Schwangere Krankenschwestern hier?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blumenkind22 15.01.11 - 14:31 Uhr

Hallihallo,

ich bin seit Jahren mal wieder hier- wie es aussieht, ist unser drittes Baby unterwegs :) Wir wollten ja auch gerne noch eins, aber das Timing ist mal wieder einzigartig- ich fange am Montag meinen neuen Job als Krankenschwester auf der Inneren an. Sooooo. Mein Arbeitgeber weiss natuerlich noch nichts, ich war ja noch nicht mal beim Arzt. Mutterschutz gibt es hier sowieso nicht.

Ich wollte eben nur mal so umfragen, wie es anderen schwangeren Krankenschwestern oder auch Altenpflegern oder Pflegehelfern so geht. Ich bin immun gegen Varizellen- muss ich mir dann keine Sorgen machen, wenn ich einen Patient mit Guertelrose habe? Und wie sieht es mit Herpes und CMV aus- ist man relativ auf der sicheren Seite, solange man sich an die Hygiene Vorschriften haelt? Und wie geht Ihr mit der Muedigkeit und Uebelkeit um?

Liebe Gruesse, Katja

Beitrag von chrisdrea24 15.01.11 - 14:44 Uhr

Hallo Katja,
ich bin schwanger und hab bis zur 14. Woche auf der Geriatrie gearbeitet. Hab ein BV bekommen, weil mein Stationsleiter kein Verständnis hatte und ich nicht den Stützpunkt machen durfte, sondern voll im Bereich eingesetzt war. Bei uns wird bei allen Patienten standardmäßig beim Eintreffen auf MRSA abgenommen. Bis die Befunde kommen dauert es meist 3 Stunden und solang stehen die öfter auf dem Flur...Viele davon sind positiv.... Wir haben Durchfälle auf Station, wo man ungeschützt reingeht und vier Tage später kommt der Befund: Clostridien positiv. Wir haben nur alte Patienten, die teilweise sehr aggressiv sind und überall hinschlagen. Die Arbeit mit windeln und lagern und mobilisieren war einfach zu schwer und das Risiko einen Infekt zu bekommen war zu groß. Würde an Deiner Stelle schauen, daß Du nur Stützpunkt machen kannst. In meiner ersten SS konnte ich das auch und habe bis zum letzten Tag durchgehalten.
Alles Gute
ANDREA

Beitrag von ananova 15.01.11 - 15:58 Uhr

Hi!
Ich hab sofort BV bekommen! Es kann immer mal was passieren.....Notfall...TBC....Nadeln....Blut...Stuhl, Urin und Erbrochenes....(Hepatitis, HiV)...Aggressive Patienten....usw usw!!!!! ....das war meiner Pflegedienstleitung zu gefährlich.....und mir auch!! Ausserdem lagern, heben, bücken, Streß.....!

Ana

Beitrag von loschka 15.01.11 - 15:59 Uhr

Hallöchen,

bin jetzt in der 31. SSW und arbeite auf einer Intensivstation. Bei uns ist das überhaupt kein Problem. Arbeite weiterhin am Patienten. Infektiöse Patienten übernehmen meine Kollegen und auch sonst passen die alle auf mich auf!:-D
Fühle mich dort auf alle Fälle sicherer als auf einer peripheren Station, da die meisten Infektionen im Vorfeld bekannt sind und mehr Personal pro Schicht da ist. Das heißt ich kann mich doch öfters mal hinsetzen. Hab jetzt auch nur noch 7 Tage bis zum Muschu und daher lief bei mir alles super. Mit Übelkeit hatte ich glücklicherweise nie zu kämpfen und die Müdigkeit ist ja auch relativ bald vorbei gegangen. #huepf

Wünsch Dir eine schöne SS!!#winke

Lg

Beitrag von winter2010 15.01.11 - 16:21 Uhr

Hallo Kathja,

bin auch Krankenschwester und arbeite auf einer Haemato/ Onkologischen Station mit autologen Transplantationen. Habe auf Grund meiner Vorerkrankungen, Fehlgeburt, Blutungen in der jetzigen SS und den ganzen Chemos und infektiösen Pat. ein BV in der 7 SSW von meiner FÄ bekommen. Ich bin sehr froh darüber, die ständige Übelkeit und Erbrechen machen mir ganz schön zu schaffen.

Beitrag von boujis 15.01.11 - 17:14 Uhr

Hallo,

bei uns wird es dem Betriebsarzt gesagt, der entscheidet, ob man versetzt wird.
Aber ich habe bisher noch nie Probleme gehabt, habe in den 1. beiden Schwangerschaften auf der Urologie, bzw. der Unfallchirurgie gearbeitet.
Meine FG´s hatte ich immer, wenn ich während der Elternzeit erneut schwanger geworden bin #kratz.

Du solltest es aber zeitig melden, weil Du bestimmte Sachen nicht mehr machen solltest.

Schöne Kugelzeit

Beitrag von schwesters2003 15.01.11 - 18:46 Uhr

Hallo Katja,
bin in der 11. SSW mit Zwillingen.
Arbeite auf einer internen Notaufnahme mit Bettenstation...
Ich darf alles machen, wie voher auch, Schichtdienst, Wochenenden, Feiertage, Achtet keiner so daruf...
Hatte heute einen echt furchtbaren Tag, super schwere Patienten, alleine der Schichtdienst macht mir echt zu schaffen...
Übelkeit ist durch die beiden sehr ausgeprägt, meine Ärztin meinte aber ich solle mal noch arbeiten gehen, man hat ja sonst nichts anderes zu tun...
Die Risikoeinstufung hat noch nicht einmal stattgefunden..
Werde danach noch einen Termin beim Betriebsarzt machen.
Hoffe, das ich auch mal ein BV bekomme...

LG Inez

Beitrag von mamavince 15.01.11 - 18:49 Uhr

huhu ich hab jetzt seit 2 wochen ein bv bekommen. sprich ab der 8.woche.

ich habe von meinem arbeitgeber einen schrieb bekommen, das mir kein schwangerschaftsgerechter arbeitsplatz geschaffen werden kann. darauf hat meine fa sofort ein bv ausgestellt.

meiner kollegin ging es letztes jahr auch so.