schon am verzweifeln

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von -erdbaerchen- 14.01.11 - 21:48 Uhr

Hallo,

ich hatte schon wieder Schmierblutungen und war dann im KH, der Arzt war sehr nett und hat nicht um den heißen geredet, doch wußte es nicht genau.
Und zwar am Montag war ich bei meiner FÄ auch schon wegen SB und sie hatte nochmal Ultraschall gemacht, Fruchthöhle ist schon viel größer aber noch kein embryo zu sehen. Nach vermessen der Fruchhöhle wäre ich wohl
5+6. Der arzt heute hatte auch US gemacht und laut ihm wäre ich 5 Woche man hat auch schon den Embryo gesehen aber noch kein Herzschlag.
ich hatte ihn gesagt das ich ja Tempi gemessen habe und mein Eisprung vermutlich am 6.12 war und ich am 23.12. positiv getestet hatte, da hat er wieder gesagt, dann müsste ich eigentlich schon 7 Woche sein. Aber nicht nach dem Stand des Embryos. Ich soll in 3-4 Tagen zu meiner FÄ und nochmal US zur Kontrolle machen, wegen dem Herzchen.

Kann es sein das Urbia s Eisprungwerte nicht richtig berechnet sind und es sich vielleicht eine Woche verschoben hat, und ich schon ganz zeitig positiv getestet hat?

oder hat sich der embryo einfach nur spät entwickelt und es dauert halt länger?

Es kommen halt doch schon zweifel auf das es vielleicht defekt ist und sich nicht richtig entwickelt hat.

Vielen Dank für eure Kommentare.

das letzte Herzel war wirklich der 5.12.10 also müssen die #schwimmer auch lange gelebt haben.
Hier ist mein ZB: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/929216/557679

Beitrag von maybelle 14.01.11 - 21:54 Uhr

Hallo!

Leider kann ich Dir auch nicht helfen, es hört sich nicht so wirklich gut an.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du beim nächsten Ultraschall schon mehr sehen kannst und das alles in Ordnung ist.

Alles Gute!

Yvonne

Beitrag von evchen1980 14.01.11 - 21:55 Uhr

Hey du Arme,

bist sicher verunsichert. Also wenn beide Ärzte dir nichts gesagt haben, denke ich, dass die Entwicklung einfach länger dauert und sonst alles ok ist. Wenn du aber weiter SB hast würde ich nochmal zum Arzt gehen.
Mein ES ist auch falsch berechnet denke ich.

Ich hibbel noch ob es geklppt hat, Test heute negativ, aber Tempi noch oben:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/939488/558859

Liebe Grüße und viel Geduld. Versuch dich nicht verrückt zu machen....

Beitrag von eve1979said 14.01.11 - 22:15 Uhr

Hallo erdbaerchen,

ich kann nicht wirklich was dazu sagen tut mir leid.


Ich habe auch festgestellt das viele fruchtbarkeitsrechner unterschiedlich sind! Ist doch komisch..normal müssten die alle gleich sein.

Liebe Gruesse und viel #klee wünsche ich euch.

Beitrag von aurelie7 15.01.11 - 08:34 Uhr

Hallo erdbaerchen,

Deine Verzweiflung kann ich gut verstehen, da war der Test endlich positiv und dann so etwas. Versuche mal ganz ruhig zu bleiben. Viel trinken und vor allem ein Folsäurepreparat nehmen. Das hat mir damals, als ich in einer ähnlichen Situation war, mein Arzt gesagt.

Ich war vor 6 Jahren schon mal schwanger. Es hatte recht lange gedauert bis es dazu kam. Ich war so froh über den positiven Test beim Frauenarzt, aber noch bevor ich zur ersten Untersuchung mit Bluttest usw. kommen konnte hatte ich an einem Wochenende ca. 5 Woche leichte Blutungen.

Die Fruchthöhle war auf dem Ultraschalbild gut zu sehen, aber der Embryo war nur zu erahnen. Naja, als die Blutung dann auftrat (nur leicht rosa) sind wir dann ins Krankenhaus. Dort meinte der Arzt, dass das Kind nicht wächst. Ich solle mich zunächst über das Wochende hinweg schonen und vor allem viel trinken und wie gesagt die Folsäure nicht vergessen. Aber er machte mir keine großen Hoffnungen und sprach bereits da davon eine Auskratzung machen zu wollen. Das war furchtbar,als ich das gehört habe. Am Dienstag nach dem Wochenende wurde das dann auch gemacht, mit der Begründung, dass das Kind nicht gewachsen ist übers Wochenende.

Im Nachhinein denke ich, ich hätte einfach abwarten sollen, was passiert, ob die Blutung schlimmer wird oder nicht. Ich würde dir raten dich zu schonen und die Hoffnung nicht aufzugeben und keine voreiligen Maßnahmen zu ergreifen. Ich hoffe für dich, dass alles gut geht und der Herzschlag bald wahrzunehmen ist und dein Baby gesund ist und gut wächst.

Alles Gute!


#blume