Frage zu Magen,- und Darmgrippe

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sarah05 15.01.11 - 08:39 Uhr

Guten Morgen #winke
Meine Grosse (5 1/2 Jahre alt) hat zum ersten Mal Magen,- und Darmgrippe.
Angefangen hat es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag.
Donnerstag hat sie dann Morgens auch noch gespuckt,aber das war es dann auch.
Gestern ging es ihr richtig gut und sie wollte schon wieder essen.
Eben fing sie wieder das spucken an,ist das normal oder lag das vielleicht am essen?
Ich habe darauf geachtet,dass sie keine fettigen Sachen isst etc.
Durchfall hat sie übrigens nicht.
Und wie ist das mit der Ansteckung,wie ist das Übertragbar?
Habe noch ein kleines Baby.
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von marenchen23 15.01.11 - 08:45 Uhr

Ihr müsst einfach alle gut Hände waschen, das minimiert die Gefahr der Ansteckung.

Ansonsten dauert so eine Magen Darm Grippe schon etwas.
Normal sagt man schon, dass Kinder sehr gut einschätzen können, was sie vertragen.

Am besten ist jetzt eine Reissupper, Hühnersuppe, Salzstangen, etwas Zwieback und viel viel trinken. Bananen sind auch ok und geriebener Apfel hilft bei Durchfall.
Ansonsten habe ich immer Perenterol hier. Nach 2 Tagen Durchfall kriegt das mein Sohn, hilft sehr gut. Vorher kriegt er es aber nicht, damit der Darm von alleine schonmal durch den Durchfall die Bakterien aus dem Darm rausspült!!!!

Maren

Beitrag von sarah05 15.01.11 - 08:51 Uhr

Danke für deine Antwort.
Durchfall hat sie (noch) nicht,sie spuckt nur.
Ich hoffe nur,dass die kleine sich nicht ansteckt.
Liebe Grüsse

Beitrag von nana141080 15.01.11 - 18:01 Uhr

Hallo,

eine Magen Darm grippe wird durch Schmier-und Tröpfcheninfektion übertragen. Aber auch die Aerosole die Erbrochenes abgibt, ist ansteckend wenn man das einatmet.

Kinderarzt und Chefarzt der Kinderklinik haben mir, damals als ich mit meinem Großen wegen Norovirus im KH lag, gesagt das man nichts geben soll. Der Virus muß raus und darf nicht unterdrückt werden.

Durchfall wäre 14 Tage lang ok. Da muß sie halt genug trinken. Aber ich würd kein Perenterol o.ä. geben. das ist überholt in der Kindertherapie.

Ja es kann sein das sie etwas nicht vertragen hat. Ich würde darauf achten das sie keine Milch trinkt, keinen Joghurt ißt und eben nix fettiges.

Dein Baby muß nat. weiterhin gestillt werden oder die normale PRE Milch bekommen (NICHT verdünnen!!!).

VG
Nana