Vapo oder einfach nur nen Wassertopf?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von chrisdrea24 14.01.11 - 17:14 Uhr

Brauch ich zum sterilisieren unbedingt nen Vaporisator oder taugt auch einfach 10 Minuten auskochen im kochenden Wasser?
ANDREA

Beitrag von eishockeyhexe 14.01.11 - 17:17 Uhr

auskochen geht auch... aber nicht den topf auf dem herd vergessen, sonst gibt es geschmorte schnuller und fläschchen :-p


vapo ist eben bequemer und stellt sich von alleine ab

Beitrag von mamavonluis 14.01.11 - 17:43 Uhr

ich bin für vapo.. hab außer dem bräter nich sooo große töpfe und da fällt ja doch einiges an so am tag. finde vaporisator viel praktischer..

#winke

Beitrag von canadia.und.baby. 14.01.11 - 18:19 Uhr

Hatte zuerst auch überlegt einen einfachen topf zu nehmen (vorallem da ich stillen wollte , ging nach 4 wochen aber nicht mehr).

Meine Mum schenkte mir dann das große Avent set , ich mag den Vapo nicht mehr missen.
6 min inc Vorher auswaschen und die Flaschen langen wieder für 2 tage :)

Beitrag von doris1984 14.01.11 - 19:03 Uhr


Auf jeden Fall Vapo. Beim auskochen werden sie Flaschen und Sauger sooo kalkig ....bäääähhhh:-p

LG

Beitrag von gussymaus 14.01.11 - 19:05 Uhr

im prinzip tut es auch der kochtopf, nur wenn du flasche gibst und täglich mehrere flaschen auskochen musst wird das schnell unwirtschaftlich und unpraktisch, dann ist ein vporisator die bessere lösung.

die den nuckel meines stillkindes reicht aber dicke der wassertopf...

Beitrag von zwillinge2005 14.01.11 - 19:52 Uhr

Hallo,

da Du erst in der 29. SSW bist brauchst Du erstmal gar nichts.

Wenn Du stillst brauchst Du nichts auskochen. Fläschchen brauchst Du dann im besten Falle gar nicht.

Solltest Du doch aus bisher unbekannten Gründen frühzeitig Abstillen wollen kannst Du Dir immer noch alles kaufen. Auskochen reicht, wenn man z.B. nur mal ein Fläschchen abgepumpte Muttermilch wegen eines Kinobesuches geben lässt. Gibt man nur künstliche Säuglingsmilchnahrung (also 6-8 Fläschchen pro Tag, sollte es schon ein Vaporisator sein - ist sonst viel zu Zeit und Energieaufwändig.

Alternativ gehen diese Mikrowellensterilisatoren - kosten zwischen 10 und 25,- Euro je nach Hersteller und arbeiten genauso gut.

LG, Andrea

Beitrag von frickelchen... 14.01.11 - 20:05 Uhr

Habe den von Nuk für die Mikrowelle. Will zwar stillen, aber wir haben 4 Flaschen da falls etwas schief geht und auch die Schnuller kann man dort schnell sterilisieren.

LG

Beitrag von hannimoon 14.01.11 - 21:43 Uhr

Hallo !
Ich hab bei meinen beiden Mäusen mit einem Mikrowellensterilisator "gearbeitet" !!! Sehr praktische Sache ! Ich würde auf jeden Fall vor der Entbindung ein solches, oder ähnliches Ding anschaffen. Du möchtest zwar stillen, aber vielleicht nimmt dein Baby ja Schnuller oder Du stillst mit Hütchen..... ! Die sind wirklich nicht teuer. Ich würde den von Avent empfehlen #pro#baby
Liebe Grüsse, Linda mit Paul 6 & Hannah 1#herzlich

Beitrag von kathrincat 15.01.11 - 16:29 Uhr

naja, rechne mal 2 jahre auskochen im topf, man kocht solange aus wie babymilch rein kommt. was dan an zeit, geld, eng. wasser kostet. das habe ich einmal im urlaub gemacht, dananach habe ich meine steri mitgenommen.

Beitrag von maylin84 16.01.11 - 17:26 Uhr

Hallo!

Ich würde mir erstmal gar nichts kaufen!!!!! Wenn du 6 Monate voll stillst könntest du bequem anschließend auf Löffelkost umsteigen! Und wenn du dann nur mal 1-2 Flaschen für ne Milch brauchst, dann kann man die auch so einfach und gut abwaschen! Wenn du nicht stillen solltest würde ich mir nen Vapo kaufen oder irgendwo leihen!
Die Babyfachmärkte freuen sich immer wieder über unwissende Schwangere mit denen sie nen Haufen Geld verdienen, weil die einfach alles kaufen!

L.G. aNika #winke