Frage zum Autositz

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ollumpinski 15.01.11 - 11:50 Uhr

Hallo Zusammen,

ich hab da mal ne Frage zu den Autositzen:

Unser Sohn ist 27 Monate alt und wir haben aktuell den Römer King Plus - also einen Sitz der Gruppe 1. Wir sind auch super zufrieden.

ABER: Paul hat einen recht großen Oberkörper, so dass wir die Kopfstütze schon ganz oben haben - aber es ist nicht mehr viel Platz bis zum oberen Rand - der Kopf darf ja nicht drüber schauen.

Sitze der Gruppe 2-3 sind aber erst ab 4 Jahre bzw. 15kg. Paul hat gerade mal 13kg.

Und was nu? Der eine Sitz fast zu klein - der Folgesitz noch zu groß?

Wer kennt das Problem - wie habt ihr das gemacht?

Alles Liebe
Ollumpinski

Beitrag von susasummer 15.01.11 - 11:52 Uhr

Doch,der Kopf darf bis auf Augen/Ohrenhöhe raus schauen.Das steht auch auf der Römer seite.
Nur wenn die schultern anstoßen,ist es ja auch blöd.
Wie groß und schwer ist er denn?
lg Julia

Beitrag von ollumpinski 15.01.11 - 12:14 Uhr

Hallo,

ich war vom den Sitzen der Gruppe 0 ausgegangen - da darf der Kopf ja nicht raus schauen.

Paul ist 13kg schwer und ca. 95 cm - hat aber kurze Beine und nen langen Oberkörper.

LG

Beitrag von susasummer 15.01.11 - 20:16 Uhr

Da könntet ihr höchstens einen Sitz mit Fangkörper nehmen,der bei 18kg entfernt wird.Die gehen ja von 9-36kg.
Oder ihr wartet echt bis es gar nicht mehr geht in dem Sitz.Nur vermute ich mal,das er dann noch zu leicht für den nächsten Sitz ist.
lg Julia

Beitrag von fernweh123 15.01.11 - 21:02 Uhr

kannst du die Kopfstütze nicht abmontieren? Bei manchen Römer Sitzen geht das ja