Schwanger ! Einnahme von Euthyrox --> Übelkeit/Erbrechen/Durchfall ??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zuckerschnute74 15.01.11 - 11:52 Uhr

Hallo zusammen !

Ich nehme nun seit fast einem Jahr die Schilddrüsentabletten "Euthyrox 75mg".
Damals auf Empfehlung meiner Frauenärztin, um die Werte meiner Schilddrüse zu optimieren, damit ich noch besser schwanger werden sollte.
Mittlerweile bin ich schwanger (17. Woche) und hab die Tabletten jetzt auf eigene Faust abgesetzt.

Kann es sein, dass die Einnahme dieser Tabletten während einer Schwangerschaft dafür sorgt, dass die Schilddrüse anschwillt und dadurch einen fast ständigen Brech- und Würgereiz auslöst ???
Bei mir ist das nämlich der Fall.
Und ich bin mir sicher, dass das von der Schilddrüse herrührt.
Habe ständig so einen Druck vorne am Hals. Und wenn ich dran komme, muss ich schier wieder würgen. - Das ist doch echt nicht normal, oder ??
Nur wenn ich etwas esse/schlucke oder trinke merke ich nichts davon.

Leider hab ich erst am Montag einen Termin bei meinem Hausarzt, wo die Werte mal überprüft werden.
Evtl. benötige ich die Tabletten ja auch gar nicht mehr ?? Meine, durch die Hormonumstellung durch die Schwangerschaft im Körper....

Hoffe, es kann mir hier jemand von seinen (gleichen?) Erfahrungen berichten ?!?!?
Bin sehr gespannt, ob es anderen auch so geht....

Danke,
zuckerschnute

Beitrag von knackundback 15.01.11 - 11:55 Uhr

Wieso setzt Du Schilddrüsen Tabletten eigenmächtig ab?!
GERADE in der Schwangerschaft solltest Du eher schauen das Deine SD NICHT noch mehr durcheinander gerät!
Oft ist es so das der Bedarf sich eher erhöht! Und Du nimmst einfach garnichts mehr?!

Beitrag von zuckerschnute74 15.01.11 - 12:00 Uhr

Ich habe sie deshalb abgesetzt, weil ich zu 100% annehme, dass dieser unangenehme Druck, den ich vorne am Hals spüre und der bei mir ständig einen Würge-/Brechreiz auslöst, davon kommt.
Als mir meine FÄ damals die Tabletten verschrieben hat, wäre es - laut meinem Hausarzt - auch nicht zwingend notwendig gewesen, die die Werte (laut Labor) nur sehr sehr geringfügig von der Norm abweichten.
Habe sie letzten Dienstag abgesetzt und habe am kommenden Montag nun erstmal einen Termin beim Hausarzt.

Beitrag von knackundback 15.01.11 - 12:04 Uhr

Ich wäre da wirklich vorsichtig.
Ich musste bereits in der 9 SSW meine Dosis noch erhöhen weil sich die Werte in der Schwangerschaft rapide verschlechtert hatten!
Und meine FÄ hat mir da gleich gesagt das wir unbedingt erhöhen müssen da sonst ein erhöhtes Fehlgeburtrisiko besteht.
Der Bedarf steigt eher in der Schwangerschaft und sinkt meist nicht.

Vielleicht hast Du diese Probleme ja nicht weil Du die Tabletten nicht mehr brauchst sondern weil diese eben von der Dosis nicht mehr ausreichen.

Beitrag von kleinerracker76 15.01.11 - 12:01 Uhr

Wie kommst du auf die Dumm-döselige Idee (sorry, wenn ich das so direkt schreibe) die Tabletten eigenmächtig abzusetzen??? Grundsätzlich musst du solche Dinge (egal um welche Medis es sich handelt) mit deinem FA durchsprechen. Der entscheidet dann, ob absetzbar oder nicht.

Ich nehme auch Schilddrüsen-Tabletten. Jedoch nicht um besser schwanger geworden zu sein, sondern weil ich die brauche!!! Die Schilddrüsentabletten haben ja den Effekt, dass die Schilddrüse durch diese Tabletten korrekt arbeitet. Wenn man die absetzt, dann hat die Schilddrüse das notwendige Medikamten nicht mehr und kann anschwellen oder weiß der Geier was...

Wie kann man sowas ohne Rücksprache mit dem Arzt machen... kann nur noch den Kopf schütteln...

Beitrag von zuckerschnute74 15.01.11 - 12:21 Uhr

Fakt ist bei mir aber, dass ich die Tabletten eigentlich grundsätzlich nicht gebraucht hätte, da meine Werte damals VOR Beginn der Einnahme schon gut waren.
Und ich hab die Tabletten nur angefangen, weil meine FÄ meinte, dass es noch besser dazu beitragen würde, dass ich noch einfacher schwanger werde.

Naja, ich habe am Montag den Termin. Da soll dann mal ein Hormonspiegel gemacht werden. Dann sehen wir hoffentlich weiter....

Beitrag von yeti75 15.01.11 - 12:03 Uhr

Hey,

bitte setz die Tabletten nicht eigenmächtig ab, das kann zu FG oder Frühgeburten führen !! Ich nehme diese auch aber 112 mg und kann nicht sagen dass ich dadurch Deine Sypmtome habe. Vllt. liegt´s einfach an Deiner SS?? Geh zum Arzt !!

LG, yeti

Beitrag von daisy-muc 15.01.11 - 16:36 Uhr

Oh whow, da hat ja mal wieder jemand richtig mitgedacht #klatsch

1. Schilddrüsentabletten sollte man wie jedes andere verschriebene Medikament nicht eigenmächtig absetzen!!!

2. gerade JETZT, weil du schwanger bist brauchst du zusätzliche Schilddrüsenhormone!!!! In der Regel steigt der Bedarf zwischen 50 und 100%. Das Absetzen der Tabletten war so ziemlich das Dämlichste und Bekloppteste, was du hast machen können. Ich fasse es echt nicht und greife mir da an den Kopp. Wie blöd kann man bitteschön sein??? Womit wir zu Punkt3 kommen:

3. das Gefühl am Hals /das Druckgefühl ist ein sogenanntes "Globusgefühl" und rührt daher, dass deine Schilddrüse in ihrer Verzweiflung, mehr Hormone herzustellen (da du ja keine Unterstützung durch Tabletten mehr einnimmst, der Bedarf aber steigt) sich vergrößert hat.

Also, nimm die Tabletten, und sieh zu, dass du die Dosis hochziehst, und zwar pronto. Du bist auf dem besten Wege, in eine Unterfunktion zu rutschen, deine Schilddrüse wird sich weiter vergrößern und es besteht durch die Unterversorgung mit eben diesen Hormonen die große Gefahr einer Fehlgeburt.

Sorry für den Ton, aber ich bin seit 15 Jahren Hashimoto-Patientin und habe mich über meine Krankheit informiert, ich weiss wie die Schilddrüse funktioniert, was gut ist und was nicht.

Und du????
Und du nimmst einfach mal so dumdidum Tabletten ein, hast überhaupt keine Ahnung, was du da einnimmst oder warum, informierst dich aber auch nicht darüber (dabei ist das Netz voll mit den tollsten Infos darüber), setzt eigenmächtig ab ohne zu wissen, was du da tust und riskierst dadurch dein Kind. Da habe ich wirklich keinerlei Verständnis mehr!!!