Familie bricht Kontakt ab wegen 4. Kin

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von naddel09 14.01.11 - 20:04 Uhr

Hallo ihr lieben
Nun werde ich einmal versuchen hier meine Verzweiflung niederzuschreiben.
Ich bin mit unsrem vierten wunschkind schwanger und habe letzte Woche meinen Eltern davon berichtet.seitdem ist funkstille:-(Eigentlich haben wir ein gutes Verhältnis doch das schien sie sehr aus der Bahn geworfen zu haben.ich verstehe ja dass nicht bei jedem die große Freude aufkommt und das habe ich auch nicht erwartet.ich bin trotzdem etwas irritiert dass sie gar beleidigt zu sein scheinen.meine Mutter findet es furchtbar so viele Kinder zu haben,sie selbst hat 5.als ich ihr sagte dass ich trotzdem weiterhin arbeiten gehen möchte war sie total geschockt.das könne ja mit 4 Kindern nicht mein ernst sein etc.ich bekomme das Gefühl alles falsch zu machen.ich kann mich gar nicht richtig auf mein kleines freuen weil mir mein leben von meiner Mutter total miesgeredet wird:-(und das aufgrund des 4.Kindes
Ihre größte Sorge ist nun was bloß die Leute von mir denken werden..#aerger
Ich liebe meine Eltern und weiß dass sie ihre Zeit brauchen aber es belastet mich schon..danke fürs lesen#herzlich naddel

Beitrag von daby01 14.01.11 - 20:09 Uhr

#liebdrueck schlimm..........aber es ist dein Leben! Die "Leute" wirst du auch gesellschaftlich angepasst (nur 2 Kids, am Besten Bub dann Mädchen usw)nicht ändern. Lass ihnen die Zeit die sie brauchen, ändern wirst du nichts.Die derzeitige Funkstille kann dann nur gut sein für dich und deine Ruhe.
Alles Gute!

Beitrag von naddel09 14.01.11 - 20:12 Uhr

Vielen dank für deine antwort#liebdrueck
Ja so ist es leider.ich müsste nur lernen es nicht gar so nah an mich herankommen zu lassen...und darüber zu stehen.doch stattdessen versinke ich in selbstzweifel..furchtbar..lg

Beitrag von singa07 14.01.11 - 20:09 Uhr

Hallo Naddel...
#liebdrueck
Es ist EUER Wunschkind.

Was die Leute sagen werden? Och, das Maul werden sie sich zerreissen! Aber halt's mit den Ärzten: Lass die Leute reden!!

Ich würde einfach mal meine Mutter anrufen und fragen, warum sie sich nicht meldet und ihr sagen, dass dich das verletzt.

Es ist EUERE Sache, ob du arbeiten willst, ob du das organisiert kriegst und nicht die Angelegenheit deiner Mutter (außer du willst sie dafür einspannen...).
Bestimmt war das nur die erste Überraschung über das 4. Enkelkind.

Lass dir die Freude nicht nehmen!!
LG
Singa

Beitrag von enimaus 14.01.11 - 20:10 Uhr

Lass dich erstmal drücken! Versteh deine Eltern nicht, aber vielleicht sind sie einfach nur schockiert und brauchen ein bisschen Zeit!

Und nun zu dir:
Lass dir von niemandem die Freude an eurem kleinen Wunder nehmen! IHR hab euch für dieses Kind entschieden und werdet es gemeinsam auch meistern und das hat NIEMANDEN was anzugehen und schon gar nicht irgendwelche fremden Leute!

Deine Mutter sollte stolz auf dich sein, dass du mit 4 Kinder trotzdem noch arbeiten möchtest!


#liebdrueck

Beitrag von naddel09 14.01.11 - 20:14 Uhr

Danke für die lieben Worte#liebdrueck

Beitrag von anni2005 14.01.11 - 20:14 Uhr

..da können wir uns die Hände reichen....

Als ich gesagt habe das ich mit dem 3.Kind Schwanger bin ( meine Mutter hat auch 3 !!) war die Luft aufeinmal ganz dünn.

Null verständnis und ablehnung.

Als ich dann eine FG hatte kam dann noch.....DAS SEI EIN ZEICHEN DAS ICH NUR 2 HABEN SOLL !!!

Nun bin ich ja wieder schnelle Schwanger geworden und bekomme in 28 Tagen mein Kind.

Der Kontakt ist fast garnicht mehr und ich bekomme nur Vorwürfe. Ich gehe auch wieder arbeiten nach 8 Wochen......und das traut mir ja keiner zu....

ABER .,.....SIE KÖNNEN MICH ALLE MAL !!

LG
Andrea

Beitrag von naddel09 14.01.11 - 20:16 Uhr

Das ist mal eine Einstellung #pro
Naja ich bin leider zu sensibel und muss einfach lernen mal was zu überhören..
Lg

Beitrag von anni2005 14.01.11 - 20:18 Uhr

...es nützt ja nix. Und soll das Baby sich vorkommen wie ein VERRÄTER, nur weil Mutter keine 3 Enkel Ihrer Jüngsten will.

ICh habe viel gegrübelt, war traurig...aber ich will dieses Kind ..so wie die anderen auch ! Und ohne Oma schaffe ich auch 3 !

Aber ich weiss genau....wenn es dann da ist.......ja dann ist das Baby Interessant und süss.......

#liebdrueck

Beitrag von amingo 14.01.11 - 20:16 Uhr

Hi,
das hatte meine Mutter auch versucht, beim 3. Kind.
Ganz ehrlich, meine Meinung ??
Ich sagte meiner Mutter dann, das ich sie nicht brauche, ich sie zwar Liebe aber meine Kinder vor gehen und dann eben kein Kontakt wünsche.
Sie hat es ein halbe Jahr ausgehalten, dann kam sie an gekrochen.
Nun bekommen wir das 4. und sie zittert mit uns dem Tag entgegen.
Deine Kinder gehen vor und wenn du 10 willst, ist das dein Problem, wen interessieren andere Leute ???
Mich nicht.

