Bin ich die einzige, der das nicht gefällt?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jenjen88 14.01.11 - 23:36 Uhr

Hallo,

mir fällt extrem auf, dass es fast NUR NOCH Babyzimmer zu kaufen gibt, wo die Möbel zwei verschiedene Farben haben. Also z.B. dass der Schrank an sich holzfarben ist, die Schubladen aber Grün.

Ich finde, das sieht nicht schön aus! In ein paar Jahren wird sowas keiner mehr wollen. Man findet ja fast kein Babyzimmer mehr... So langsam hab ich das Gefühl, ich bin die einzige in meinem Umfeld, die sich gegen solche Möbel entschieden hat... Steh ich wirklich alleine mit meiner Meinung da?

LG

Beitrag von tinaaic 14.01.11 - 23:51 Uhr

Ist mir auch schon aufgefallen, ich möchte gerne ein weißes.

Lg

Beitrag von icknick 15.01.11 - 00:04 Uhr

Ich frage mich, warum es immer ein klassisches Babyzimmer sein muß. Das ist in 3 oder 4 Jahren sowieso zu klein. Wir haben für unsere Kinder gleich ordentliche Massivschränke angeschafft und eben ein "normales" Babybett dazu. Das kann man dann später austauschen gegen ein vernünftiges Bett. Vielleicht ist das ja was für Euch, wenn Ihr diese Babyzimmer auch nicht mögt.

Beitrag von hailie 15.01.11 - 00:05 Uhr

Nö, geht mir auch so. Ich mag solche zweifarbigen Möbel nicht...
Daher haben wir im Kinderzimmer weiße Möbel. :-)

LG

Beitrag von -pinguin- 15.01.11 - 00:11 Uhr

Also, wir haben die Casalino-Möbel von Hülsta. Die sind weiß mit etwas Nußbaum. Ist das in deinen Augen schon zweifarbig?

Passt bei uns toll, weil wir mittlerweile eigentlich komplett in dieser Farbkombi eingerichtet sind. Das Regal finde ich so schön, dass ich es mir auch ins Wohnzimmer stellen würde....

Beitrag von gingerbun 15.01.11 - 00:31 Uhr

Hallo,
mir gefallen diese "Modulzimmer" auch alle nicht. Zumal ich mich eh immer wieder frage wofür ein Baby ein Zimmer braucht..
Gruß
Britta

Beitrag von moeriee 15.01.11 - 08:20 Uhr

Hi! #winke

Wahrscheinlich stehst du mit deiner Meinung nicht alleine da. Aber wenn du schreibst "In ein paar Jahren wird sowas keiner mehr wollen.", dann frage ich mich, was du denkst, wie lange dein Kind wohl ein klassisches Babyzimmer haben wollen wird? #gruebel Uns war nämlich wichtig, dass es KEIN klassisches Babyzimmer in Weiß ist. Und zwar schlicht und ergreifend deshalb, weil ich jetzt nicht 1.300€ ausgebe, um dann in zwei oder drei Jahren wieder ein neues Zimmer kaufen zu müssen. Louis' Möbel sind genau so, wie du sie beschrieben hast: Holz mit grünen Schubladen (Paidi "Leo"). Dieses Zimmer kann er auch noch benutzen, wenn er etwas älter ist. Die grünen Schubladenfronten lassen sich nämlich auch ganz easy gegen holzfarbene austauschen. Die kann man mind. 5 Jahre nach Kauf des KiZi bei Paidi nachbestellen. Oder man überklebt die Fronten einfach mit Folie (z.B. http://bit.ly/eoxwrc) und schon ist man fertig. Das Bett zum Jugendzimmer kostet mit Nachttisch noch mal ca. 300€ und schon bin ich fertig und habe ein hochwertiges Zimmer. Schreibtische gibt es übrigens auch passende dazu. Ich sehe also keinen Sinn darin, ein typisches Babyzimmer zu kaufen, denn ab einem bestimmten Zeitpunkt kann man das definitiv nicht mehr benutzen. Und das wäre für mich "Geld aus dem Fenster geworfen".

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (6 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von bine129 15.01.11 - 18:34 Uhr

Huhu,

wir haben auch das Paidi Leo.
Hab mich grade bei uns im Babyfachmarkt erkundigt was die Schubladenfronten kosten.
Die haben sich bei Paidi erkundigt wegen der Nachbestellung.

