"Grosses Geschäft" immer noch in die Windel 3 1/2 Jahre alt....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von puschel80 15.01.11 - 17:44 Uhr

Hallo,

Dominik geht schon seit gut 6 Monaten zum Pipimachen aufs Klo. Auch über Nacht braucht er keine Windel mehr.
Nur zum "kackern" kommt er immer an und will ne Windel haben. Wenn wir ihn fragen ob er denn nicht mal aufs Klo gehen möchte, kriegt er voll Panik und "verdrückt" es lieber bis wir ne Windel anziehen.

Ich weis echt nicht mit was wir ihn davon abbringen könnten. Weder Belohnungen noch mit erzählen das sein Freund schon lange aufs Klo geht ändern was daran.

Hat jemand von euch auch so ne Erfahrung gemacht?

Danke schonmal,

lg Katja

Beitrag von sonne_1975 15.01.11 - 17:49 Uhr

Es geht sehr vielen Kindern so.

Bei uns war es auch: mit 2,5 ging er zum Pinkeln auf die Toilette, das große Geschäft ging 6 Monate nur in die Windel. Bis er dann plötzlich von selbst auf die Toilette gegangen ist.

Hier gab es auch häufig Threads dazu, am besten lässt man die Kinder in Ruhe und macht keinen Druck. Ich glaube nicht, dass er in der Schule noch die Windel dazu haben will.;-)

LG Alla

Beitrag von maryalex 15.01.11 - 18:04 Uhr

Hallo!
Habt ihr evtl ein Klo, wo das große Geschäft direkt ins Wasser plumpst? Das spritzt hoch und die Kinder erschrecken sich. Hab lang gebraucht, das herauszufinden*g* Mein Sohn wollte mir nie verraten, warum er das so ungern macht, irgendwann hat ers doch erklärt. Mittlerweile hat er sich aber dran gewöhnt.
LG Mary

Beitrag von augustmama06 15.01.11 - 20:04 Uhr

Hallo


Ich kenne das Stella war 3 JAhre alt als sie "trocken" war vom Pipi machen her allerdings war sie 4 bis sie es geschafft hat ihren Stinki nicht mehr in die Windel zu machen.Allerdings leidet sie unter Verstopfung und sie hatte eh schon immer Probleme mit dem Stinki machen aber in der zwischenzeit geht sie jeden TAg einamal und jetzt klappt es auch gut!!!
Ich würde einfach mal abwarte und immer wieder fragen ob er nicht mal auf Tolitte machen will irgendwann klappt es auch!! Ich frücke ide Daumen!!!

LG Dseiree mit Stella 4 1/2 J. und Nevio 2 1/2 J.

Beitrag von beth22 15.01.11 - 20:17 Uhr

Hallo Katja!

Ich hab auch so ein Exemplar zu Hause :-p .
Ben 3 Jahre und 7 Monate ist auch pipi-trocken (allerdings nur am Tag) nachts bekommt er ne Windel um. Er wartet bis er abends die Windel umbekommt und nach 10-15 Minuten kommt er und berichtet mir das er ne neue braucht weil er gekackert hat #schwitz . Manchmal wartet er auch bis morgens und nach dem aufwachen (bevor er zu uns nach unten kommt) macht er noch nen Stinker in die Windel.
Wir hatten erst ein paar mal das "Glück" das er auf der Toilette gekackert hat, dann wurde es aber auch bejubelt #huepf . Aber das half auch nichts, danach wollte er es wieder in die Windel machen. Ich laß Ihm die Zeit und hoffe das er sich was von seiner kleinen Schwester abguckt #cool , die kann das nämlich schon recht gut mit ihren 16 Monaten #schein

LG
Sandra mit Max (9 Jahre), ben (3Jahre, 7Monate) und Lea (16 (Monate)

Beitrag von tenea 15.01.11 - 20:56 Uhr

Hallo Katja,

bis vor 2 Monaten war es bei meiner Tochter so:

Tagsüber war sie trocken, nachts passierte noch der ein oder andere "Unfall". Für das große Geschäft zog sie eine Windel und eine ganz bestimmte Strumpfhose an, machte sich den Oberkörper frei, ging in den Flur, schaltete das Licht an (auch wenn es taghell war) und brachte die Jacken von der Flurgarderobe in ihr Zimmer. Kein Scherz.

Vor 2 Monaten fing sie dann plötzlich von ganz allein an, während des Wasserlassens sich wenigstens der ersten Hälfte des großen Geschäfts zu entledigen. Für die zweite Hälfte musste dann anschließend nochmal eine Windel plus oben beschriebenes Zeremoniell her. Und nach einer Woche war der Spuk dann endgültig vorbei.

Weder Belohnungen noch gutes Zureden hätten sie davon abbringen können, sie war einfach noch nicht soweit. Da hat nur konsequentes Gewährenlassen funktioniert, auch wenn ich so manches Mal innerlich den Kopf geschüttelt habe.

LG Tenea mit #schrei (fast 4 Jahre) und #schrei (1 Jahr)

Beitrag von moulfrau 15.01.11 - 21:49 Uhr

Hallo Katja,
Thilo, vom 30.8.06, war ab August 2009 tagsüber und auch nachts trocken. Allerdings zum Kackern, wollte er ne Windel.

Was haben wir versprochen, meine Mutter und die SE, ein Wochenede bei uns und er geht aufs Klo.........ha ha ha

Und dann war letztes Jahr Einschulung von seiner Cousine. Er kam nach dem Kaffeetrinken an und wollte ne Windel. Ich hatte keine dabei, nur 3er für Thaddäus.

Meine Schwester sagte dann nur, dann geh doch bei uns grad aufs Klo. Und er ging ganz einfach aufs Klo und machte sein Geschäft. Am nächsten Tag, wir waren bei meinen Eltern, wollte er wieder ne Windel und wieder hatte ich keine dabei. Meine Mutter, komm wir gehen aufs Klo.......... und seitdem geht er aufs Klo fürs große Geschäft.

Was haben wir geschwätzt, versprochen und gemacht, aufeinmal hats geklappt.

Gruß Claudia

Beitrag von angelinchen 15.01.11 - 21:58 Uhr

Hallo
meine Tochter geht auch dafür nicht aufs Klo. Komischerweise hat sie aber schon 2 Mal im Kiga ihr großes Geschäft aufs Klo gemacht (lt. eigeneer Aussage #gruebel)...
Ich dränge sie da nicht, sie wird es schon irgendwann kapieren. Genauso wie sie allein laufen gelernt hat oder allein einschlafen, durchschlafen, zum Pipi machen aufs Klo zu gehen usw. usw.

Mach dir keinen Stress, biete es ihr immer wieder an, irgendwann wird sie das schon machen...Unsere setzt sich immerhin ab und zu drauf, und drückt nen Pups raus ;-)

LG Anja

Beitrag von puschel80 16.01.11 - 07:02 Uhr

Danke für eure Antworten. Ich hoffe dann mal das es irgendwann doch von alleine klappt. Meine Verwandten sind der Meinung ich soll ihm die Windeln einfach wegräumen und zeigen das wir keine mehr haben. Dann wird er schon aufs Klo gehen.....

Lg Katja