...was für eine nacht....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steppi75 14.01.11 - 16:24 Uhr

ich hab doch tatsächlich gedacht, es geht los#aerger...gestern mittag fingen bei mir wehen an, allerdings im 20-30 min. takt..gegen abend wurden die abstände kürzer und die wehen schmerzhafter und n der nacht waren die abstände nur noch 5 min. und irgendwie ziemlich schmerzhaft...naja..auf einmal verlängerten sich die abstände wieder und ich konnte 2-3 std. schlafen, dann ging es wieder los bis heut morgen so gegen 5 uhr und dann wieder nix...hab dann noch wieder bis 7 uhr geschlafen , aber dann musste ich aufstehen,weil meine tochter ja zum kindergarten musste. bin danach zu meinem FA aber am ctg war nix mehr zu sehen:-( untersucht hat der nicht,ob sich was am mumu getan hat#kratz jetzt merke ich wieder, dass der bauch hart wird,allerdings noch ohne schmerzen! das ist doch doof, das ist nix halbes und nix ganzes...
müde grüße#gaehn
steffi 38.SSW

Beitrag von 3aika 14.01.11 - 16:42 Uhr

sowas kenne ich sehr gut, ich hatte ab der 33ssw fast jeden tag wehen, in 5min manchmal in 3 min abständen, die extrem schmerzhaft waren, und dann in der 35+5 ssw kam der kleine

du hast ja noch 2wochen, vielleicht hören die wehen auf oder dein baby kommt bald

Beitrag von steppi75 14.01.11 - 16:44 Uhr

...dann soll er lieber kommen!:-p

Beitrag von 3aika 14.01.11 - 16:51 Uhr

ja das glaube ich dir, ich war auch schon richtig fertig mit meinen kräften.
aber zum glück hat die geburt dann nur 1 stunde gedauert