was tue ich denn jetzt mit ihr?

Archiv des urbia-Forums Forum für Väter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Forum für Väter

Ob ihr gerade Vätermonate nehmen, werdender Vater seid oder einfach eine engagierte Vaterrolle einnehmt: Hier ist der Platz für männerspezifische Fragen und Probleme. Mütter sind in dieser Rubrik als antwortende Gäste willkommen. Neu: Unser Newsletter für werdende Väter.

Beitrag von silversurger79 15.01.11 - 12:15 Uhr

Hallo Männer (und Frauen)!

bin gerade das ers´te Mal mi meine knapp 6 Monate alten Tochter alleine.

Mama ist beim Frisör.

Haben schon Fotos gemacht und sie ist ein wenig müde deshalb schläft sie jetzt.

Später gehen wir noch spazieren.

Was könnten wir denn noch machen?

Wenn ich sie nach ihren Interessen frage, gibt sie mir keine richtige Antwort.

Hat jemand einen Tip?

LG

Beitrag von colle 15.01.11 - 16:08 Uhr

tag

"...6 Monate alten Tochter..."
"Wenn ich sie nach ihren Interessen frage, gibt sie mir keine richtige Antwort."


#rofl

Beitrag von zenturio 15.01.11 - 19:18 Uhr

Was immer geht, egal welches Alter, ist vorlesen. Selbst wenn sie das Vorgelesene noch nicht begreifen können, so hat es m.E. positiven Einfluss auf die Kinder.

Beitrag von bennyhill 16.01.11 - 08:19 Uhr

Mit 6 Monaten kann man nicht wirklich was machen. Lies ihr einfach was vor oder leg sie dir auf die Brust, wenn du auf der Couch liegst und TV guckst. Vielleicht bissle auskitzeln (nicht übertreiben ^^ ) und schmusen. Da geht halt noch nix. Und wenn die Mama wieder zurück ist, dann beobachte einfach mal was sie alles tut mit eurem Kind. Hab mich anfangs damals auch schwer getan, aber es spielt sich ein.

Beitrag von redrose123 16.01.11 - 12:22 Uhr

:-P Klar gibt sie keine Antworten, geh spazieren tut euch sicher gut. Und dann schmusst doch noch oder schaut ein Buch an....Kinder mögen es vorgelesen zu bekommen, verstehen oder nicht ist egal....

Beitrag von gingerbun 18.01.11 - 00:37 Uhr

Widmest Du Dich das erste Mal seit sie auf der Welt ist Deiner Tochter? Auweia! Selten einen so unbeholfenen Vater erlebt. Ich kann diese Frage gar nicht ernst nehmen!

Beitrag von papa2907 18.01.11 - 16:35 Uhr

und ich kann so eine saudumme Antwort nicht ernst nehmen..MECKERZIEGE!#wolke#augen

lasst doch den TE in Ruhe...

Matthias

Beitrag von nadineriemer 18.01.11 - 19:09 Uhr

Hallo,
was soll das denn?Ich finde das total niedlich das er sich um sein Kind kümmert und halt nur etwas unbeholfen ist.Das ist doch nicht schlimm mal ganz erlich,wir Frauen haben die Kinder 9 Monate im Bauch und erleben und spüren die Kinder so früh.Wir sind einfach was die Bindung zum Kind angeht im Vorteil und ich finde es schön wenn ein Papa alles richtig machen will und sich um sein Kind kümmern will.Auch ein Papa lernt immer neues dazu und wird sicherer mit seinem Kind und es ist schön zu sehen das er sich bemüht.

Nadine

Beitrag von gingerbun 18.01.11 - 21:07 Uhr

Und was hat er die letzten 6 Monate gemacht? Daneben gestanden mit geschlossenen Augen? "Unbeholfen", dass ich nicht lache!

Beitrag von gingerbun 18.01.11 - 21:09 Uhr

na dann nimmste es halt nicht ernst. geht auch!

Beitrag von familyportrait 19.01.11 - 12:34 Uhr

Also ich glaube, die Frage war auch gar nicht so ernst gemeint. Vielleicht gibt´s noch Menschen, die sich mal über sich selbst lustig machen können. Du definitiv nicht :-(

Beitrag von supersand 25.01.11 - 23:12 Uhr

Ironie nicht verstanden?!

Beitrag von gingerbun 25.01.11 - 23:18 Uhr

Super Ironie - wahnsinns Witz - selten so gelacht..

Glaubst Du doch selbst nicht!

Beitrag von familyportrait 18.01.11 - 20:05 Uhr

Total nett.... da geht mir das Herz auf.

Hoffe, ihr hattet Spaß und Mama sieht toll aus ;-)

Beitrag von keinalterego 18.01.11 - 22:40 Uhr

wenn mama so lange aus dem haus ist, könnte man auch mal füttern oder wickeln.

wie lange ist sie denn beim frisör? (mutter, nicht tochter)

Beitrag von silversurger79 20.01.11 - 19:08 Uhr

So Freunde!

Hab mal Zeit euch auf dem Laufenden zu halten.

Wir haben zuerst vor dem Spiegel geturnt und Fotos gemacht. Und dann saßen wir auf dem Sofa... und schwupp: innnerhalb von 5 Minuten war sie eingeschlafen.

Als Mama wieder zurück kam sind wir später noch spazieren gegangen.

Insgesamt war sie nur ca. 1,5 Std. weg.

Der Vormittag lief total super.

Eigentlich wie jeden Samstag und Sonntag morgen, wenn wir aufstehen und und Mama ausschlafen darf;-)

LG

der Vatter

Beitrag von lemon007 08.02.11 - 11:38 Uhr

Hach, ausschlafen.....das wäre was #pro#hicks;-)

Beitrag von sherman 31.01.11 - 10:39 Uhr

Ich hab meinem Sohn damals auch immer vorgelesen, wenn Frau Mama unterwegs war. Oder ihr Bilderbücher gezeigt und Dinge beschrieben. Hin und wieder, bin ich auch einfach mit ihr zusammen in den Mittagsschlaf gefallen *grins*

Beitrag von sherman 31.01.11 - 10:40 Uhr

[edit] IHM [/edit] :-p es ist noch früh

Beitrag von schnubbi71 21.02.11 - 11:03 Uhr

hallo
dein beitrag ist zum :-D