Ich wollte 2 ( je eine am Schrank und eine an der Komode) von 4 blauen in rosa tauschen. Zimmer ist 1,5 Jahre alt.
2 Fronten kosten 150€.
Das finde ich frech.
Wir haben jetzt auf die blauen Schubladen pinke und rosa Tattoos geklebt.
Hat 6€ gekostet und sieht super aus.
Jetzt bin ich zufrieden.


LG,
Bine

Beitrag von luna-star 15.01.11 - 09:39 Uhr

ich finde das auch schrecklihc. wir haben ein ganz weißes Zimmer bestellt - mit dreitürigem SChrank und Kommode, die umbaubar ist und Bett mit zusätzlichen Juniorseiten. Denke, das wird ein Weilchen ausreichen!

Grüße

Beitrag von celi98 15.01.11 - 09:42 Uhr

hallo,

ich mag ganze babyzimmer insegesamt nicht. wir hatten auch gestückelt. babybett aus buche, wickelstisch (stokke in buche geliehen), kommode in weiß (die hatten wir noch) und im sommer, wenn wir umziehen und sarah dann 3 1/2 ist, gibt neue möbel zum selbst aussuchen.

lg sonja

Beitrag von canadia.und.baby. 15.01.11 - 10:42 Uhr

Wir haben ein weißes Kinderzimmer ( Welle Cielo ) und sind sehr zufrieden damit :)

Beitrag von strubbelsternchen 15.01.11 - 11:23 Uhr

Nö, bist nicht alleine. Wir haben ein NUR holzfarbenes Kinderzimmer (Ahorn). Ist einfach langlebiger und zeitloser.

#winke

Beitrag von ida-calotta 15.01.11 - 11:45 Uhr

Hallo!

ich mag diese ganzen Babyzimmer nicht :-) Zumal sie auch oftmals überteuert sind. Wir haben einfach einen weißen Pax-Schrank gekauft, eine normale Kommode (diese dann weiß lackiert und hinten ein Brett dran als Verlängerung) und ein normales Babybett. Fertig.

LG Ida

Beitrag von lukasa2010 15.01.11 - 13:12 Uhr

Also wir haben richtig bunte (mit 3D Motiv) Kinderzimmermöbel gewählt. Die kann man dank Umbau lange benutzen und auch immer Teile dazu kaufen (vom Schreibtisch über gr. Bett).

Denke Lukas wird das Motiv mögen bis er vielleicht 6 ist und dann hat es seinen Zweck erfüllt.

Wir finden persönlich einfarbige Möbel langweilig und es muss halt nach Kinderzimmer aussehen.

Schaut mal bei www.meblik.de - die Möbel werden nur auf Bestellung angefertigt.

LG
lukasa

Beitrag von neomadra 15.01.11 - 14:09 Uhr

neee, mag ich auch nicht. "holzfarben" ist eh ein nogo bei mir - wenn, dann weiss. und im set brauche ich die sachen auch nicht unbedingt - finde ich etwas langweilig (wobeis da immer auf die kombi ankommt).

hier: www.car-moebel.de hab ich einiges gefunden, was mir gut gefallen hat, das bett zb hole ich aber hier: www.kinderkamers.de

ich wollte immer weisse möbel haben, klassisch, schlicht - damit man nette accessoires dazu kombinieren kann .. wenn schon viecher auf den türen sind oder wasauchimmer für bilder, dann ist man schnell so erschlagen von zuviel des guten.

Beitrag von zuckermaus-91 15.01.11 - 15:41 Uhr

also wir haben noch von meinem strnkind alles.

Und das sind komplett weiße möbel.

Ikea die hensvik serie... ist auch nicht so überteuert.

Beitrag von moulfrau 15.01.11 - 21:30 Uhr

Hi,
meine Eltern haben 1975 Buche Möbel gekauft, wo die Schubladen und Schranktüren "granny smith grün" sind. Mir gefallen die heute noch.

Aber Thilo hat einen ganz normalen 4 Türigen Kleiderschrank (unser alten) ins Zimmer bekommen und Bett und Wickelkommode sind von Paidi.

Alles Buche, die neuen Sachen haben vorne ne silberne Leiste. Ein "Kinderzimmer" wie es im Katalog ist, find ich nicht praktisch, sondern nur teuer.

Gruß Claudia