wie würdet ihr das betrachten ?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tattoo-freak 15.01.11 - 10:13 Uhr

Guten Morgen#tasse

Hatte euch ja erzählt bzw hier geschrieben, das wir im 22 ÜZ sind. Allerdings habe ich mir mal so meine Gedanken gemacht, ich weiß nicht ob ich es wirklich ÜZ nenne kann. Da wir einfach 22 Monate nicht verhütet haben (Kinderwunsch war schon da) ich zwar Ovus benutzt habe und den CBM und den Urbia Eisprungkalender, aber das nur die ersten 4 Monate, also ich sag mal so wir hatten eig. nie richtig geziehlt geübt. Also nicht Konzequent, nur mal 2 Monate dann mal wieder nur 1 Monat ect...Und so ging das bis jetzt also 22 Monate lang. Wollte jetzt mal wissen ob ich das als ÜZ eigentlich beworten oder beschreiben kann ?
Ab diesen Monat ist ja alles dabei, Folio, ZB mit Tempi, ZS ect. + auch der geziehlte SEX.
Würdet ihr nun sagen 22 ÜZ oder 1. ÜZ ?
Jetzt wisst ihr das die letzten 22 Monate eig. nur Ohne Verhütung waren, sagen wir auf gut Glück. Aber in denen 22 ÜZ bin ich ja auch durch Glück oder Zufall nicht SS geworden, meint ihr eine Geziehlte Untersuchung sei Notwendig ?
Oder jetzt erstmal schauen wie es nun im richtigen ÜZ mit Tempi und allem klappt ?

Beitrag von shiningstar 15.01.11 - 10:20 Uhr

Selbst wenn ihr nicht gezielt auf die fruchtbaren Tage geachtet habt, nach 22 ÜZ ohne eintretende Schwangerschaft wäre ich schon längst zu einem Arzt gegangen... Ohne Dir Angst machen zu wollen...

Beitrag von feroza 15.01.11 - 10:35 Uhr

Hattet Ihr regelmäßig Sex, auch oder besonders in der Es zeit und habt nicht verhütet, dann gelten alle Zyklen als Übungszyklus.

Bedenke, das nicht jede Frau die SS werden will sich bei urbia anmeldet und sich mit dem Thema Temp/ZS/MuMu/Ovus und den ganzen kram beschäftig, und dennoch werden genug SS.

geh mal zu Deinem FA und besprich das in Ruhe.
Bei der Terminvergabe sagst Du am telefon direkt, Du möchtest ein Beratungsgespräch, dann planen die Mädelz den termin so, das der FA auch Zeit zum reden hat. Und dann besprichst Du alles....


Viel Glück!

Beitrag von shorty23 15.01.11 - 10:47 Uhr

Hallo,

also wenn ihr in den 22 Monaten nicht verhütet habt und auch regelmäßig (also auch zu den fruchtbaren Tagen) GV hattet, dann würde ich jetzt auf jeden Fall zum Arzt gehen und das mal besprechen. Er wird das schon richtig bewerten können.

LG

Beitrag von tattoo-freak 15.01.11 - 10:55 Uhr

Das weiß ich ja eben nicht ob es zu den Fruchtbaren tagen waren...Habe ja die letzen 17 Monate keine ovus und nix gemacht...hatte nur laut urbia es kalender gv gehabt aber auch nicht immer...

laut fa im us und blut ist bei mir alles in ordnung !

Danke für eure antworten.