Fruchtsäurepeeling beim Hautarzt...soll ich oder nicht? Pickel :-(

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von tweety0312 14.01.11 - 20:19 Uhr

Hallo :-)

Ich hab schon solche Tabletten bekommen aber nicht richtig vertragen und Salben... Aber meine Pickel gehen einfach nicht weg.

Ich nehme jetzt seit 4 Monaten schon eine starke und gute Pille die auch extra für Akne ist. Meine Fa meinte es dauert 6 Monate bis sie anschlägt.

Ich denk mal die Pickel kommen von meinen Hormonen.
Zu viel mänliche Hormone :-(

Seit meinen 12 Lebensjahr habe ich nun in den T zonen die ollen Pickel. Mal mehr mal weniger. Nun bin ich 25 und wünsch mir endlich mal eine reine Haut :-(

Nun sagt der Hautarzt ich soll Fruchtsäure Peeling machen dort. Mind 4 mal bis 6 mal, einmal im Monat. Und einmal kostet 40 Euro. Also wird dies mich mind. 200 Euro kosten.

So richtig überzeugt bin ich nicht. Ich hab mal bissl Erfahrungsberichte gelesen und teilweiße ist niemand hundertpro Zufrieden. Pickel kamen wieder, brannte usw.

Oder mal zur Kosmetikerin ausreinigen lassen und dort Aknebehandlung machen ( da weiß ich aber nicht was da für möglichkeiten gibt usw) .


Was meint ihr?


Liebe Grüße

Beitrag von asimbonanga 15.01.11 - 13:27 Uhr

Hallo,
ich würde erstmal zur Kosmetikerin gehen und mich beraten lassen.Eine regelmäßige "Akne-behandlung bringt schon viel.oft werden zu aggressive Pflegeprodukte genommen und die Haut produziert immer mehr Talg .
Eine Freundin hat zwei Fruchtsäure -Peelings gemacht.Ihre Haut ist jetzt am Kinn unterschiedlich pigmentiert ( braune und helle Stellen )

Weniger ist manchmal mehr-und Geduld braucht man ganz sicher.Zumal wenn man Hormone nimmt.

L.G.

Beitrag von emilylarissa 16.01.11 - 03:42 Uhr

Hallo!

Hab in 5 Jahren jetzt 2x je 5 Sitzungen beim Hautarzt gemacht, wegen Akne-/Pickelnarben und Pigmentstörungen durch meine beiden SS. Bin super zufrieden und würde es bei Bedarf jederzeit wieder tun! Wichtig ist aber: Nur beim Hautarzt und nur in den Wintermonaten und bis spätestens März die Behandlung beendet haben, sonst kann es wirklich durch die intensivere Sonne zu Pigmentflecken kommen. Solarium und Sonne sind mindestens für 4 Wochen nach dem letzten Peeling zu vermeiden! Beim 1.Mal war ich alle 2 Wochen, beim 2. Mal jede Woche. Es brennt zwar schon ziemlich, ist aber gut auszuhalten!

LG Gabi

Beitrag von zahnfee01 16.01.11 - 12:32 Uhr

Hallo Tweety,

so wie Du es beschreibst, würde ich vermuten, daß auf Dauer eher ein regelmäßiges Ausreinigen bei einer Kosmetikerin - eventuell in Verbindung mit speziellen Akne-Behandlungen - Erfolg bringen könnte als ein auf einen Zeitraum von wenigen Monaten begrenzter Einsatz von Fruchtsäure.

Ich lasse z.B. regelmäßig eine Ausreinigung in Verbindung mit einer Microdermabrasions-Behandlung machen. Und mein Hautbild hat sich seitdem deutlich verbessert. Hier habe ich das noch etwas ausführlicher beschrieben:

http://mein-erfahrungsbericht.de/html/microdermabrasion.html

Allerdings fallen da natürlich auch regelmäßige Kosten an, in ähnlicher Höhe wie beim Fruchtsäure-Peeling. Bei meiner Haut hatte mir die Kosmetikerin (das Kosmetik-Instititut gehört zu einer Hautarzt-Praxis) übrigens von einem Fruchtsäure-Peeling abgeraten. Aber das kann ja individuell bei jedem anders sein. Deshalb ist es bestimmt nicht verkehrt, sich einfach mal beraten zu lassen.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute und würde mich freuen, wenn Du hier weiter berichten magst.

Liebe Grüße
Zahnfee