Also genieße deine Schwangerschaft, deine Eltern melden sich irgend wann schon wieder.
Sage ihnen eben nur, immer das du sie liebst.

LG Nicole 37 sww

Beitrag von naddel09 14.01.11 - 20:19 Uhr

Ich werde es mir zu herzen nehmen,danke#liebdrueck

Beitrag von anni2005 14.01.11 - 20:23 Uhr

#pro

..ich hoffe das meine auch wieder normal wird.....aber das wird noch dauern........

Beitrag von amingo 14.01.11 - 20:25 Uhr

Ja es wird dauern aber irgend wann kommt alles wieder in Ordnung.
LG Nicole

Beitrag von melli1579 14.01.11 - 20:21 Uhr

Hallo!! Du schreibst mir aus der Seele. Wir planen unser 4.Kind und für meine Eltern ist das der Weltuntergang. Sie reden nur negativ und betittelten uns auch schon als asozial wenn wir ein 4.Kind bekämen. Beim 3.machten sie schon ein riesen Fass auf. Wir haben gerade gebaut, die beste Vorkehrung auch für ein 4.Kind geschaffen. Mein Mann arbeitet voll und ich halbtags. Wollen das auch weiterbehalten.
Ich bin manchmal schon ziemlich enttäuscht von meiner Mum und habe mir deswegen vorgenommen das ich ihr gar nichts mehr sagen werde wegen dem Kind und wenns soweit ist erfährt sie es früh genug.
Sie muß die Kinder nicht großziehen sonder wir. Und wir wollen dieses 4.Kind unbedingt.
Also mach dir nichts draus, legt sich vielleicht wieder. Es ist eure Entscheidung.
Und du siehst, es geht noch mehreren so.
Bei meiner Mum ist auch das Schlimmste : Du willst das die Leute über uns reden und uns in den Dreck ziehen. Hallllooooo. Darauf gebe ich nichts mehr. Kopf hoch.
LG Melanie ( die hofft auch bald hier zu sein ;-) )

Beitrag von simplejenny 14.01.11 - 21:00 Uhr

Ich kenne Eure genauen Hintergründe nicht, also kann ich nicht viel dazu sagen. Aber vielleicht führst du der Frau Mutter mal Ursula von der Leyen als Beispiel an. Die hat sieben Kinder und ist berufstätig ... und was für ein Beruf!!!

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von supermutti8 14.01.11 - 21:00 Uhr

Genau das habe ich auch nach dem 4.Kind erfahren müssen ,habe lange daran geknabbert und mir Selbstvorwürfe wegen meiner "Fehler" gemacht -aber ich habe gelernt das abzulegen. Es ist mein/unser Leben, wir wollten viele Kinder (ich war einzelkind und bin meist bei anderen Menschen groß geworden,weil meine Mutter lieber ihrer Karriere nachging) und haben das durch gezogen. Habe sie seit 7 Jahren hier nicht mehr gesehen, 1-2x im Jahr bin ich mal da -aber wöchentlich telefonieren geht mittlerweile wieder. Aber ein herzliches Mama-Tochter-Verhältnis ist es nicht (war es aber auch noch nie) und unsere Kinder haben auch kein enges Verhältnis zu ihr. Mein Vater kommt aber zu jedem Geburtstag/weihnachten - er mag nicht begeistert sein von unseren Lebensvorstellungen ...aber er akzeptiert es ohne es an den Kids negativ auszulassen.

Ich bin immer freundlich zu meiner Mutter, so lange sie es zu mir ist -ansonsten leg ich auf oder geh einfach.Streit ändert die Situation und auch den Menschen nicht :-( und ich misch mich ja auch nicht in deren Leben ein.

Außerdem: es wird IMMER Menschen geben,die alles andere als 2 Kinder als assozial, doof u.ä. sehen ....und wenn ich heute die Nachrichten sehen,weiß ich doch das es einfach die ganze Deutsche Gesellschaft ist ( Nachrichten: Lärmbelästigung wegen Kindergartenkindern soll nicht mehr Klagegrund sein-Gesetzesänderung angestrebt) und somit leben ICH einfach MEIN Leben :-)

Freu dich auf Nr. 4 ..wir freuen uns auf Nr.11 #verliebt Kinder sind ein kostbares Gut.

Lg Annett

Beitrag von haseundmaus 14.01.11 - 21:06 Uhr

Hallo!

Ich verstehe nicht, wieso man nicht hinter euch steht. Freut sich deine Mutter nicht auf ihr viertes Enkelkind? Geht mir echt nicht ein sowas. Und überhaupt, es ist doch eure Entscheidung wie viele Kinder ihr wollt. Wieso meint deine Familie sich da einmischen zu dürfen?

Schade sowas..

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von sandra7.12.75 14.01.11 - 21:47 Uhr

Hallo

Ich kann dich verstehen.Deine Eltern haben ein echtes Problem:

Was sollen denn die Leute denken #klatsch#schein,das ist das Problem.

Die Oma von meinem Mann ist auch so,die braucht sich allerdings keine Gedanken zu machen da wir knapp 500 km weit weg wohnen.#rofl

Beim vierten Kind habe ich an solchen Sprüchen noch zu knabbern gehabt,jetzt bekommen wir unser 5.Kind und es ist uns egal.

Die Oma hat fast 5 Monate nicht ein Wort über das Baby verloren und wenn nur dumme Sprüche.

Lebt euer Leben und lass deine Eltern reden.

lg