Magen/Darm ohne Erbrechen u. Durchfall?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tiffy35 15.01.11 - 12:31 Uhr

Hallo!
Ich leider unter einer chronischen Gastritis und chronischen Darmentzündung. Alles wohl nur leicht, da mein HA keine Medikation für nötig hält. Beschwerden habe ich immer wieder zwischen durch, mal mehr, mal weniger. Kenne mich also aus und nehme dann immer Iberogast.

Heute Nacht bin ich langsam aufgestanden, weil ich auf die Toilette musste und meine Tochter nach mir rief. Spürte Blähungen und einen Druck auf dem Darm, aber das habe ich oft nachts. Bin dann erst zu meiner Tochter, hab sie auf den Arm genommen und da merkte ich, wie mir ganz komisch wurde und alles irgendwie nach unten sackte. Der Druck im Bauchbereich wurd stärker. Hab sie schnell runtergelassen und meinen Mann gerufen und da gaben auch schon meine Beine nach und ich lag im Flur. Das war der erste richtige Zusammenbruch und ich bekam total Panik. Mein Mann hob mich auf und da wurd mir nochmal total flau. Hab mich dann schnell hingelegt und da merkte ich, wie mir eiskalt wurde und mir brach der Schweiß aus. Es war ein schreckliches Gefühl. Nach einigen Minuten bin ich dann wieder hoch, weil ich musste. Konnte mich kaum auf den Beinen halten. Ich bekam noch Schüttelfrost hinzu. Seitdem geht es mir richtig schlecht. Mir ist übel, ich hab Bauchkrämpfe, muss dauernd auf die Toilette (klein und groß, aber normal und immer nur ein bisschen), bin total platt. So hab ich mich früher als Kind gefühlt, wenn ich Magen-Darm-Grippe mit Erbrechen und Durchfall hatte. Ich frage mich, ob es sich hier um ein Virus handelt oder ob meine chronische Darmentzündung gerade akut ist. Hab zudem noch tierische Kopfschmerzen seit gestern und kann heute kaum laufen, so schlapp bin ich. Allerdings muss ich mich nicht übergeben und habe auch keinen Durchfall. Ich finde das sehr merkwürdig. Einen Arzttermin habe ich am Dienstag, ich wollte wegen meiner Beschwerden nochmal eine andere Meinung einholen. Wäre für Eure "Erfahrungen" dankbar.

LG tiffy

Beitrag von nisivogel2604 15.01.11 - 18:36 Uhr

Ich frage mich gerade ob du auch bei einem Facharzt in Behandlung bist un dnicht nur bei einem Hausarzt (ich gehe davon aus du meinst einen Allgemeinmediziner)?

lg

Beitrag von tiffy35 15.01.11 - 19:12 Uhr

Hallo!

Spiegelungen wurden natürlich von einem Gastroenterologen durchgeführt und die Berichte gingen an meinen HA. Danach ist nichts mehr passiert.

LG