Heilerde gegen Sodbrennen - lt Beipackzettel nicht in ss nehmen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mone1973 14.01.11 - 18:56 Uhr

Hey hallo, hat jemand von euch vom Arzt Heilerdekapseln empfohlen bekommen. Ich hab hier häufiger gelesen, dass die gut wirken sollen und hab die drum heute gekauft, jetzt lese ich gerade im Beipackzettel, dass man die aufgrund fehlender studien nicht in Schwangerschaft und Still zeit nehmen sol! das ist ja mal echt blöde. würdet ihr das einfach ignorieren? das fällt mir etwas schwer.

lg
mone (38 ssw)

Beitrag von mama-von-marie 14.01.11 - 18:57 Uhr

Von Heilerde gegen Sodbrennen habe ich noch nichts gehört.

Ich würde Rennie nehmen.
Laut meinem FA bis zu 10Stk am Tag.

Hilft mir zumindest immer sehr gut.

Beitrag von star-gazer 14.01.11 - 18:59 Uhr

Also ICH würde sie dann lieber nicht nehmen!

... Gegen Sodbrennen empfiehlt meine Hebi:
Trockenes Brot, geschälte Mandeln, ungesüßtes Popkorn, Lakritzbonbons, Milch oder so nen merkwürdigen "Kartoffeldrink" ... wenn Du das Rezept willst (habs allerdings net ausprobiert), dann schreib mir ne PN!

#winke

Beitrag von hoernchen123 14.01.11 - 19:02 Uhr

Ich würde es auch nicht nehmen. Meine FÄ hat mir gegen Sodbrennen Riopan verschrieben. Wirkt sehr gut.

LG

Beitrag von aliceonline 14.01.11 - 19:04 Uhr

klar kannst du das nehmen ich hab sogar das pulver genommen, das hilft auch gut, gegen sodbrennen.

Es steht halt nur drin weil an schwangeren nicht getestet wird und die firmen sich dadurch absichern.
Heilerde nimmt halt die überschüssige säure auf. Du kannst es echt nehmen.

Gute Besserung, ansonsten empfehle ich dir Magaldrat bzw riopan.

Alice

Beitrag von zuckerpups 14.01.11 - 19:51 Uhr

Na, zeig mir mal EIN Mittel, daß an Schwangeren und Stillenden ausprobiert wird. Das läßt die Ethikkommission nicht zu.

Insofern ist es NORMAL, daß das im Beipackzettel steht.

www.embryotox.de

zucky, 32. SSW
die jeden Tag 2 Löffel Heilerde "trinkt"

Beitrag von lilo81 14.01.11 - 19:53 Uhr

Also ich nehms und es hilft sehr gut!
Es neutralisiert einfach nur die Magensäure, weil es sehr basisch ist!

Wenn es keine Studien zu etwas gibt sind sie verpflichtet dies in den Beipackzettel zu schreiben...das heißt nicht, dass etwas schädlich ist.

Heilerde ist ein natürliches Produkt aus Löss, im Grunde genommen schmeckt es wie ein Löffel voll Dreck #mampf! Nicht lecker, aber dass es schädlich ist kann ich nicht glauben...

Aber wenn es dir zu unsicher ist lass es besser bleiben...

Lg
Lilo!