Babyschwimmen und Spazieren?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von missinsomnia 14.01.11 - 20:12 Uhr

Hallo,

bin da ein bißchen übervorsichtig, aber bisher bin ich an Tagen, wo wir Babyschwimmen hatten, danach nicht mehr mit Tammo (6,5 Monate) rausgegangen. Ist das übertrieben?
Ich habe ziemlich Angst, daß er sich eine Erkältung, wieder eine Bronchitis oder ähnliches einfangen könnte.
Nun haben wir morgen Babyschwimmen und nachmittags bekommen wie Besuch. Der Besuch hat nun einen Spaziergang zu einem Cafe vorgeschlagen und ich bin mir total unsicher, ob ich das machen kann.....worüber man sich so Gedanken macht...puhh!
Lieben Dank für Antworten

Miss I.

Beitrag von nica23 14.01.11 - 20:27 Uhr

Hallo,

verstehe ehrlich gesagt die Frage nicht so ganz. Du gehst doch nicht mit dem nassen Kind raus. Was soll denn da sein. Wir haben seit 2 Monaten Babyschwimmen und unser Zwerg steht jeden Nachmittag 2 Stunden auf der Terasse - auch bei Minusgraden.


Nica

Beitrag von missinsomnia 14.01.11 - 20:52 Uhr

Nein, natürlich nicht mit dem nassen Kind :-)!
Ich habe immer die Befürchtung, es könnte noch Wasser in den Ohren sein und dadurch könnte etwas passieren, aber es scheint ja durchaus möglich, so wie Deine Antwort lautet! Dann wedre ich es morgen einfach wagen!
Danke für die Antwort!

Beitrag von steffilu74 14.01.11 - 20:46 Uhr

FRÜHER sagte man ja, das man das eben nicht soll..........

Wir leben aber im HEUTE und es macht überhaupt nix :-) Gut warm einpacken und los gehts :-)
Wir gehen auch mindestens einmal die Wochen zum Babyschwimmen , und wir gehen danach auch noch raus :-) Ich würde nur nicht unmittelbar aus dem Bad raus gleich zum Spazieren gehen.......in einenm Schwimmbad ist ja doch recht warm (zu warm) und da würde ich ihn/sie erstmal im Auto (meist fährt man ja zum schwimmen) oder Zuhause ca 30 min "Abkühlen" lassen .............

Beitrag von missinsomnia 14.01.11 - 20:50 Uhr

Bin da leider ganz Arzttochter und habe ständig die Befürchtung, da irgendetwas verkehrt zu machen! Ich habe immer Angst, daß noch Wasser in den Ohren sein könnte und Tammo sich dann irgendwie etwas einfängt...ich weiß, vermutlich albern, aber es hat mich doch verunsichert!
Zwischen Spaziergang und Schwimmen lägen dann morgen etwa 4-5 Stunden, das sollte dann ja ok sein!
Vielen lieben Dank für die Antwort!

Beitrag von klaerchen 14.01.11 - 21:26 Uhr

Was hat das eine denn mit dem anderen zu tun?

Frische Luft ist IMMER gut!

Beitrag von missinsomnia 14.01.11 - 21:30 Uhr

Na, das ich dachte, das eventuell Wasser in den Ohren ein Problem sein könnte....man kann den Kleinen ja nicht so im Ohr rumwühlen und es trockenlegen! Und das mir mal von meiner Hebamme gesagt wurde, nach dem baden und Schwimmen erstmal nicht raus!