolle Artikel zum Thema Entwicklungsverzögerungen

Grüßle vom engelshexle

Beitrag von dany2410 14.01.11 - 20:58 Uhr

Hallo,

also ich würde mir auch keine sorgen machen,... mein großer hat zwar sehr früh gesprochen aber in meinem freundeskreis war er der 1. alle anderen haben noch nicht gesprochen... mittlerweilen ist er 3 und ein freund ist 2.5 und spricht nur ein paar worte (mama, papa, bagger, baby...usw..) der kleine meiner cousine hat bis 3 kaum gesprochen und redet jetzt (5) wie ein wasserfall. (wir hatten einmal besuch von einer freundin - Leon war 2,5 und der kleine meiner freundin auch,... er hat nur "Hallo" zu Leon gesagt und leon kommt angerannt und sagt "Mama, Jannik kann reden...." weil alle anderen spielgefährten haben nicht mit ihm geredet #rofl )

und wer weiß - vielleicht weigert sich mein kleiner auch zu sprechen....

lg dany

Beitrag von claerchen81 14.01.11 - 21:25 Uhr

Hi,

zur Beruhigung: mein Bruder hat lt. Aussage meiner Mutter gaaaaaaaaanz spät gesprochen. Bei der U-Untersuchung war der KiA jedoch erstaunt, dass er so einen riiiiieeeesigen Wortschazt hatte (Test a la "Zeig auf das Huhn" u.ä.). Er sprach nur einfach von sich aus nicht.

Heute - ein erwachsener Mann - ist klar, dass er einen sehr hohen IQ hat und ehrlich gesagt quasselt der Mann wie ein Wasserfall ;-) Ein Telefonat unter 2 h ist nicht drin :-p.

Gruß, C.