Einleitung beim vierten kind, Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von seluna 14.01.11 - 16:51 Uhr

Aus div. Gründen wird die Geburt meines 4 Kindes eingeleitet.

Das wird irgendwann zwischen 37+0 und 38+0 passieren. (zwischen heute und nächsten Freitag)

Mein erstes Kind wurde auch eingeleitet, in der 36 ssw und das dauerte 50 Stunden mit durchgehenden Wehen.

nun habe ich etwas Angst, was erwartet mich?
Ich habe seit einigen tagen immer wieder Mensschmerzen, auch ab und an ein ziehen im rücken und das hatte ich bei keinem anderen Kind, kann ich evtl damit rechnen das die Einleitung schneller greift?

Hat da jemand Erfahrungswerte?

Beitrag von lieke 14.01.11 - 20:08 Uhr

Hallo,

Bei meiner 2.SS wurde eingeleitet und es daurte 3 Tage, allerdings war es auch sehr früh, 10 Wochen vor Termin.

Mein 4. Kind wurde bei 37+0 eingeleitet, in 4 Stunden war er da. Ich hatte die Woche davor immer mal wieder Ziehen im Bauch, Wehen, Mensschmerzen, was auch immer. Der Muttermund war bei Einleitungsbeginn schon 2 cm auf.

Du darfst hoffen, dass es schneller geht als damals, es ist vor allem abhängig vom MuMu Befund und natürlich bei jedem anders!

Viel Glück,
Lieke

Beitrag von diana1101 14.01.11 - 21:53 Uhr

Hi,

ich habe zwar erst ein Kind auf die Welt gebracht aber auch durch eine Einleitung.

Mir ist 5 Tage vor ET die Fruchtblase geplatzt.
Bei ET - 4 wurde alles mögliche unternommen - Wehencoktail - Akuppunktur/Globulis - Einlauf samt Darmrohr - aber alles half nichts, hatte keine Wehen.
Somit haben sie mich an den Wehentropf angeschlossen.

6 Stunden und 22 Minuten später war meine Kleine da.

Für mich persönlich war es eine Traumeinleitung und eine Traumgeburt! Würde es jederzeit genauso wieder machen.


Ich drücke dir meine Daumen, das du auch trotz Einleitung so eine schöne Geburt erlebst und das es nicht solange dauert.

LG Diana

Beitrag von gundi2000 15.01.11 - 13:57 Uhr

hallo :-)

bei mir wurde bei unserem 2ten Kind eingeleitet, 10 Tage vorm Termin und ich sage bis heut, ich möchte nie wieder das eingeleitet werden muss, ich kann dich da echt verstehen das du angst hast.

Ich hab leider eine Wehenschwäche und hoffe trotzdem, das es diesmal beim 4ten Kind besser geht :-)

Und es ist ja nicht jedes mal gleich, vl geht es bei dir diesmal auch schneller, ich drück dir die Daumen

lg
Gudrun #ei36+6

Beitrag von susasummer 16.01.11 - 10:49 Uhr

Mein 3.Kind wurde auch eingeleitet.
Mittwochs begonnenund Freitags war er dann da.Ich würde es wieder machen.
ich hatte bis zum öffnen der FB am Freitag um 14 uhr keine merkbare Wehen,dafür dann aber ab 16.30uhr richtig und um 17.19uhr war mein Sohn da.
Heftig schmerzhaft,aber dafür sehr schnell.
lg Julia