Wie lange ist Gürtelrose ansteckend?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dina131283 15.01.11 - 12:02 Uhr

Hi


Gürtelrose ist doch für Menschen die noch keine Windpocken hatten ansteckend richtig?

Ich finde aber niergends wie lange sie das sind?

Wir sollen heute besuch bekommen. Oma und Freundin und eigentlich auch die Mutter der Freundin.

Jetzt hatte sie aber vor ca 2 Wochen Gürtelrose. Dh die Bläschen wären wohl abgetrocknet und sie hätte nur noch die Krusten.

Normalerweise müsste man sich doch anhand der Flüssigkeit aus den Bläschen anstecken oder? #kratz

Weiß jemand, wieviel Tage bzw wie lange sie ansteckend sind?

Die KLeine hat noch keine Windpocken Impfe bekommen und wenn dann müsste sie sowieso mindestens 2 mal geimpft sein.


Freu mich auf Antworten

Lg
Dina

Beitrag von whiteangel1986 15.01.11 - 12:15 Uhr

hi, also ich will mich nicht zuweit aus dem fenster lehnen mit meiner antwort. Aber im normalfall hat man doch eine impfung für windpocken bekommen. Eine direkte ansteckung, wenn man durch die impfung eigendlich geschützt ist gering. Ich selbst hatte als Kind auch eine gürtelrose. (da war ich ungefair 10 jahre und die gürtelrose war am halben bauch quer entlang) und in meinem umfeld hat sich keiner angesteckt. Nichtmal mein zwillingsbruder.

Wenn du deshalb so ängstlich bist, wieso hast du das nicht gleich den arzt gefragt? Im zweifel sag doch einfach den besuch für dieses wochenende ab.

Alles gute WhiteAngel

Beitrag von dina131283 15.01.11 - 12:36 Uhr

Hatte ich nicht im ersten Beitrag erwähnt das meine jüngste noch keine Impfe hat? #gruebel

Also dann nochmal. Die große ist geimpft! Die kleine noch NICHT!

Ich selber hatte Windpocken und mein Mann auch.

Warum ich keinen Arzt gefragt habe? Weil es erst seit heute feststeht das sie kommen. Soll auch spontan Besuche geben ;-)

Ich wollte einfach nur wissen wie lange es ansteckend ist.


Beitrag von sonne_1975 15.01.11 - 12:56 Uhr

Ich hatte Gürtelrose und habe mich damit beschäftigt.

Du hast Recht, es ist die Flüssigkeit aus dem Bläschen ansteckend, wenn sie also ausgetrocknet sind, dann müsste die Gefahr sehr sehr minimal sein.

Ich würde aber der Person (habe jetzt nicht verstanden, wer genau Gürtelrose hat) mein Baby trotzdem auf alle Fälle nicht auf den Arm geben, sicher ist sicher.

LG Alla

Beitrag von dina131283 15.01.11 - 12:59 Uhr

Sie bleibt nun auch zuhause. Sicher ist sicher.. :-)

Sie könnte nämlich nicht von der KLeinen ablassen :-P


Lg

Beitrag von schullek 15.01.11 - 14:20 Uhr

hallo,

wenn die bläschen abgetrocknet sind, dann kann auch keine flü+ssigkeit mehr anstecken.
ausserdem müsstet ihr direkt damit in berührung kommen, also dein kind die flüssigkeit direkt an die hände bekommen, was ich ja für eher unwahrscheinlich halte. gürtelrose ist auf einen nervenstrang beschränkt und wenn es nicht gerade im gesicht ist meist durch die kleidung verdeckt.

lg

Beitrag von dina131283 15.01.11 - 15:33 Uhr

Es war/ist an der Schläfe :-(

Ich hab es ja auch selbst nicht gesehen, könnte mich halt nur darauf verlassen was sie mir sagt.

Sie hat aber von sich aus abgesagt. Ist ihr sicherer. SIe muss nämlich erst Montag zur Nachkontrolle.

Lg