Jemand schwanger mit fester Zahnspange?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamab5 14.01.11 - 21:05 Uhr

Hallo,

wahrscheinlich mache ich mir wieder unnötig total dämliche Gedanken. Wenn dem so ist, dann weist mich bitte trotzdem "höflich" darauf hin ;-)

Ich trage seit 8 Wochen eine feste Zahnspange. Und nun überlege ich, ob ich mit einem 2. Kind bis nach der Spange warten sollte. Das wird dann aber noch 2 Jahre dauern, und eigentlich ist mir das zu lang.

Nun kommen mir aber dauernd so Gedanken wie:

- wenn ich mich nun in der Schwangerschaft übergeben muss, und das bleibt alles in der Spange hängen.

-Schaden die Kunststoffe und Kleber mit denen die Brackets und Drähte befestigt sind dem Baby

-Geben vielleicht die Brackets und Drähte irgendwelche Stoffe ab, die einem Ungeborenen schaden könnten.


Ich weiß, ich dreh wahrscheinlich schon wieder total durch.

Also an alle zahnspangentragenden Baldmamis: Sagt mir das ich irre bin.

Oder sollte ich doch warten?

Liebe Grüße, und ich zieh schon mal den Kopf ein.

Beitrag von tosse10 14.01.11 - 21:09 Uhr

Hallo,

ich habe so eine Art Überbleibsel meiner festen Spange. So ein Draht der an der Innseite der Zähne die Lage stabilisiert. Allerdings ist da ja nichts frisches, sondern schon seit 8 Jahren dort. Vom Bauch her würde ich sagen das macht nichts aus. Aber sicherheitshalber würde ich mal beim Gyn oder beim Kieferorthopäden auf den Busch klopfen, die müssen es ja genau wissen.

LG

Beitrag von knackundback 14.01.11 - 21:10 Uhr

Ja. Hier #huepf

Alles kein Problem. Meine KFO hat auch keinerlei Bedenken geäussert und ich hatte wirklich keine Probleme.

Also los ;-)

LG

Miri

Beitrag von 5kids. 14.01.11 - 21:11 Uhr

"Höflichhinweis": Ist nicht dein ernst,oder?
































#klatschAch jau....es ist Freitag
http://2.bp.blogspot.com/_Rfv94SC4mQA/SB3E5PoeXXI/AAAAAAAAAMA/SIHD0vbDVsU/s400/Ziege+Zahnspange.jpg

Beitrag von meli1987 14.01.11 - 21:30 Uhr

Du bist aber gemein............javascript:atc('#nanana');

Beitrag von rinnes 14.01.11 - 21:40 Uhr

Danke für Deine ehrliche Antwort

Weiß ja selbst, dass in meinem Kopf manchmal recht blödsinnige Gedanken rumschwirren.

Finde es nunmal den Gedanken eklig, mir jeden Morgen nach dem Übergeben das Essen vom Vortag aus der Spange zu kratzen.

Und da wollte ich halt die Meinung von Spangenträgerinnen haben.

Und was hat das alles mit Freitag zu tun? #kratz

Beitrag von sunnymaus2 14.01.11 - 21:13 Uhr

hey guten abend...
du ich bin zahnarzthelferin und unsere assistenz zä hatte auch eine feste spange in ihrer ss und die muss es ja wissen gell..
du machst dir viel zu viele gedanken... das ist voll harmlos....
frag doch deinen za der kann es dir sicher bestätigen..
du musst nicht warten...
;-)
ganz liebe grüße
du solltest dir nur in der schwangerschaft keine amalgamfüllungen austauschen lassen und wenn doch was gemacht werden muss dann nur mit dem sogenannten "kofferdam" ein gummispanntuch damit die reste beim rausbohren nicht in deinen körper gelangen.
lg sunnymaus2

Beitrag von fabel 14.01.11 - 21:27 Uhr

Hallo,

die Zahnspange ist absolut harmlos. Wichtig ist nur eine optimale Mundhygiene. Da man in der Schwangerschaft auch eher zu Zahnfleischbluten tendiert, musst du mit Zahnspange noch fleissiger putzen und das Zahnfleisch massieren.

LG

Beitrag von mamafant 14.01.11 - 21:59 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur empfehlen zu warten. Zumindest bis zum Ende der Behandlung hin. Nicht weil die Spange/Kleber usw. gefährlich sein könnte oder so, nein, das sicher nicht.

ABER, es muss regelmäßig ein Röntgenbild gemacht werden, um die Wurzelbewegungen kontrollieren zu können. Da das ja in der Zeit der Schwangerschaft flach fällt, werden in dieser Zeit dann normalerweise auch keine Zahnbewegugen durchgeführt. Das heißt, du hast dann 40 Wochen ne feste Spange im Mund, die in der Zeit nicht zum Einsatz kommen kann.

LG

Beitrag von knackundback 14.01.11 - 22:09 Uhr

ALso ich habe meine feste Spange nun seit 1 1/2 Jahren und hatte nur zu Beginn der Behandlung Röntgenbilder.
Am Ende sollen nochmal gemacht werden. Da ist das Baby bei mir allerdings schon da.
Hab ehrlich gesagt von niemandem gehört der während der Spangenbehandlung ständig geröngt werden musste #kratz

Beitrag von mamafant 14.01.11 - 22:21 Uhr

bei uns ist es so, dass die Behandlungen bei Erwachsenen öfter per Röntgenbild kontrolliert werden. Hauptgrund ist, das meist umfangreiche Bewegungen notwendig sind. Im Durchschnitt wird dann alle 6 Monate ein Bild gemacht

Beitrag von gingerbun 14.01.11 - 23:23 Uhr

Das Beste was ich seit langem hier gelesen habe!!!
Du machst Witze was?