Westi, 4 monate und pinkelt jeden 2. tag einmal in die wohnung?!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von binavh 14.01.11 - 17:38 Uhr

Hallo,

mein problem steht ja schon. ich brauche rat! wir haben einen westie der ist jetzt 4 monate. mit rausgehen klappt alles super nachts hält er gut 7 std durch. meine ratlosigkeit aber, er pinkelt jeden 2. tag!!! zur fast selben zeit!!! in die wohnung. ich kann vorher draussen gewesen sein und trotzdem keine halbe std später! warum? was kann ich machen? ich nehme ihn und bring ihn zum fleck, stupse ihn NICHT rein sondern halte ihn davor und er jault, ich sage nur fui und dann läuft er ins körbchen. er weiß doch also was los ist. wie lernt nun so ein welpe das er mir zeigt wann er muss? bisher beobachte ich ihn und gehe nach gutdenken und es klappt. aber wie lange muss ich das so machen bis er von sich aus mal kommt? und wie gesagt das merkwürdige ist jeden 2. tag. bitte gebt mir tips! bin euch sehr dankbar

lg binavh

Beitrag von skea 14.01.11 - 18:22 Uhr

Hallo
Den Hund auf jedenfall nicht schimpfen oder ihn zum Fleck bringen.
Einfach Kommentarlos wegwischen und gut ist.

Der Hund ist 4 Monate alt unser hat erst ca mit einem halben, dreiviertel Jahr angezeigt wenn er aufs Klo muss.

Auch wenn der Hund Nachts schon 7 Stunden durchhält, Tagsüber ist das meist nicht so. Wir müssen mit unserem Hund mindestens alle 3 Stunden raus wenn es nur zum Schnellpipi machen ist.

Überlege dir ein Wort das der Hund mit Pipi machen verbinden kann. Suche dir einen Platz und dann übe einfach mit dem Hund indem du sagst... Mach (Wort) hat er es gemacht lobst du ihn am besten funktioniert das mit Leckerlies. Unser Hund ist mittlerweile so drauf das ich nicht mal 5 Minuten brauche das er aufs Klo geht..

Wenn du weisst um welche Uhrzeit er das ca macht gehe mit ihm vielleicht eine viertel halbe Stunde vorher raus.. muss ja nicht für lange sein..

lg Skea

Beitrag von binavh 14.01.11 - 18:28 Uhr

hallo,

danke für deine antwort, aber genau das ist es ja. es klappt wir gehen raus und er macht sofot manchmal nicht mal eine minute für ´s schnelle pippi machen. ich geh am tag zwischen 1,5 und 3 std ich guck ob er geschlafen hat viel gespielt hat und viel getrunken hat. es klappt!!! deswegen wundere ich mich warum jeden 2. tag ! und schimpfen mach ich nicht sage nur fui und er weiß bescheid. klar er ist noch klein und man braucht geduld. ist eben nur komisch weil es sonst immer klappt!

Beitrag von farina76 15.01.11 - 00:41 Uhr

Er weiß nur Bescheid dass das Pfui gerade nicht nett gemeint war. Deshalb guckt er komisch. Wegen dem Pfui alleine, nicht wegen dem was er vorher gemacht hat. Das ist eine Illusion.

Ich würde einfach Geduld haben. Super wenn er 4 Monate ist und alles schon so super klappt. Das klappt bei anderen noch nicht annähernd so gut. Sei froh dass ihr jetzt schon so weit seid und mach einfach weiter wie bisher. Auch das ab und an pinkeln wird aufhören. Nur nicht die Geduld verlieren!

Beitrag von tine1503 15.01.11 - 11:33 Uhr

Hallo,

so lange Spaziergänge solltest Du dem Kleinen noch nicht zumuten.
Als Faustegel sagt man, pro Lebenswoche 1 Minute am Stück.

Ich habe selbst 2 Westie´s.
Bei unserer ersten Westie-Dame hat es auch ewig gedauert, bis sie ganz stubenrein war.

Wir haben auch immer ein bestimmtes Wort für das kleine Geschäft benutzt und dies immer wieder verwendet.
Und ganz wichtig: Wenn er draußen sein Geschäft macht, müsst Ihr ihn ganz überschwänglich loben.

Einfach nur ein bisschen Geduld haben und die Hoffnung nicht aufgeben.
Irgendwann wird es schon "klick" machen.

LG