Baby hat so Schnupfen. Welche Nasentropfen empfiehlt ihr mir???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 110385 14.01.11 - 15:49 Uhr

Hallo!

Meine Kleine ist jetzt 2,5 Wochen alt und hat seit gestern einen ganz fiesen Schnupfen. Wir haben heute Nacht nichtmal eine Stunde geschlafen. Laufe hier schon auf dem Zahnfleisch und kann nicht mehr....

Hab mir gestern vom Kinderarzt Nasentropfen verschreiben lassen. Die heissen Otriven und helfen GAR NIX!!!!!! Auch Kochsalz hilf absolut nix. Die arme kann einfach nicht atmen und nicht schlafen.

Nun möchte ich gleich in die Apotheke fahren und ein anderes Mittel kaufen. Meine Hebamme empfiehlt mir "Nasivin". Hilft das denn? Brauche auf jeden Fall etwas was gut abschwellen lässt (damit die Nächte ruhiger werden).

Bitte gibt mir Tipps!

Beitrag von zwei-erdmaennchen 14.01.11 - 15:55 Uhr

Hi,

ob Otriven oder Nasivin - der Wirkstoff ist derselbe und von daher ist es egal welche du nimmt.

Laß dir nur diesen skurril klingenden Tipp geben:
http://www.awenar-pharma.com/?angelvac=info

Das ist sanfter als diese blöden Ballonsauger (selber ausgetestet ;-)) und total effektiv. Seit wir das haben (hab mich blöderweise über zwei Jahre nicht getraut und es erst beim zweiten Kind gekauft #klatsch) haben wir vollkommen entspannte Nächte - auch bei richtig fiesem Schnupfen. Meine Große bringt die Schachtel sogar freiwillig an wenn ihre Nase zu ist weil sie verstanden hat, dass ihr das hilft. Laut KiÄ machen die das in der Klinik nicht anders, nur dass die halt keinen Staubsauger am anderen Ende haben ;-)

Einfach vor dem Schlafen ein/zweimal absaugen (evtl bei festsitzendem Sekret vorher mit Kochsalzlösungstropfen verflüssigen) und danach einen Tropfen Otriven rein. Und gut ist es für Stunden #huepf

Liebe Grüße und gute Besserung
Ina #winke

Beitrag von tiffy0107 14.01.11 - 15:56 Uhr

Huhu,

ja, Nasivin sanft haben bei uns im Akutfall geholfen, schön zu dosieren, da bei 1 x pumpen auch nur ein Tropfen kommt.
Lange darf man sie nicht anwenden, schau am besten noch mal in die Packungsbeilage, glaube nicht länger als 7 Tage.

Da der Schnupfen dann aber noch mal wieder kam, durch einen erneuten Infekt, haben wir Euphorbium com. als Dosierspray benutzt, half auch sehr gut.

LG und Gute Besserung

Beitrag von sillysilly 14.01.11 - 16:00 Uhr

Hallo

so einem kleinen Kind hätte weder der Kinderarzt was verschrieben noch die Hebamme

Stillst Du?
Muttermilch in eine Pipette - ( aus der Apotheke ) und in die Nase träufeln, das hilft auch beim Abschwellen

Grüße Silly

Beitrag von miriamama 14.01.11 - 16:07 Uhr

JA! Unterschreib ich so!

Beitrag von 110385 14.01.11 - 16:11 Uhr

ich stille nicht!

Beitrag von sillysilly 14.01.11 - 16:22 Uhr

Hallo

bei DM gibt es so Nasenspülungs - Einzeldosis .
das ist quasi nur Wasser, das spült den Schleim nach hinten weg.
Schau mal ab welchem Alter da drauf steht.


Aber mit nicht zu viel Druck verwenden.

Nasensauger haben bei mir leider nie funktioniert

Grüße Silly

Beitrag von hoffnung2011 14.01.11 - 16:18 Uhr

jo, keine Nasentropfen, wei lsie nichts bewirken..kauf dir in der Apo einen Sauger, meins hat 12 Euro gekoster und beim jeden wickeln oder noch öfters, den sämtlichen dreck rausziehen und ich rede nciht von maneullen aber wo du mit deiner lunge arbeiten musst..

meins ist ei nFrühchen, hat es gleich seit der Geburt geahbt und nur so haben wir einigermaßen überlebt..

Beitrag von mel84xx 14.01.11 - 16:41 Uhr

Nasentropfen helfen kaum, diese Babymarken Nasensauger auch nicht!

Würde mir einen Mucex sekretsauger holen der wird auch auf frühchenstationen verwendet!


http://www.bbraun.de/cps/rde/xchg/bbraun-de/hs.xsl/products.html?prid=PRID00000669

Beitrag von -sunshine-1985- 14.01.11 - 19:37 Uhr

Ich gebe meinem Sohn Rhenomir Meersalz. Das Döschen sieht aus wie Nasenspray, aber da ist Meersalzlösung drin. Nach drei Tagen ist immer alles weg!!!
Lg

Beitrag von sweetmom10 14.01.11 - 20:48 Uhr

also das ist schwachsinn.natürlich verschreiben ärzte auch den kleinen schon nasentropfen .mein kleiner hat öfter mal schnupfen momentan sogar ne bronchitis und weil er sich beim großen angesteckt hat erist jetzt 4,5 monate und im akuten notfall kannst du otriven nehmen aber nicht zu oft oder euphorbium das ist ein spray das ist homöopatisch.ich stille auch und zu mir hat das niemand gesagt mit der muttermilch.

Beitrag von blumenina 07.02.11 - 13:41 Uhr

Hallo,

also ich hatte bisher auch immer gute Erfolge mit dem Nasensauger und zwar habe ich den von MAM. Dessen Saugteil ist aus weichem Silikon und ergonomisch geformt, sodass man den Kleinen nicht weh tut!
Außerdem kann man das komplette Ding in die Spüma stecken, so wird es auch immer wieder 100 %ig sauber!
Gibt es online unter:
http://www.medcarevisions-shop.de/product_info.php?info=p1892_MAM-Nasensauger--verschiedene-Farben--keine-Farbauswahl-moeglich-.html