Bindehautentzündung, was hilft?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cutie84 14.01.11 - 15:35 Uhr

Hallo,

meine Tochter, gerade 4 Monate, leidet seit ca. 2 1/2 Tagen an einer Bindehautentzündung. Es ist nicht besonders stark und rot ist das Auge auch nicht wirklich. Habe sie bereits mit Wela Augentropfen bzw. Euphrasiea Tropfen behandelt, sehe aber bis jetzt keine Besserung. Hat evtl. jemand Erfahrung damit gemacht?

LG

Beitrag von linagilmore80 14.01.11 - 15:42 Uhr

Hi,
Alexander hat gerade eine Bindehautentzündung hinter sich und die ging nur mit antibiotischen Augentropfen weg.

Daher würde ich sagen, schnell zum Kinderarzt bevor es schlimmer wird. Vor allem, wenn das Auge trotz Behandlung nicht besser wird.

LG,
Lina

Beitrag von wieseline 14.01.11 - 16:03 Uhr

hallo,
wir haben floxal augentropfen verschrieben bekommen dir man 3-4 mal täglich in beide augen macht.
außerdem das augen immer von außen nach innen mit kochsalzlösung auswischen. (halber liter = 1 Teelöffel Salz)

bei meinem kleinen wars dann nach 3-4 tagen wieder weg.

guten besserung an deinen schatz

lg

luke 10 wochen alt

Beitrag von sillysilly 14.01.11 - 16:27 Uhr

Hallo
haben das auch immer wieder.

Euphrasia helfen nur wenn man es gleich im Anfangsstadium erwischt ...
dann braucht ihr wahrscheinlich was vom Arzt mit Antibiotika.
Würde auch nicht zu lange warten, da das oft sehr schlimm werden kann.
Schlimm nicht im Sinne von Dramatisch, sondern Schlimm im Sinne von Flüßigkeit die aus dem Auge läuft.

Wir nehmen parallel zu den Euphrasia Tropfen immer die Euphrasia Globuli und seitdem haben wir kein Antibiotika mehr gebraucht.
Aber es hilft nur wenn wir bei der kleinsten Rötung anfangen.

Weiß aber nicht wg. Globuli bei so kleinen Kindern ?


Achja, laß doch die Nachsorge Hebamme mal drauf schauen, oft ist es wenn der Tränenkanal noch nicht so funktioniert.


Grüße Silly

Beitrag von blondi2409 14.01.11 - 21:05 Uhr

Hallo,

ich würde sofort (bzw. schnellstmöglich) zum Kinderarzt (oder Hausarzt) gehen, Bindehautentzündung ist ansteckend und sollte mit antibiotischen Augentropfen behandelt werden.

LG Blondi