Probleme mit der Sexunlust...Habt ihr Tipps für mich?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von kyoto123 15.01.11 - 16:57 Uhr

Hallo ihr Lieben :)

Ich bin seit ca. fünf Jahren in einer festen Beziehung und wir versuchen auch gerade für Nachwuchs zu sorgen.
Mein Problem: Wir leiden beide unter einer starken Sexunlust :)

Also wollen würden wir wohl beide gern, und zu Beginn unserer Beziehung (also die ersten drei Jahre) hatten wir sehr viel Sex (also bestimmt 3x die Woche), dann bekam ich starke Probleme mit Depressionen und habe auch Antidepressiva genommen, die ja bekanntlich sehr Lusttötent sein können.
Der Sex ist dabei stark zu kurz gekommen und wir liegen inzwischen bei ca. 1-3x pro Monat. Meine Lust ist inzwischen wieder da und ich möchte gern sehr viel häufiger, bin aber auch oft kaputt und müde von der Arbeit.

Mein Freund geht auch leider kaum mehr auf mich zu. Seine Annäherungsversuche sind inzwischen sehr zaghaft im Vergleich zu früher (ich denke weil ich ihn so oft habe abblitzen lassen...) obwohl ich mir sicher bin, dass auch er sich ein ausgeprägteres Sexleben wünscht.

Ein weiteres Problem, was uns wohl auch beide sehr belastet ist, dass
wenn es zum Sex kommt, er nicht lange durchhält.:( Das Vorspiel ist meist (gegen meinen Willen :)) sehr audgeprägt, aber der eigentliche Akt ist dann dafür sehr kurz und sehr schnell vorbei.
Das macht mich echt fertig. Ich will mehr!!

Ich denke es liegt stark an der Jobsituation meines Freundes. Er arbeit viel , auch in Schichten und wird nicht unbedingt angemessen geschätzt dafür. Aber das war schon immer so und wird sich wahrscheinlich auch nicht so schnell ändern.

Ich weiss auch nicht wie wir es so schaffen sollen ein Kind zu kriegen..
Das Thema belastet mich wirklich sehr. Vielleicht habt ihr ja wirklich ein paar Ideen oder Ratschläge für mich.

Vielen Dank an euch :)

Beitrag von ziskamaus 15.01.11 - 17:38 Uhr

Hallo. :-)

habt ihr es denn mal mit "Hilfsmitteln" probiert - ein Filmchen, ne Geschichte oder so?

Gegen das frühe Kommen hab ich leider keinen wirklichen Rat, bei uns ist es so, dass je öfter wir #sex , umso länger kann er.
Ansonsten mal zwischendrin ne kleine Pause, wo er dich verwöhnt und selbst ein bisschen "runterkommt", vielleicht hilft euch das?

Die allgemeine Unlust ist (denke ich) eher euer Problem, das solltet ihr angehen, wenn ihr es ändern wollt... Verführ ihn doch mal, meist reicht da schon schöne Wäsche, ein paar geflüsterte Worte, eine SMS oder Mail tagsüber. Und natürlich die "Überwindung" der Müdigkeit nach der Arbeit. Das ist nicht immer leicht, aber "zwingt" euch dazu. Es ist am Anfang schwer, aber Spaß macht's doch dann trotzdem... ;-)

Viel Glück,

die Ziska

Beitrag von michisfrau 16.01.11 - 13:42 Uhr

Hmmmmm.......

Du schreibst ihr hattet zu Beginn eurer Beziehung sehr oft Sex! Bestimmt 3 Mal die Woche!!!
Das seh ich nicht unbedingt als sehr oft an! Ich bin im neunten Monat schwanger und hab täglich Sex!!!!

Wie wäre es mal mit Sex VOR der Arbeit oder es gibt ja auch die Wochenenden?!

Und das er bei 3 Mal Sex im Monat dann nicht lange durchhält soll wohl so sein!!!!!
Aber man kann es ja ein zweites Mal probieren!
Oder du lässt ihn beim Vorspiel schon kommen....dann hält er auch bei der Nummer länger durch!

Geht doch nach Feierabend mal zusammen duschen oder in die Badewanne!

Mein Partner arbeitet auch tglich ca.10 Stunden ......aber wo ein Wille ist da ist auch ein Weg!!

Viel Glück......;-)