Bewerbung Callcenter Outbound nach Elternzeit!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von fantastic-four2009 14.01.11 - 21:29 Uhr

Hallo

Wer kennt sich den mit Bewerbungen gut aus?

Wie verpacke ich am besten das ich 6 Jahre in Elternzeit war?

Also es ist so das ich wahrscheinlich in meinen Betrieb nicht mehr zurückkehren kann wegen den Arbeitszeiten.

Aber wie würdet ihr es schreiben das ich nach der Elterzeit eine neue Stelle suche da ich nicht zurückkehren kann.

Und würdet ihr schreiben.

Also ich habe eine Ausbildung zur Hotelfachfrau gemahct in einen sehr kleinen Familienhotel habe nach der Ausbildung noch als Büffetkraft gearbeitet und dannach war ich drei Jahre im Callcenter in Outbount wo nun auch mein Arbeitsverhältnis auch ruht.

Ich habe keine Idee wie ich es schreiben könnte hab Jahre jetzt schon keine Bewerbung geschrieben.

Betreuung wäre von 7:00 bis 17:00 gesichert.

LG

P.S. Bitte nur erstgemeinte Antworten wenn möglich auch als PN
Danke

Beitrag von ppg 14.01.11 - 21:52 Uhr

Das brauchst Du nicht gesondert zu verpacken.

Call - Center Outbount findet kaum Mitarbeiter und hat dann auch noch jede Menge Fluktuation - die nehmen jeden, auch wenn er gerade aus dem Knast kommt.......................


Das ist übrigens eine vollkommen ernstzunehmende Antwort, bin als Berater in diesem Sektor ( u.a ) tätig und habe selbst schon ein Callcenter aufgebaut incl. Recruitment

Ute

Beitrag von fantastic-four2009 14.01.11 - 22:02 Uhr

Danke für deine Antwort

Aber schreibt man nicht das ich zur Zeit in Elternzeit bin und ich mich auf die Stelle .... Bewerben möchte.

Und die sehen ja im Lebenslauf das ich eigendlich noch Angestellt wäre.

Gruß

Beitrag von ppg 14.01.11 - 22:53 Uhr

Ja klar schreibt man das - aber Du brauchst es nicht "nett verpacken"

Ute

Beitrag von chili-pepper 15.01.11 - 09:30 Uhr

Nenne es doch "Wiedereinstieg ins Berufsleben......"
Damit ist doch alles gesagt.

Viel Erfolg.

Beitrag von katja.lev 15.01.11 - 10:47 Uhr

Hi,

da brauchst du nichts zu verpacken. Denen ist es egal was da drin steht.

Das ist absolute Kaltaquise. Die sind froh Leute zu finden.

Liebe Grüsse

Katja