Bitte um rat und hilelfee, ein kleiner will einfach nicht zur kita :-(

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von birguel80 14.01.11 - 15:32 Uhr

hi meine lieben,

Weiss einfach nicht wie ich anfangen soll, entschuldigt mich wenn ich fehler beeinhalte #danke

So mein kleiner wird bald 2 in februar. Wie sind knapp seit 3 wochen da aber mit unterbrechungen.
ER geht aber regelmässig seit 2 wochen zur kita aberrrrrrr, bin 1 woche immer nur da geblieben also wir waren cirka 1 stunde da und dann gingen wir nachhause.Die 2 woche verlief dann so blieb eine 1o min nebn ihn dann verabschiedete ich mich und ging für 30 min fort kam dann wieder und gingen nachhause.Aber er lässt sich jaa garnicht trenne er weint nuur schreit und will zu miiiirrrr #heul
So die woche war nun die 3 woche und anfang der woche machten wir es wieder so für 30 min verlassen den raum aber es geht einfach nichtt er klammert sich um mich und will einfach nicht weg.
Am Mittwoch meinte die ERziehrerin das es so nicht geht und das wir von neu anfangen sollen #schock
das heisst wieder neben ihn sitzten und nicht den raum verlassen.
#schmoll
leute ich bin am endeeee mit meinen nerven.Ich weiss einfach nicht merh was ich machen soll langsam kommt es mir so vor als ob die kita oder die erziehririn auch nicht so richtig weiss was sie tuht #augen

Bitte sagt mir wie war es bei euch??
ist es normal das er nuuur weint und sogar schon am eingangstür von der kita zurück will ??

Die Erzieherin meinte heute, das wenn es gar nicht mehr gehen sollte soltte ich nach halben jahr wieder kommen #schock
neeiiin oder dachte ich mir nuuurr .

Biitttteeee bittteee hielft miirr und giebt mir rat

danke euch meine lieben #liebdrueck

Beitrag von tragemama 14.01.11 - 15:35 Uhr

Ich hoffe, einige Deiner Tasten klemmen nur.

Zum Thema: Dein Kind hat Trennungs- und Verlustängst, das ist absolut normal. Um ihm Sicherheit in der fremden Umgebung zu geben, würde ich dabeibleiben, so lange er das eben braucht. Hör auf, ständig zu versuchen, wegzugehen, das stresst doch nur.

Andrea

Beitrag von birguel80 14.01.11 - 15:39 Uhr

naja nicht nur die tastertur klemmt mein kleiner kann sich einfach nicht weglassen von der tastatur sorry :-D

hmm naja ich sage jaa für mich ist das ganz neu weiss nicht wie ich mich verhalten soll.
Die ERzier.weiss das ja auch irgendwie nicht #kratz

Soll ich immer neben ihn bleiben ??
Und was ist wenn er sich gar nicht trennen lässt von mir ???

Beitrag von tragemama 14.01.11 - 17:49 Uhr

Ich denke, dass Du ihm erstma Sicherheit vermitteln musst, indem Du beständig da bleibst. Irgendwann lässt er Dich gehen.

Andrea

Beitrag von bessi 14.01.11 - 17:09 Uhr

Hallo,

Du darfst nicht vergessen, dass Dein Sohn erst zwei wird. Kinder reagieren ganz unterschiedlich auf eine Trennung der Mutter. Die einen verpacken das super gut und haben dann Wochen später einen Einbruch. Andere brauchen in der Anfangsphase viel Zeit. Meine Tochter ist mit 2 1/4 in den KiGa gekommen und die Eingewöhnungsphase hat bei uns fast vier Wochen gedauert, aber danach konnte ich ruhigen Gewissens nach Hause gehen.

Wenn Du aufgrund von Arbeit keinen Zeitdruck hast, würde ich Deinem Sohn die Sicherheit geben, die er braucht. Scheinbar hat er noch nicht verinnerlicht, dass Du ja jedes Mal kommst, um ihn wieder abzuholen. Es sind so viele neue Eindrücke, die da auf ihn einprasseln. Neue Umgebung, neue Erwachsene, viele Kinder...das muss man erst mal lernen und hinkriegen, dass ohne Mama zu bewerkstelligen. Gerade weil er noch so klein ist. Ältere Kinder haben es da vielleicht leichter.

LG Bessi