Was habt ihr zur Erinnerung?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von missmind 14.01.11 - 21:13 Uhr

Hallo,

nachdem ich letzte Woche mein Sternchen in der 6. SSW gehen lassen musste bin ich nun auf der Suche nach einer Erinnerung. Ich denke dabei an eine Kette mit Sternanhänger und Gravur des Datums oder etwas schönes das ich zu Hause an einen Ort meiner Wahl aufstellen kann um mich zu erinnern und ein eKerze anzuzünden....ich weiß es n och nciht.

Wie trauert ihr?

Liebe Grüße

Beitrag von 20chantal06 14.01.11 - 21:42 Uhr

hallo das sind schöne ideen. wir haben unser sternchen im 3monat monat verloren und wir haben aber eine US aufzeichnung auf der man den herzschlag hören kann. es bringt mich zwar immer wieder zum weinen aber es wird mich ewig an unser sternchen erinnern. lg

eine #kerze für jedes #stern

Beitrag von shasy1 14.01.11 - 22:11 Uhr

Hallo,

ich hatte mir das Buch von Anne Geddes gekauft wo man seine Gedanken zur Schwangerschaft festhalten kann. Vor der FG hatte ich u.a. aufgeschrieben wie ich mich gefühlt habe als ich von der Schwangerschaft erfahren habe und viele andere Sachen.Später meine Gefühle nach der FG,das hat mir geholfen Abschied zu nehmen.Außerdem habe ich mit einem Beschriftungsdrucker "Sternchen" und das Datum der FG ausgedruckt und in das Buch mit eingeklebt. So habe ich eine schöne Erinnerung,auch an die intensiven Gefühle und Gedanken in der Zeit.

LG Steffi

Beitrag von hannah.25 15.01.11 - 08:13 Uhr

Hallo,

ich find deine Ideen zur Erinnerung an dein Sternchen sehr schön.
Für mich ist es wichtig, dass ich Erinnerungen an unsere Sternenkinder um mich habe und ich so das Gefühl habe, sie sind immer bei mir, auch wenn es nicht immer Fotos sind.

Wir haben eine kleine Gedenkecke im Wohnzimmer, wo wir zwei Engelchen und eine Kerze stehen haben. Wenn uns danach ist, zünden wir die Kerze an und schwelgen in unseren Gedanken und lassen unseren Gefühlen auch freien Lauf. Das ist immer wichtig.

Außerdem habe ich ein Tattoo, das an meine beiden Sternenkinder erinnern soll. Auch das war mir sehr wichtig.

Mein Mann hat mir zum ersten Geburtstag unserer Tochter ein Bettelarmband geschenkt, an dem ein kleiner Stern hing und seitdem bekomme ich immer zu diesen Jahrestagen einen weiteren Anhänger geschenkt, was ich auch eine sehr, sehr nette Idee von ihm finde.

Ich wünsch dir alles Gute und viel Kraft!

Liebe Grüße
Hannah mit #stern Niklas und #stern Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm

Beitrag von klonoa25 15.01.11 - 13:50 Uhr

Ich habe mir eine rosa-hellblaue Schleife mit einem Herzen drin mit Engelsflügeln bestellt. Ist eine Anstecknadel die extra dafür entworfen wurde.

Beitrag von lichtblick10 15.01.11 - 23:28 Uhr

Wir haben den Mutterpaß, den SS-Test und dann habe ich einen kleinen Stoffteddy. Der hat ein bedrucktes T-shirt mit einer Kerze, dem Namen und Datum drauf ( gibts wo man Fotosachen selbst gestalten kann). Dazu habe ich dann eine Erinnerungsschleife als Anstecknadel bestellt und sie ihm angeheftet. Der Teddybär steht im Schlafzimmer auf einem Schrank (damit der Dreijährige nicht dran kommt und ich ihn jeden Abend sehe). Zudem haben wir ein Online-Grab gestaltet. Foto vom Bär und Grab-Adresse in meiner VK.

Beitrag von morla29 16.01.11 - 20:23 Uhr

Hallo,

ich habe "viele" Erinnerungen.

ca. 80 Fotos von ihr. Einige stehen auch in unserer Wohnung rum. Ein Bild auf dem sie mit ihren Schwestern ist haben wir vergrößert. Dann hab ich einen Zweig mit lieben Sprüchen dran (hab ich von meiner Supervisionsgruppe bekommen). Die Trauerkarten, kleine Trost-Büchlein, die ich bekommen hab. Steine die die großen Schwestern gesammelt haben. Weidenherz aus dem Gesteck von der Beerdigung. Viele Engel. Einige Klamotten, die ich schon gekauft hatte, den pos. ss-Test, den Mutterpass. Ein Fotobuch und einen Fotoalbum, den ich gemacht hab. Fuß- und Handabdruck.

Und sie hat einen ganz besonderen Todestag: Den Geburtstag ihres Papas. Den werden wir wohl nie wieder unbeschwert feiern.

Die tollste Erinnerung aber ist die Erinnerung, die ihre Schwestern an sie haben. Für sie ist sie eine richtige Schwester, die im Himmel ist.

Viele Grüße
morla
mit zwei Mädels an der Hand (5 und 3)
und einem Mädel tief im Herzen (still geb. 29.1.10 - 31. ssw)

Beitrag von souad86 17.01.11 - 19:06 Uhr

Ich habe meinen Sohn in der 38.SSW still geboren. Als Erinnerung habe ich Fotos, Fußabdrücke, Aufzeichnungen der Herztöne, die Geburtsurkunde, (schrecklich, wenn da der Name steht und dann "tot geboren" :-( )
Und natürlich noch sein Grab.....

Meine beste Freundin hat mir ein Bild gemalt, wo ein großer Stern drauf ist, unten drunter der Name meines Sohnes und sein Geburtstag.
Desweiteren habe ich von eine Freundin einen Schlüsselanhänger in Sternform mit seinem Namen und Geb.datum drauf bekommen.
Andere gute Freunde haben mir eine Patenschaft eines Sterns geschenkt.

All das hilft mir über die schwere Zeit hinwegzukommen.


LG
Eure Souad mit Söhnchen Sofian (still geb. 38 SSW)