Morgen wird eingeleitet und ich hab Angst...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mel--b 14.01.11 - 19:06 Uhr

Hallo,

war diese Woche mehrfach zur Kontrolle beim Arzt, weil der Doppler nicht in Ordnung war und die Maus nicht mehr richtig versorgt wird.
Jetzt muss ich morgen früh um 8 zur Einleitung ins Krankenhaus.
Ich hab so eine Angst, man hört ja immer wie schlimm die Schmerzen bei einer Einleitung sind und ausserdem ist der Befund noch garnicht geburtsreif, die Maus ist noch garnicht richtig im Becken drin.
Ich hab solche Angst, das ich da tagelang liege und nachher alles im Kaiserschnitt endet....
Ich bin nur noch panisch und am weinen...
Ich weiß ja, das es besser ist die Maus zu holen, aber Angst hab ich trotzdem.

Hatte jemand das auch schon so?

Würde so gerne meine letzte Nacht zu Hause mit meinem Mann geniessen, aber so ist das echt unmöglich!

Wünche euch allen einen schönen Abend und Danke im voraus für die Antworten!

Allerliebste Grüße Mel 39+1

Beitrag von mama-von-marie 14.01.11 - 19:09 Uhr

Das kann ich gut verstehen #schwitz

Wie wollen sie denn einleiten? Mit welcher Methode?

LG

Beitrag von mel--b 14.01.11 - 19:13 Uhr

Mit Tabletten, die vor den Muttermund gelegt werden...

Beitrag von gobiam 14.01.11 - 19:37 Uhr

Hallo
Morgen bevor es los geht würde ich an deiner Stelle nochmal mit einem kompetenten/ vertrauensvollem Arzt über meine Ängste sprechen.
Für heute Abend kann ich dior keinen Tipp geben - versuch zu schlafen, du brauchst deine Kräfte und denk ans Ziel: dein Baby - bald hast du es in den Armen.
Mir hat auch immer geholfen mit dem Baby über sowas zu reden, es merkt ja auch, dass du total verunsichert bist... ihr zwei müsst ja zusammen arbeiten, also sprich mit ihm.
Ansonsten könntest du auch nochmal ein gespräch mit deiner hebamme führen, vielleicht weiß die ja Rat?

Und dann kann ich dich noch #liebdrueck, aber ob das hilft???
Gruß, drücke die Daumen

Beitrag von reneundsandra 14.01.11 - 19:49 Uhr

Hy na dann alles alles gute und versuche zu schlafen du brauchst alle Kraft für die Geburt!!!Also selbst wenn dein baby nich im Becken ist und der Befund unreif würde ich mir nich so ne Sorgen machen.Bei meiner Freundinn war alles Geburtsunreif sie war schon 40+5 und sie bekam Tabletten vorm Muttermund 11Uhr30 und gegen 16Uhr30 fingen die wehen an kurz nach 19uhr war dann ihr kleiner da;-)Meine beiden letzten Kinder waren auch nich fest im Becken trotzdem ging die Geburt rasant schnell.
lg reneundsandra+Kinder+Steven Inside 38+4#verliebt#winke die hofft das der Mann noch nich kommt weil heut alles komisch ist

Beitrag von singa07 14.01.11 - 19:55 Uhr

Hallo Mel!!

Sprich auf jeden Fall deine Ängste an - mit der Hebi, den Schwestern, den Ärzten - allen, die dir zuhören.

Kleine Aufmunterung: bei uns wurde am 29.06.2009 ebenfalls eingeleitet:
8.00 Wehentropf wird angehängt (meine FA hält nicht viel von Cocktail/ Tabletten Kinkerlitzchen)
9.15 Ärztin öffnet die Blase - Fruchtwasser schon grün!
11.00 der Tropf wird weit aufgedreht
11.20 fieser Durchfall, fiese Wehen
11.30 PDA (und ich hatte vorher soooooooooo Schiss davor!)
11.40 ab hier ein absoluter Kaffeeklatsch - ich bin rumgelaufen, hab geblödelt...
14.30 FA kommt zur Geburt
14.40 Clemens ist geboren...

Okay, bei uns war der Befund geburtsreif, aber es kann trotzdem schnell gehen...

Alles, alles Liebe!!
Singa + Einleitungsmupfel Clemens

Beitrag von suse.1975 14.01.11 - 19:55 Uhr

Hallo,

mache Dir nicht zu viele Gedanken. Bei mir wurde die Geburt bei 40+4 eingeleitet. Auch bei mir war der Befund nicht geburtsreif (Muttermund komplett geschlossen). Morgens um 07:30 Uhr wurde das erste Mal Gel gelegt, um 14:00 Uhr das zweite Mal. Ich konnte die ganze Zeit schmerzfrei rumlaufen und bin Treppen gestiegen etc. um die Geburt in Gang zu bringen. Um 20:15 Uhr hatte ich richtig heftige Wehen und um 02:22 Uhr war mein Sohn schon da. Alles in allem war die Geburt bestimmt nicht schlimmer, als wenn nicht eingeleitet worden wäre.

Kopf hoch, das wird schon.
l
Liebe Grüße

Susanne