arte - das Fremde in mir - wer hats gesehen?? Frage hab...

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von happysushi 14.01.11 - 22:44 Uhr

Hallo und guten Abend,

hat jemand von Euch o.g. Film gesehen?
Ich hab leider zwischendurch mal mit meiner Freundin telefoniert und hab nicht so ganz verstanden wie die Frau in den Wald kam und wer sie so hergerichtet hat?

Wäre nett wenn mich jemand aufklären kann.

Danke Euch im voraus und LG Sue

Beitrag von nisivogel2604 14.01.11 - 23:15 Uhr

Nachdem sie Anstalten gemacht hat ihren Sohn zu ertränken beim Baden ist sie geflüchtet um ihn zu schützen. Zugerichtet hat sie sich wohl selber so. Auf jeden Fall ist sie dann einfach weggelaufen in den Wald

LG

Beitrag von happysushi 14.01.11 - 23:41 Uhr

Achso. Vielen Dank!!!

LG Sue

Beitrag von marika333 14.01.11 - 23:18 Uhr

Ich hab's gesehen!

Die Frau hat na ihr Baby bekommen und nicht annehmen können:-(

Sie hat sich nicht über das Kind gefreut oder irgendiwe positive Gefühle entwickeln können...ging also um meeeehr als den Babyblues!!!

Sie wurde richtig depressiv! Ich musste dann irgendwann wegschalten weil es mich zu sehr gestresst hat diese Depristimmung#schwitz

Diese Szenen im Wald waren so Fluchtaufzeichnungen...sie ist vor ihrer Angst und Situation weggelaufen-ihr hat keiner was getan im Wald...sie hat sich da schon am Tag hingelegt ins Unterholz.

Kannst auch den Filmtitel bei google eingeben-da gibt's alles mögliche zum Thema und der Film hat auch gute Kritiken etc.
Aber ICH fand in b für mich zu bedrückend:-)

lg marika ET -fast1#verliebt

Beitrag von happysushi 14.01.11 - 23:44 Uhr

Mich hat es auch total mitgenommen. Sowas kann man wohl erst verstehen wenn man es durchgemacht hat. Heftig!!

Dank Dir und alles Gute
Sue

Beitrag von purpur100 14.01.11 - 23:59 Uhr

ich hab den Film nicht gesehen.

Mein Bruder könnte dir zum Thema aber was erzählen. Er und seine Freundin haben sich megamäßig aufs Kind gefreut, angedacht war Stillen und was weiß ich noch was alles.

Fakt war: Mein Neffe kam in einem Geburtshaus sanft und willkommen zur Welt.

Wer hat sich um ihn gekümmert? Papa. Mutter war nicht fähig dazu.
Nachdem sie versucht hat, dem Baby ein Handtuch über das Gesicht zu halten, mein Bruder zum Glück dazwischen gegangen ist.........konnte er sie davon überzeugen, freiwillig ins Krankenhaus zu gehen. Geht nur auf freiwilliger Basis.

Ich kann dir nicht sagen, was mein Bruder in dieser Zeit mitgemacht hat; auch nicht, wie sich meine Schwägerin gefühlt hat.

Fakt ist: Sie hat sich davon überzeugen lassen, Hilfe anzunehmen, mein Bruder hat sich ums Baby gekümmert. Mit Stillen wars dann halt nix mehr, Mutter hat zwar abgepumpt, aber da waren soviel Medis drin, das war nix fürs Kind.
Aber für die Pyche von ihr wars wichtig. Das Abpumpen.

Sorry, ich hab den Film nicht gesehen, aber ich denk an die Dinge, die ich, wenn auch nur als "Zuschauer" mitbekommen hab.

PS: Die kleine Familie ist jetzt glücklich zusammmen. Es war gut, daß mein Bruder seine Freundin hat davon überzeugen könne, Hilfe anzunehmen, sich selbst ins KH einweisen zu lassen.

püh
und mein Neffe is ein echtes Prachtstück!! #freu

#winke

Beitrag von marika333 15.01.11 - 12:50 Uhr

Hui! Was für Geschichten das leben auch manchmal schreibt...#schwitz

Sicher nicht leicht, wenn man das selbst durchmacht...wie schön dass es in dem Fall von deinem Bruder so gut ausgegangen ist#huepf

Ich glaube echt nab macht sich kein Bild von so einem "Zustand" wenn Mans niht selbst erlebt hat.

Ich kenne mich "nur"mit anderer Art "Depressionen" aus da meine Mutter stark davon betroffen war.das war auch einenheftige Zeit!

Keiner konnte ihr verhalten nachvollziehen und wir haben seeehr gelitten unter der Situation.#heul

Ich musste wie gesagt gestern wegschalten, weil mich die ganze Stimmung so betrübt hat-aber gut gemacht der Film!!!

Also,auf dass wir alle unsere Babys annehmen und lieben können#klee

lg marika ET-1#verliebt