2 Wochen super gegessen .... und Frage zu Fingerfood

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von lauramarei 15.01.11 - 15:41 Uhr

... jetzt füttert Lilly nur noch den Fußboden und die Wände ...

Wer kennt das? Also ich meine nicht die Sauerei, sondern das die Kleinen plötzlich alles verweigern?

Es hat so gut angefangen; mit 5,5 Monaten haben wir langsam mit der Beikost gestartet. Gemüse fand sie nie so sonderlich prickelnd ... Obst war immer der Renner.
Seit ein paar Tagen möchte sie aber nur noch gestillt werden. Ich werde jetzt erstmal ein paar Tage Pause machen ... Lilly wird schon wissen was gut für sie ist...

Abends habe ich ihr hin und wieder mal was von unserem Essen angeboten. Nichts zermatscht sondern passend für ihre kleinen Hände. Sie "isst" es auch...kaut schön ... hustet allerdings sehr viel dabei ... ich habe echt etwas angst das sie sich damit umbringt #zitter

Ihr "Fingerfood Mamis"; kann ich ihr wirklich sorglos ein paar gedünstete Sachen anbieten?Oder mal eine Nudel oder ähnliches??


Freu mich über eure Erfahrungen #winke

Beitrag von lilly7686 15.01.11 - 16:05 Uhr

Hallo!

Ja, als Fingerfood kannst du alles anbieten. Außer Zucker und Salz. Also Nudeln in Wasser ohne Salz kochen zum Beispiel.
Das Fingerfood sollte so groß sein, dass deine Tochter es gut nehmen und auch essen kann. Außerdem sollte es halbwegs weich sein. Also nicht hart.

Alles was du dünstest kannst du ihr anbieten. Deine Kleine wird das schon lernen, wie man isst ;-)

Liebe Grüße!